Fachkräftemangel ´Intensiv` gab es bereits vor Corona

Intensiv-Fachkräftemangel? Schon 2019 große Engpässe!

INTENSIVPFLEGE

„Stellengesuche ungeimpfter Pflegekräfte führen ins Leere“, titelte der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) am vergangenen Wochenende. In dem Artikel ging es darum, dass 100 vermeintliche Stellengesuche von medizinischen Personal in einem Bautzener Anzeigenblatt sich – zumindest teilweise – als Fake entpuppten. Das heißt nicht, dass es sowas wie eine Personalflucht aktuell gar nicht gibt, aber bewiesen ist sie derzeit nicht. Gesichert ist dagegen der Fachkräftemangel bei Pflegepersonal, beispielsweise auf Intensivstationen. Im vergangenen Jahr klagten laut Krankenhaus Barometer 78 Prozent der Krankenhäuser in Deutschland über Stellenbesetzungsproblemen in der Intensivpflege. Wie der Blick auf die Statista-Grafik zeigt ist das Problem bei Kliniken mit 600 oder mehr Betten m größten. „Im Mittel bleiben unbesetzte Stellen in der Intensivpflege derzeit für 21 Wochen“, so die Studie. Das Personalproblem in der Intensivpflege gibt es übrigens nicht erst seit Corona – schon 2019 gab es große Engpässe.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.