Was erlauben Söder?

Meint er, er wär schon Kanzler mit der Befugnis zum „Rückgängig machen“?

Markus Söder ist m. E. kein Demokrat, er ist ein Hampelmann, der nach der Pfeifenschnur der Hygienediktatorin Merkel hampelt:

Eine Nominierung von Hans-Georg Maaßen als Bundestagskandidaten wäre nach Auffassung von Markus Söder ein „schwieriges Signal“. Der CSU-Chef geht noch weiter und wendet sich direkt an die Thüringer CDU.
CSU-Chef Markus Söder hat die Thüringer CDU vor einer Aufstellung von Ex-Verfassungsschutzpräsident Hans-Georg Maaßen als Kandidaten für die Bundestagswahl gewarnt. „Das wäre ein schwieriges Signal – ich hoffe, dass die Thüringer CDU klug entscheidet“, sagte Söder in einem am Donnerstag veröffentlichten Gespräch mit dem Magazin „Spiegel“.

Die Pläne für eine mögliche Kandidatur Maaßens in Südthüringen sind in der Union umstritten. Der aus Nordrhein-Westfalen stammende Maaßen stand von 2012 bis 2018 an der Spitze des Bundesamtes für Verfassungsschutz. Er geriet 2018 nach Äußerungen über rechtsextreme Ausschreitungen in Chemnitz in die Kritik. Abgelöst wurde er nach langem Hin und Her.

[…]

Ich könnte im Strahl kotzen, sorry!

Zu Chemnitz

2 Gedanken zu „Was erlauben Söder?“

  1. Einfach fürchterlich dieser Mensch.

    Wenn der Kanzler wird, gehen wir dunklen Zeiten entgegen. Wenn dann noch das IFSG so in Kraft tritt wie Merkel es will „AMEN“

  2. Spahn ebenso….
    geimpfte sollen nicht mehr zum Test und nicht mehr in Quarantäne…..

    Wir haben Sie bald, die zwei Klassen Gesellschaft.

    Diskriminierung von der feinsten Sorte.

    Danke und das nennt sich Sozialstaat. bald müssen Ungeimpfte mit dem Schlauchboot übers Meer fahren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.