Das Grauen pur: Prof. Wiehler am 12.3.2021

Die Tonspur reicht.

Quelle des Ausschnitts

Das ´Gekasper` des Proffs muss ich nicht sehen.

Mensch Professor:

Wennste mehr testest, wirste mehr positive Fälle finden. Positive Fälle allerdings, die keine Symptome haben. Merkste eigentlich nicht, wie Ihr Euch selbst ins Knie schießt, wennste jetzt alle Fälle herausfischst, die eh nichts haben und deshalb auch nicht ansteckend sind. Deutschland geht mittlerweile komplett vor die Hunde.

Lies doch mal das hier.

Und denk mal nach. Nur 10 Minuten. Schaffst Du. Echt!

Übrigens: Morgen um 11:00 geht der Albtraum weiter. Da stellt Boris Reitschuster die Frage zum Verhältnis Testmenge-Fallmenge in der Bundespressekoferenz. Die Antwort des Mitarbeiters des Gesundheitsministeriums ist eine Schande. Für Politik und Wissenschaft.

Dank bereits an dieser Stelle an Boris Reitschuster!!

Ein Gedanke zu „Das Grauen pur: Prof. Wiehler am 12.3.2021“

  1. Veronika der Lenz ist da…

    Die Besorgnis von Herrn Wieler ist rein fürsorglich, er ist unser neuer Ersatzvater! Ihm sollten wir glauben, da er rein faktenbasiert unsere Gesundheit im Auge hat und will, dass wir den LENZ erleben und nicht dahingerafft werden.

    die Mädchen singen tralala…

    Allein aus diesem Grund sind Lockerungen des Lockdowns kontraproduktiv und wir MÜSSEN mit Freude den Empfehlungen folgen, da wir dann mit Frühlingsgefühlen in den Sommer kommen.

    die ganze Welt ist wie verhext…

    Wenn wir dann die folgenden Monate im Lockdown verbracht haben, geimpft wurden und jetzt das Leben nachholen dürfen, dann ist alles wieder gut.

    Veronika, der Spargel wächst!

    Frau Merkel ist um uns besorgt und in ihrer Fürsorge will sie uns beschützen und unsere Zukunft sichern. Leider räumt sie ein, dass Grundgesetze auch in Krisenzeiten gelten, jedoch eingeschränkt werden müssen, um uns vor Mikroben zuschützen.

    Weißt du Veronika, die Welt ist grün…

    Mittelständler und Künstler haben ihr absolutes Verständnis und sie sorgt dafür, dass trotz Berufsverbots die Kasse klingelt und sie unbeschwert das Leben genießen können.

    Drum laßt uns in die Wälder ziehn…

    Auch ist sie besonders um das Wohl der Alten besorgt. Diese werden nach Wielers und ihrer Anweisung zuerst geimpft, um ihnen ein langes Leben zu ermöglichen.

    Sogar der Großpapa sagt zu der Großmama…

    Wenn wir dann alle geimpft sind, wieder arbeiten und leben dürfen, die Welt bereisen und die Biergärten bevölkern, ist alles wieder gut!

    Veronika der Lenz ist da

    ZUM FRÜHLING EMPFEHLE ICH, DAS ZU TUN, WAS UNS GUT TUT UND DAS ZU MACHEN, WAS UNS AUSMACHT!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.