Schillernde Figur: Virologe Drosten

[…] So ist es ja ganz erstaunlich, …

… mit welcher Klarheit der Virologe Christian Drosten …
Mehr

 

3 Gedanken zu „Schillernde Figur: Virologe Drosten“

  1. Wann werden wir wirklich wach!

    Wir kennen das Monopolyspiel schon von der Schweinegrippe her! Wer waren da die Täter? Natürlich unser „Paradiesvogel“ Herr Drosten und seine Promoterin Frau Merkel. Diese beiden „Wiederholungstäter“ sind die schillernden Figuren eines Spiels auf Kosten der Allgemeinheit. Sie haben schon bei der Schweinegrippe, die Mittel der Steuerzahler in einer Weise veruntreut, die sehr bemerkenswert ist. Die Impfung zur Schweinegrippe war ein „Riesendesaster“. Die sagenhaften Nebenwirkungen führten dann auch zur vollständigen Vernichtung der Impfstoffe. Der gesamte Skandal wurde vom Europaparlament in der Person von Dr. Wodarg aufgeklärt. Das Dr. Wodarg bei dem Regierungspersonal als auch bei Herrn Wiehler und Herrn Drosten, das „ROTE TUCH“ schlechthin ist, kann kaum verwundern. Bei dem möglichen politischem Ziel sind ein Herr Dr. Wodarg und ein Herr Dr. Bhakdi von dem politischen Personal schlicht gefürchtet. Solche honorigen Personen würden das Monopolyspiel niemals, ich wiederhole, niemals mitmachen. Dies ist der Grund, dass die Medien, auf Anweisung der Regierenden, diese Herren denunziert und verunglimpft.

    Der international beschlossene Weg, die Weltbevölkerung durchzuimpfen, ist ja nun Realität. Das da Herr Gates gemeinsam mit den führenden Politikern ein „Monopolyspiel“ betreibt, ist ja selbst von den Medien nicht zu bestreiten. Wir hören seit Monaten immer wieder den gleichen unsinnigen Spruch: Eine Normalität kann es erst wieder geben, wenn Impfstoffe und Medikamente zur Verfügung stehen. Bei dieser Version der Geschichte werden aber alle, aber auch wirklich alle Spielregeln verletzt, die im Zusammenhang mit Impfentwicklungen üblich und vor allem erforderlich sind. Das tollste Spiel was da getrieben wird, ist die sogenannte Teleskopvariante. Üblicherweise wurde bei Impfstoffentwicklungen schrittweise vorgegeangen. Das heißt im Klartext, es wurde schrittweise vorgegangen, wobei ein Schritt nach dem anderen erfolgte. Jetzt, im Teleskopverfahren werden diese Schritte parallel durchgeführt. Es gibt keine Kontrolle und kein Nachhalten, da alles gleichzeitig parallel erfolgt. Dabei ist es unabdingbar, dass nach jedem Schritt die Langzeitfolgen zu beobachten und zu bewerten sind. Diese Ergebnisse fließen dann auch in die nächste Phase ein.

    Solche Verfahrensweisen kommen bei Herrn Gates und seinen Mitstreitern nicht infrage!

    DIE IMPFSTOFFENTWICKLUNG MUß IN KÜRZESTER ZEIT DURCHGEZOGEN WERDEN!

    Das ist natürlich nachvollziehbar, denn wir wissen ja, dass wir ansonsten alle sterben werden. Gleichzeitig wurde dann auch noch die Haftung für die Hersteller ausgeschlossen! Ist ja klar, bei solcher Art der Entwicklung wird es riesige Schäden, sprich Nebenwirkungen bis zum Tod geben. Diese wurden ja von Herrn Gates auch schon eingeräumt.

    Wenn wir nun den Pandemieverlauf in Deutschland betrachten, haben wir es mit einer grippeähnlichen Situation zu tun. Mit Verweis auf die Statistiken in „Mediagnose“ wissen und erkennen wir eine Epidemielage, die sich in nichts von einer jährlich wiederholenden Grippelage unterscheidet. Das Virus tritt in den Wintermonaten auf, steigt expotentiell an und verschwindet wieder. Wie bei einer Grippeepidemie gab es in der Coronaepidemie Kranke und Tote, was zu bedauern aber letztlich hinzunehmen ist, da dies dem jährlich wiederkehrenden Infektionsverläufen entspricht. Derzeit haben wir es nicht mit einer Infektionswelle zu tun, sondern mit einer Testmanie, die als Ergebnis keine Kranken und Toten hervorbringt, sondern lediglich bei einem verschwindend kleinen Personenkreis Virenteile nachweist, die keine Krankheit erzeugen und auch nicht ansteckend sind, sondern lediglich nachweist, dass das Virus vorhanden war. Insofern machen Impfstoffe nur wenig Sinn, wie wir das ja schon von den Grippeimpfungen her kennen. Grippe- als auch Coronaviren mutieren ständig und die Impfentwicklung hat das Nachsehen, da die Veränderungen sich im Impfstoff widerspiegeln müssen, da sie sonst ohne Wirkung sind!

    DAS MONOPOLYSPIEL IMPFUNG IST UNSINNIG, DIE PANDEMIE IST SEIT MAI NICHT MEHR VORHANDEN!

    Die durch den Lockdown angerichteten Kollateralschäden werden von den Regierenden klein gehalten und von den Medien auch nicht veröffentlicht. Es ist die Absicht, diese Schäden unter den Tisch zu kehren, so weit das möglich ist. Durch massiven Geldeinsatz wird versucht die eigentliche Notlage zu kaschieren. Das muß vor allem solange durchgeführt werden, bis die nächste Bundestagswahl statt- gefunden hat. Und da hilft natürlich die übliche Angst-und Panikmache. Der Nasenmundschutz bezweckt ein Übriges und das Wahlvolk wird mundtot gemacht.

    DIES METHODISCHE VORGEHEN IST REINER MACHTERHALT

    Für die Regierenden hat das weiter jede Menge Vorteile. Die Tagespolitik wird ohne „Murren“ der Bevölkerung ausgestaltet. Es werden Gesetzesvorhaben umgesetzt, die kaum beachtet werden und in üblichen Zeiten einen Proteststurm ausgelöst hätten. Warum sollen die Regierenden an diesen „PARADIESISCHEN ZUSTÄNDEN“ was ändern! Da was ändern, wäre gegen jeglich Vernunft des „Politischen Personals“!

    Da die Bevölkerung zu ca. 80 % alle Maßnahmen für gut befindet, gibt es auch so gut wie keinen Widerstand. Die Opposition fällt gänzlich aus und ist mit sich selbst beschäftig,t um nicht von den Regierungsparteien abgehängt zu werden. Da bleiben dann nur noch die „Covidioten“ übrig, die mit all ihren kleinen Mitteln versuchen die Politik aufzuweichen. Es gibt kleine Erfolge, doch das ist nicht genug, um Anstöße auszulösen, die einer Beeinflussung gleichkommen. Ganz im Gegenteil:

    DIE FRONTEN VERHÄRTEN SICH!!!

    FAZIT

    Wenn die Bevölkerung sich nicht wehrt, werden Ihnen immer mehr Rechte vorenthalten. Die letzte Entscheidung des bayrischen Verwaltungsgerichts läßt befürchten, dass auch die letzte Bastion, die Judikative, sich von der Politik korrumpieren läßt. Wenn dieser Weg so von den VW-Gerichten fortgesetzt wird, haben wir verloren. Dann fallen alle Hüllen und der Diktatur steht nichts mehr im Weg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.