Investitionen in regenerative Kraftwerke weltweit

Die Welt investiert mehr in erneuerbare Energien 

, 11.09.2020

Grün-kursives Zitat & zum kompletten Artikel: Hier klicken

Weltweit wird heute deutlich mehr in erneuerbare Energien investiert als noch vor 10 Jahren. Zudem hat Europa seine Spitzenposition im Ranking der Länder und Regionen verloren, in denen am meisten investiert wird. Das zeigt die Statista-Grafik auf Basis einer Veröffentlichung von Bloomberg New Energy Finance. Demnach flossen 2019 in China die meisten Gelder. In die Daten eingeflossen sind dabei R&A-Investitionen von Unternehmen und Regierungen, Venture Capital, Private Equity, öffentliche Märkte und Anlagenfinanzierungen. Letztere stellen weltweit den größten Teil der Investitionen dar.

In Europa haben Medienberichten zufolge insbesondere Investitionen in Windkraft nachgelassen. Energieexperte Professor Dr. Ulf Moslener von der Frankfurt School of Finance and Management sieht die Herausforderung jetzt darin, dass „Investoren bei der gegenwärtigen Marktstruktur und -organisation nicht wirklich an die langfristige Attraktivität von weiteren Investitionen in noch mehr schwankende Stromerzeugung glauben.“ Insbesondere Deutschland schneidet bei Investitionen in Windkraft schlecht ab. Dies liege an komplexen Genehmigungsverfahren, die vielfach Investoren abschrecken würden.

_____________________

Es ist auch absolut notwendig, dass die „Welt“ viel mehr investiert. Denn sie ist enorm im Rückstand. Mit 10% des Strombedarfs erzeugt durch regenerative Energieträger Wind & Sonne liegt sie ganz schön weit hinten. Da reichen auch die beeindruckenden Investitionszahlen der Grafik oben rechts bei weitem nicht. Ein Vielfaches muss da investiert werden. Beleg ist dieser Chart:

Grün-kursives Zitat & kompletten Bericht aufrufen: Hier klicken

Deutschland führend bei Wind und Solar

Deutschland hat im ersten Halbjahr 2020 bisher rund 42 Prozent der gesamten Stromeinspeisung aus Wind- und Solarenergieanlagen erzeugt. Die Statista-Grafik zeigt, dass die Bundesrepublik damit eine weltweite Führungsposition einnimmt und sogar Australien, China und die USA in den Schatten stellt.

Laut Klima-Think-Tank Ember haben Wind- und Solarenergie 2020 einen Anteil von rund zehn Prozent an der weltweiten Stromerzeugung. Ein großer Schritt nach vorne im Vergleich zu dem geringen Anteil von nur fünf Prozent fünf Jahre zuvor. Seit 2015 konnten die erneuerbaren Energien Kohle einen Marktanteil von fünf Prozent abringen, dieser liegt 2020 weltweit bei 33 Prozent. Der fossile Brennstoff wird in den meisten Ländern der Welt nach und nach durch erneuerbare Energien ersetzt; in einigen Ländern wie Deutschland geschieht das jedoch schneller als in anderen.

_________________________

 Der CO2-Ausstoß weltweit pro Land ermitteln: Hier klicken

_________________________

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.