Der Tod ist gewiss …

Sogar meine Großmutter Martha Stobbe

… Jahrgang 1899, geb. in Ostpreussen, schloss am 5.12.2005 im biblischen Alter von knapp 107 Jahren die Augen für immer. Sie war nicht krank. Sie war einfach nur alt. Da stirbt man halt schon mal. Auch wenn man sehr diszipliniert lebte, wie meine Omi. Wie waren traurig, aber nicht wirklich überrascht. So ist das Leben. Der Tod gehört dazu. Für jeden Menschen auf unserer schönen Welt.

Mehr

2 Gedanken zu „Der Tod ist gewiss …“

  1. Wie viele der „Schutzbedürftigen“ über 65 Jährigen mussten eigentlich an Corona sterben, weil sie keine adäquate Therapie bekommen konnten, weil sie trotz modernster Behandlung nicht gerettet werden konnten oder weil sie ihre Patientenverfügung nicht geändert haben, in der sie die Maßnahme „künstliche Beatmung“ abgelehnt haben, und wie von den an (oder mit) Corona Verstorbenen wollten sterben, weil sie mit ihrem Leben bereits abgeschlossen hatten?
    Nicht alle 65+ Jährigen leiden an Demenz oder stehen aus anderen Gründen unter Erwachsenenschutz. Die meisten von ihnen können ganz gut selbst entscheiden, ob und wie sie sich vor einer Infektion mit SARS Cov-2 schützen.
    Politik wird in Bezug auf Corona auf Zahlen gestützt. Umso eigenartiger finde ich, dass Politiker ohne Umfragen zu wissen glauben, was gut ist für ältere Menschen, oder was Großeltern wirklich möchten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.