Die „rechten Sprüche“ der AfD …

…dokumentiert WELTonline.

Bericht lesen: Hier klicken

„Auf ihrem Parteitag in Hannover hat die AfD ihren Rechtskurs bekräftigt – was besonders in den Reden offenbar wurde. Die WELT-Reporter dokumentieren die signifikantesten Aussagen im Wortlaut.“

[…]

´Jörg Meuthen, Bundessprecher: „Wir drohen unser Land zu verlieren.“

Alice Weidel, Fraktionschefin und Beisitzerin im Bundesvorstand: „Politik gegen die Politik von Politikern, die unser Land aufgeben und es verscherbeln.”

Albrecht Glaser, Bundesvize: „Deutschland weiß nicht, was es ist und wohin es will.“

André Poggenburg, Landeschef in Sachsen-Anhalt: „Dieses Land hat den Deutschen zu gehören, wem denn sonst?”

Beatrix von Storch, Bundesvorstandsmitglied: „Der Islam gehört ebenso wenig nach Deutschland wie Merkel ins Kanzleramt.“

Kay Gottschalk, Bundesvize: „Wie auf der ,Titanic‘: Der Mittelstand – die schaffen unter Deck – die dürfen die Drecksarbeit machen, während die linksliberalen Medien und die Kartellparteien auf dem Sonnendeck leben und dort entsprechend ihre feuchten ideologischen Träume verfolgen.“ 

Doris von Sayn-Wittgenstein, Landeschefin in Schleswig-Holstein: „Ich möchte nicht, dass wir in dieser sogenannten Gesellschaft ankommen. Das ist nicht unsere Gesellschaft, da werden wir ausgegrenzt.“

Joachim Kuhs, Schriftführer im Bundesvorstand „Deutschland wird infiltriert von fremden Kulturen.”` Quelle alle Zitate: Bericht oben rechts

Diese Zitate, die ja wohl das „Rechtstete“ sein dürften, was auf dem Parteitag der AfD in Hannover kommuniziert wurde, finden meine volle Zustimmung.

Allesamt!

Es mag ja sein, dass es Leute gibt, die die Aussagen oben nicht gut finden.

OK, immerhin gibt es in Deutschland – noch – die Freiheit der Meinung.

Doch wie sagte neulich ein Leser in einem Kommentar auf WELTonline sinngemäß: Lieber auf einem Rechtskurs mit der AfD, als auf einem Unrechtskurs Frau Merkel.

Noch Fragen?

___________________________________________

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.