Vor 72 Jahren, am 27.1.1945 …

Bild Auschwitz
KL Auschwitz

wurde das Konzentrations-, Arbeits- und Vernichtungslager Auschwitz von sowjetischen Truppen befreit. 

„Spätestens im April 1945 errichtete die sowjetische Militärverwaltung (SMAD) auf dem Gelände des ehemaligen Stammlagers und im ehemaligen Lagerbereich Birkenau einige Durchgangslager. Reichsdeutsche Kriegsgefangene und Zivilisten vor allem aus Oberschlesien wurden inhaftiert und bis Herbst 1945 (Stammlager) beziehungsweise Frühjahr 1946 (Birkenau) in die Sowjetunion deportiert. Ihre Gesamtzahl belief sich auf rund 12.000.[13] Zwischen April 1945 und Mai 1946 starben etwa 150 dieser Internierten.[14] Quelle: Wikipedia

_____________________

Bild wilhelm 2
Wilhelm II

Vor 158 Jahren, am 27.1.1859 wurde Wilhelm der Zweite in Berlin geboren. Seit 1888 war er der letzte Kaiser des Deutschen Reiches. Während seiner Kaiserzeit kam es zu einer beispiellosen Technologisierung und Militarisierung Deutschlands.

Wilhelm II hatte die Tendenz in der Öffentlichkeit zu reden, wie ihm „der Schnabel gewachsen“ war. Zum regelmäßigen Schrecken seiner Berater.

Sein folgenreichster Fehler war die Ausstellung des „Blankoschecks“ an Österreich in Sachen Serbien, was den Einstieg in die Schlussdynamik zum Ausbruch des Ersten Weltkrieges bedeutete.

_____________________

Vor 118 Jahren am 27.1.1899 wurde meine Großmutter Martha Feyer in Ostpreussen geboren. Sie starb im gesegneten Alter von 106 Jahren, am 5.12.2005 in Aachen. Omi erzählte viel aus ihrem Leben.

So hatte sie immer schulfrei, wenn der Kaiser Geburtstag hatte, der ja genau auf ihren fiel. Der Schulweg betrug 7 Kilometer und wurde selbstverständlich zu Fuß bewältigt. Immer, auch im Winter bei Schnee und Sturm. Schulbus, das Wort gab es damals noch nicht.

Bild Treck
Quelle: Auf Bild klicken

Bevor Auschwitz  von Sowjettruppen befreit wurde, trieb die Rote Armee die deutsche Bevölkerung vor sich her. Meine Großmutter war, damals bereits 45 Jahre alt, in einem der ´ berühmten` Flüchtlingstrecks mit auf der Flucht aus den Ostgebieten.

__________________________________________

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.