Martin Schulz´ seine Demokratie

Martin Schulz ist hellsichtig.

zerstoerer
Lesen: Auf Bild klicken

Er sieht mit innerem Schrecken, dass die AfD mit 15 bis 20 % in den Bundestag einziehen wird, wenn sich nicht was Entscheidendes verändert.

Das wäre z. B. ein Einschwenken der etablierten Parteien auf die Linie der so genannten Rechtspopulisten, zumindest, was die Innere Sicherheit (z. B. Null-Zuwanderung aus Nahost und Afrika, Hilfe nur für politisch individuell Verfolgte gem. 16a GG)  anbelangt.

Damit ist kaum zu rechnen. 

Also werden die „Zerstörer“ im demokratischen Prozess zugewinnen.

Wobei der Begriff „Zerstörer“ in den Bereich des Postfaktischen einzuordnen ist. Das interessiert Martin Schulz nicht. Er zeigt „klare Kante“.

So wissen wir wenigsten, mit was für einem Superdemokraten wir es mit Martin Schulz zu tun haben. 

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.