Manfreds Kolumne 17.8.2022: Was macht Deutschland im Pazifik?

Kriegsgetöse im pazifischen Raum …

mit Deutscher Luftwaffe

Das Säbelrasseln geht weiter!

Die Deutsche Luftwaffe probt den Ernstfall mit Streitkräften Australiens und Singapur in der Operation „Rapid Pacific“. 6 Eurofighter, 3 Tankflugzeuge A330 und 4 Transportflugzeuge A400M sind mit etwa 250 Soldaten auf den Weg in den „Probekrieg“! Die Eurofighter müssen dabei um die 200 (?)  mal in der Luft betankt werden, um an ihre Zielorte zu gelangen. Japan und Südkorea sind ebenfalls Stationen dieser Einheit.

Manöver mitten im Taiwan-China-Konflikt sind  ganz sicher keine   „Beruhigungspille“ für den pazifischen Raum. Klar, dass die Gegenseite zusätzlich aufrüstet.

Wieder mal wird unsere Freiheit verteidigt, har, har.

Wie das am Hindukusch ausgegangen ist, haben wir noch schmerzlich in Erinnerung. Das Verteidigungsbündnis NATO ist immer zugegen, wenn es um die Verteidigung unserer Freiheit geht. Egal wo auf der Welt, wir werden verteidigt. Dieses absolut lächerliche Konstrukt weist auf eines hin: Auf die Hegemonieabsichten der Großmacht der Vereinigten Staaten.

Der Kriegszirkus wird zur Normalität!

Wo bleiben eigentlich unsere Friedensaktivisten? Die gibt es wohl nicht mehr, denn das sind ja mittlerweile alles „aussätzige Querdenker“ oder haben sie die Seite zum „wehrhaften Pazifisten gewechselt:

Es erstaunt wirklich, in welch kurzer Zeit ein Umdenken vom Pazifismus hin zur Kriegstreiberei vonstatten ging. Vorneweg marschieren sie nun, die ehemaligen roten und grünen Pazifisten.

Die Glaubwürdigkeit dieser Opportunisten liegt bei „Null“!

Weitere Quelle

Ein Gedanke zu „Manfreds Kolumne 17.8.2022: Was macht Deutschland im Pazifik?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.