Die Meinung einer Aerosol-Koryphäe

[…] Für den Biophysiker Gerhard Scheuch, …

… der als Koryphäe auf dem Gebiet der Ausbreitung von Aerosolen gilt, macht es überhaupt keinen Sinn, Großveranstaltungen unter freiem Himmel abzusagen. Man habe nach Pandemie-Beginn relativ schnell festgestellt, dass es „fast ausschließlich in Innenräumen zu Ansteckungen kommt“. Sich in einem Stadion aufzuhalten, sei überhaupt keine Gefahr. „Aufpassen würde ich bei solchen Ereignissen bei der An-und Abreise, auf den Toiletten und dann natürlich in den Logen. Das sind die gefährlichsten Orte.“ Er könne nur wiederholen, was er schon im vergangenen Jahr gesagt habe: „Wenn ich Politiker wäre, würde ich alles dafür tun, um die Leute zu motivieren, ins Freie zu gehen. Also, raus an die frische Luft, auf Weihnachtsmärkte, ins Stadion, auch mal in den Park.“

Quelle

Das ist keine andere, sondern die einzig korrekte Sicht der Dinge. Rausgehen, ohne Maske und mit gelerntem Abstand gegenüber anderen Personen. So war es, so sollte, so muss es wieder werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.