Die Wahrheit zur Maskenpflicht

Prof. Drosten meint ab Sekunde 46:

Mehr

Nochmal Prof. Drosten, dann die Entwicklung der Masken zum MUST:

Am 14.6.2021 meint Herr Volkart Wildermuth, Kommentator des Dlf:

Quelle

Ich habe ihm diese Mail geschrieben:

Zitat Wildermuth: Dass ausgerechnet die Maske zum Symbol für die wichtigste Form der Freiheit herhalten muss, ist in meinen Augen einigermaßen absurd. Ich habe mich an sie gewöhnt. Die Maske vermittelt mir selbst und meinen Gegenübern gefühlt und ganz real ein Plus an Sicherheit. Die mangelnde Bequemlichkeit nehme ich gerne in Kauf und gehe dafür ohne Test einkaufen, sitze im Kino oder treffe mich mit mehr Freunden draußen. Diese Freiheiten sind für mich relevanter. Aber bei der Freiheit gibt es verschiedene Geschmäcker, offenbar macht sie mancher und manche vor allem am unbeschwerten Atem fest.

Sehr geehrter Herr Wildermuth,

der deutsche Bürger hat sich mehrheitlich schon an viel gewöhnt. Die Nazis, die Kommunisten, Frau Merkel. Hauptsache, man richtet sich gut ein, dann klappt das schon …  Mit dem Kino, den Freunden und dem Einkaufen.

Freiheit ist keine Frage des Geschmacks. Atmen, auch das Ausatmen von CO2,  ist ein Menschenrecht, weil lebensnotwendig. Die Einschränkung des freien Atmens ist Einschränkung des freien Lebens. Mal fünf Minuten darüber nachdenken. Schaffen Sie.

Rüdiger Stobbe

Herr Wildermuth ist von Haus aus Naturwissenschaftler. Er passt lückenlos in die affirmativ-deutsche Wissenschaftstradition. Hauptsache, es läuft. Dann ist alles gut.

Ob dabei noch das „freie Atmen“ möglich ist?

Egal! Man gewöhnt sich an alles.

Diese Leute sind wahre Feinde der Freiheit! 

Meine Meinung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.