3 Gedanken zu „Corona-Impfstoffe: Die Risiken im Überblick“

  1. Wer eine gewisse Sorge bei Astra Zeneca hat (das wäre aufgrund der Berichterstattung ja verständlich) könnte ja seinen Hausarzt fragen, ob er generell zu den Menschen gehört, die tendenziell thrombosegefährdet sind. Man kann übrigens auch anti-Thrombosemittel verschrieben bekommen (Achtung, einfaches Aspirin soll angeblich NICHT ausreichend sein). Aber die Problemfälle sind, wenn man die riesige Masse von Astra-Impfungen bis jetzt betrachtet, bis jetzt verschwindend gering.
    Einige wenige Handvoll unter vielen, vielen Millionen. Ich habe den Vergleich zum Thromboserisiko der Antibabypille schon hier gebracht. Wäre ich eine 8ojährige Dame, deren Impfung ansteht, würde ich die „Pille“ vorsorglich einige Zeit vorher absetzen. Okay, bleiben wir ernst:
    Man kann auch Flugreisen anführen; pro 10.000 Flugpassagiere, die einen Flug von mindestens 4 Stunden machen, entwickeln etwa 2 eine Thrombose. Das ist ein Vielfaches des Risikos von Astra.
    Die Liste solcher Beispiele ist ellenlang…

    1. Stimmt! Die Corona-Toten sind in Wirklichkeit alle an einer Überdosis Hydroxychloroquin gestorben! Ich hatte schon gemutmasst, dass die Zahlen und Bilder aus New York und Italien Fakes waren, mit Puppen getürkt, die Tote mimen sollten.
      Vielleicht sind die angeblichen Corona-Toten aber auch aus Angst gestorben, die von den verschiedenen Regierungen verursacht wurden.
      Oder sogar an den verabreichten Impfstoffen. Jetzt warte ich nur noch auf die Enthüllungsgeschichte von Boris Reitschuster, der die Absprache der verschiedenen Welt-Regierungen mit den Impfstoff-Firmen aufdeckt. Sicher wird er in Kürze dazu mit originalen Tonband-Mitschnitten aufwarten.
      Ausserdem habe ich gehört, dass eine Gruppe von evangelischen Ärzten in Neu-Guinea dringend von Impfungen abrät; sie würden die Libido bei über 90jährigen Grossmüttern empfindlich dämpfen. Was bei den Betroffenen schwere Depressionen auslöste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.