Dieselfahrverbot: Panikmache geht weiter

Mit der Stickdioxid-Belastung wird ein gewaltiger Popanz

konstruiert, der vor allem ein Ziel hat:

Fahrverbote
Bericht lesen: Auf Bild klicken // Grün-kursive Zitate stammen aus diesem Artikel

Den Dieselmotor so zu diskreditieren, dass er praktisch aus den Autos verschwindet.

Anschließend wird ein ähnlicher Popanz – z. B. Co2 – aufgebaut, um den Ottomotor „kaputt“ zu schreiben.

Ziel ist die Schwächung bzw. Abschaffung wesentlicher Teile der Autoindustrie in Deutschland. 

Nehmen wir nur mal den Bericht des Deutschlandfunks rechts oben. Dort heißt es u. a.:

„Es geht um das Abgas Stickstoffdioxid, das für Herz- und Kreislauferkrankungen und ein erhöhtes Schlaganfallrisiko verantwortlich gemacht wird. Dessen Werte übersteigen regelmäßig die zulässigen Höchstwerte von 40 Mikrogramm pro Kubikmeter – und zwar nicht nur auf den hochfrequentierten Ring- und Einfallstraßen, sondern auch weit jenseits dieser Gebiete liegen die Werte bei bis zu 60 Mikrogramm.“

Der Münchener OB Reiter ist alarmiert:

„Das habe man nicht erwartet, sagte Reiter der ´Süddeutschen Zeitung`.“

Klar, ich, der Autor dieses Artikels, sei natürlich ein Klimaleugner und kann viel behaupten, sagen unsere Weltenretter und Menschen mit Guten Gedanken.

Mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.