Tihange – Es geht weiter … Rettung naht

Auf der Euregio 2017 war Aktionstag angesagt: 

„So sagt die Verbraucherschau entschieden ´Nein` zu den belgischen Pannenreaktoren und hat deshalb einen ´Stop Tihange`-Mottotag eingerichtet. Von jedem Vollzahler-Eintrittspreis (sieben Euro) gehen am Donnerstag, 23. März jeweils zwei Euro an das ´Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie`. Auch sind an diesem Mottotag mehrere Aktionen und Vorführungen gegen die Pannenmeiler in Tihange und Doel geplant (Talks, Info-Stunden, Tanzaufführungen). Unter anderem kann man sich auf der Messe über die anstehende KettenreAKTION Tihange, der Menschenkette von Tihange über Lüttich und Maastricht bis nach Aachen am 25. Juni informieren und sich dazu anmelden. Während der gesamten Schau steht zudem eine ´Tihange Aus`-Säule des Designers Lars Harmens und des Künstlers Rolf Jägersberg auf dem Freigelände.“ Quelle: Hier klicken

Da ließen  es sich die Aachener Nachrichten nicht nehmen,  tags drauf ausführlich zu berichten.

Mit Tipps und Kniffen, wie sich der Mensch zu verhalten hat, wenn es – manchmal habe ich den Eindruck, man meine „endlich“ – so weit ist.

Tihange verstrahlt die ganze Euregio und mehr.

14 Tage Lebensmittelvorrat soll der Bürger anlegen.  

Was tun 2
Vergrößern: Auf Tipps klicken
  • Im Keller.
  • Ich wohne Hochparterre.
  • Mein Keller ist bereits voll.
  • Wie bei den anderen Mietern.
  • Also – ich schäme mich fast – ich besitze kein allein stehendes Einfamilienhaus.
  • Über 45 bin ich auch noch. 

Was nun? Was tun?

Mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.