Tote bei der Demonstration ….

….  hätte es gegeben, wenn die Polizei die Demonstranten nicht geschützt hätte. Vorgestern, am 20.4.2016 in Jena.

200 Demonstranten einer gerichtlich genehmigten Demonstration nehmen ihr Recht auf Meinungs- und Versammlungsfreiheit war.

3.000 Gegendemonstranten wollen den 200 an die Wäsche. 3.000? Nein! Aber unter den 3.000 sind mit Sicherheit etliche hundert Gewaltbereite. Die greifen an. Weil die Polizei die 200 Menschen vor den Gewalttätern schützt, kommt es nicht zur Katastrophe. Sondern ´nur` zu 15 mehr oder weniger schwer verletzten Polizisten.

Warum berichte ich nicht,  worum es bei der Demo/Gegendemo ging?

Weil es keine Rolle spielt.

Eine genehmigte Demo ist eine genehmigte Demo. Wofür/wogegen demonstriert wird, ist nicht relevant.

Eine Gegendemo, die eine genehmigte Demo mit Gewalt verhindern will, ist rechtswidrig. Ohne wenn und aber.

So einfach ist das.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.