Manfreds Kolumne aktuell: Geisterfahrt in die Katastrophe

Krieg und nochmals Krieg, …

… gewinnen und nochmals gewinnen!

Mit was haben wir es eigentlich hier zu tun?

Es sind Kriegsabenteuer verblödeter* Politiker, denen die Menschheit, die Zivilgesellschaften und die Menschheitsfamilie völlig am Arsch vorbeigeht!

Diplomatische Anstrengen werden erst gar nicht unternommen. Ziel ist nicht, die ukrainische Bevölkerung zu schützen oder zu retten, nein, die westliche Politik will Russland schwächen. Dabei sind die Dummköpfe* nur unfähig-willige Erfüllungsgehilfen einer menschenfeindlichen amerikanischen Geopolitik. Es spielt keine Rolle, ob Deutschland, ob Europa den Bach runtergeht. Das gehört als Kollateralschaden eben dazu.

Wir erleben den Ausverkauf der Menschenrechte, den der „Goldene Westen“ betreibt. Der Westen hat den seit 2014 von der Ukraine betriebenen Massakern im Donbass zugesehen, er hat nicht nicht auf Einhaltung des Minsker Abkommens gedrängt, sondern den Bürgerkrieg in aller Ruhe fortschreiten lassen, um nun Putin die Schuld zu zuschieben. In solchen Auseinandersetzungen gibt es nicht den „Schuldigen“! Sie sind alle schuldig, die Kriegsparteien Russland/Ukraine als auch diejenigen, die still und schweigend den Bürgerkrieg geduldet haben.

Das Trommelfeuer des Westens richtet sich alleine gegen Russland, denn die westliche Politik weiß um den korrupten Staat Ukraine, den sie für sich nutzen, um Russland entgegenzutreten und zu schwächen.

Die Idee, mittels – auch indirekter – Kriegsführung geopolitische Ziele zu erreichen hat mit Menschenrechten und Demokratie nichts zu tun. Dass der Westen dabei einen möglichen atomaren Großbrand in Kauf zu nehmen scheint, bewirkt noch keinerlei nennenswerte Proteste. Der deutsche Michel erträgt dröge sein Schicksal.  Es scheint, als ob der europäische Westen abgedankt hat. Da nimmt man dann auch einen atomar geführten Weltkrieg III auf europäischen Boden in Kauf, um im Sinne der USA korrekt dazustehen.

________

*Meine Meinung & Begründung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.