Ein Skandal – Impfempfehlung für Kinder ab fünf Jahren

Mediagnose.de wird im Lauf des Vormittags wegen Wartungsarbeiten abgeschaltet.

Wiederinbetriebnahme voraussichtlich im Verlauf des 15.12.2021.

__________________________________

Die Impfung wird für Kinder empfohlen, …

… die Risikofaktoren für einen schweren Covid-19-Verlauf oder Angehörige mit hohem Risiko haben: Nun wird der Kinder-Impfstoff ausgeliefert. Auch gesunde Kinder können geimpft werden. Ein Überblick über die Kampagnen der Bundesländer und Experten-Stimmen. …

Quelle grün-kursives Zitat & kompletter Artikel

… Die Kinderimpfungen mit einem Corona-Impfstoff für Fünf- bis Elfjährige sollen in dieser Woche in Deutschland anlaufen. Das Bundesgesundheitsministerium hatte den Start der Auslieferung des Kindervakzins von Biontech/Pfizer angekündigt. Dabei handelt es sich um  ein niedriger dosiertes und anders abgefülltes Präparat im Vergleich zum herkömmlichen Biontech/Pfizer-Impfstoff. Von dem mRNA-Vakzin sollen laut der Ständigen Impfkommission (Stiko) zwei Dosen im Abstand von drei bis sechs Wochen gegeben werden.

Mehr

Ein Gedanke zu „Ein Skandal – Impfempfehlung für Kinder ab fünf Jahren“

  1. „Kinderimpfung – das radikalste medizinische Experiment der Menschheitsgeschichte“

    Dass Ihr Kind geimpft werden muss, ist eine Lüge“, mahnt Malone. „Ihre Kinder stellen keine Gefahr für ihre Eltern oder Großeltern dar.“ Das Gegenteil sei der Fall: Die Immunität der Kleinen nach einer Corona-Erkrankung sei entscheidend, um ihre Familie, wenn nicht sogar die ganze Welt vor dieser Krankheit zu retten. Halte man sich die bekannten Gesundheitsrisiken des Impfstoffs vor Augen, habe es weder für die Kinder noch für ihre Familie einen Nutzen, Kinder gegen die geringen Risiken dieses Virus zu impfen.

    „Als Vater und Großvater empfehle ich Ihnen ausdrücklich, Widerstand zu leisten und für den Schutz Ihrer Kinder zu kämpfen.“

    https://reitschuster.de/post/kinderimpfung-das-radikalste-medizinische-experiment-der-menschheitsgeschichte/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.