Corona – Fußballstar Kimmich und die Hygienediktatur

Da hat die gute Herr Kimmich aber in ein Wespen-Nest gestochen.

Anders ist die aufgeregte „Diskussion“ nicht zu erklären.

Mehr

2 Gedanken zu „Corona – Fußballstar Kimmich und die Hygienediktatur“

  1. Ich bin geimpft. Aber es ist Kimmichs gutes Recht, sich nicht impfen zu lassen. Es ist schliesslich SEIN Körper, um den es hier geht. Jetzt wird er der öffentlichen Fertigmach-Mühle unterzogen, die wir in Deutschland seit einigen Jahren eingeführt haben, und die unsere linke Stammtisch-Mehrheit so liebt.
    Wir sehen hier wieder exemplarisch die bodenlose Heuchelei der Linken: Noch vor einigen Jahren, als es um Abtreibung ging, skandierten Feministinnen unter dem Beifall der gesamten linken Medien-Schickeria, „Mein Bauch gehört mir!“
    Bei Kimmich scheint das anders zu sein. Sein Körper gehört wohl der Öffentlichkeit. Das legt die dummdreiste Einmischung in seine Persönlichkeitsrechte jedenfalls nahe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.