Aachener Nachrichten liefern aktuelle Flüchtlingszahlen

Da haben die Aachener Nachrichten

einen Coup gelandet. Sie haben im Innenministerium nach den aktuellen Flüchtlingszahlen gefragt und diese veröffentlicht.

255000-fluechtling
Vergrößern: Auf Artikel klicken

Besonders lobenswert ist die Ehrlichkeit, die der Sprecher des Innenministeriums an den Tag legt und die Tatsache, dass seine Aussagen veröffentlicht werden.

Ergänzen möchte ich,

dass – ausgehend von der Tatsache, dass im großen Durchschnitt nur knapp 40% der Asylsuchenden einen Schutzstatus erlangen – etwa 100.000 Menschen der 255.000 vollkommen zu Unrecht eingereist sind.

Diese Menschen dazu zu bewegen, Deutschland wieder zu verlassen ist, wie die Vergangenheit gezeigt hat, praktisch sehr schwer und kostspielig. Deshalb macht es Sinn, direkt an der Grenze den Status zu prüfen und die Menschen, die keinen Schutzgrund haben, sofort an der Grenze zurückzuweisen.

Alles andere ist vielleicht politisch korrekt, aber ansonsten nur dumm. 

____________________________________________

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.