Sommerzeit – Winterzeit

 In Deutschland wurde die jetzt gültige Zeitumstellung …
Mehr

Ein Gedanke zu „Sommerzeit – Winterzeit“

  1. Winterzeit ist der Zeitraum in dem Winter herrscht. Meterologisch also vom 1.12. bis zum 28/29.02.. Althergebracht vom 21.12. bis zum 19.03.. Gefühlt die Zeit in der es dunkel und kalt ist, somit so ab Mitte November bis Mitte März.

    Die Normalzeit entsprcht der MEZ. Der Mittel-Europäischen-Zeit.

    Und nein, es ist durch die Umstellung auf Sommerzeit nicht eine einzige Minute länger hell am Tag. Es wird nur später hell. Das bedeutet für alle Menschen, die trotzdem Morgends früh raus müssen, dass für sie der Sommer ein Monat später beginnt und ein Monat früher aufhört. Denn Sommer ist es für mich zumindest frühestens dann, wenn es hell ist beim aufwachen. Da es zudem in der Frühe nicht nur dunkler, sondern auch kälter ist, dauert für mich, gefühlt, der Winter 2 Monate länger.

    Der Begriff Winterzeit für die MEZ wurde aus Framinggründen benutzt. Da die meisten Menschen Winter mit Kälte, schlechtem Wetter und Dunkelheit assoziieren ist der Begriff negativ belegt und allein deshalb wird eine Rückkehr zur MEZ abgelehnt wenn man sie als Winterzeit bezeichnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.