5 Gedanken zu „Russland – Ukraine aktuell: Wenn das mal so alles stimmt!?“

  1. Putin ist Schuld

    Man sieht sie tiefgebeugt über ihrem PC oder Bildschirm sitzen und sie wissen nicht, wie sie was zu Papier oder aber in den PC bringen. Sie leiden alle am „weißen Papiersyndrom“! Es ist schwierig dem Wahlvolk zu erklären, dass es nur noch bergab geht; schlimmer als in der Achterbahn, weil es da zwischendurch auch wieder mal bergauf geht. Dann kommt der Geistesblitz:

    PUTIN IST SCHULD!!!

    Wie von Geisterhand kommen nun in flüssiger Art und Weise die „Wahrheiten“ auf den Tisch, sprich auf Papier oder den Bildschirm. Das Syndrom wurde besiegt, der Anfang des Narrativs, besser Märchens, ist geschafft. Die Schuldfrage ist geklärt, denn die weit vorausschauende und fehllose Politik ist immer schuldfrei, frei von Lug und Trug und vor allem immer gerecht gegenüber dem Souverän, dem Wähler.

    So erfahren wir im Stundenrhythmus rund um die Uhr, dass der Atomausstieg der absolut richtige Weg war, Nordstream II zu bauen ein Fehler und der Ausstieg aus der Kohlekraft unumgänglich ist, denn wir haben Wind und Sonne, die „keine Rechnungen“ schreiben können und uns mehr oder weniger umsonst zur Verfügung stehen. Alles ist bestens im Griff! Nur Putin der Bösewicht hat alles in Mißkredit gebracht. Mit seinem Überfall auf die Ukraine macht er alles kaputt, was Merkel & Nachfolger aufgebaut haben, die ach so tolle Energiewende.

    Es ist auch keine Frage, dass wir gewendet werden! Es beginnt mit der Geldbörse, die nur noch leer ist, da Energie und Inflation die letzten Cents raussaugen. Die Hygiene wird auch gewendet, zum Nichtduschen, kaltwaschen oder schlicht mit Kniebeugen erledigt. Wenn sich einer beschweren will, dann doch bitte bei Putin, dem wir das alles zu verdanken haben. Das Verhältnis zur Wärme wird auch gewendet, denn Wärme wird schlicht überbewertet. Mit ein bisschen Sport wird einem von allein warm, und außerdem ist es viel gesünder. Das Gleiche gilt auch für das Licht! Ständig die Augen mit künstlichem Licht zu belästigen ist ungesund. Richtig vom Staat organisiert, erhalten wir sporadisch die Einheiten, um zu überleben. Das muss doch das Ziel sein, zu überleben!

    Besonders wichtig ist, dass wir die Ukraine weiter mit allen Waffen versorgen, damit Putin den Krieg verliert und wenn dieser Krieg noch 100 Jahre dauert, er ist zu besiegen, damit die westlichen Werte geschützt werden und Putin nicht in Paris oder Lissabon die russische Flagge hisst.

    Natürlich ist Putins Rachsucht ein weiterer Grund, den Krieg aufrechtzuerhalten. Wenn der uns kein Öl und Gas mehr liefern will, liefern wir im Gegenzug Waffen und Bomben an die Ukraine nach dem Motto: Was du nicht willst, das man dir tut, das füg auch keinem andren zu! Wie immer ist Krieg die Potenz dem Gegner zu zeigen, wie man mit ihm verfahren wird. Diplomatie ist ein Zeichen der Schwäche und schwach ist der „Goldene Westen“ ja wirklich nicht, oder?

    Keimzellen der Vernunft sind nicht vorhanden bei den Regierenden des „Goldenen Westens“! Ihr Motto lautet: Russland zu schwächen, damit wir sicher sind! Dass das System Putin vernichtet werden muss, ist reine Ehrensache!

    Wenn dann einmal die Schuldfrage geklärt ist, geht alles wie von selbst. Der Selbstbetrug ist eins der schlimmsten Übel auf der Welt. Darunter leidet der Westen im besonderen Maße. Was nützt den europäischen Regierungen, wenn ihre Industrieländer auf diese Art und Weise platt gemacht werden? Bei uns häufen sich die Meldungen, dass energielastigen Branchen nicht nur die Luft ausgeht, sondern sie in Insolvenz gehen oder andere Standorte suchen. Wer das zuläßt, oder schlimmer noch fördert, führt nichts Gutes im Schild. Soll Europa als Industriestandort geopfert werden? Dabei stellt sich immer die Frage, Cui bono? Wem kommt der Ruin Europas zupaß?

    Fragen über Fragen, die wohl nur im Zuge von geopolitischen Betrachtungen beantwortet werden können. Dabei stellt sich die Frage, wer eigentlich Freund oder Feind ist. Es steht zu vermuten, dass eine Reinigung diplomatischer Art nicht zustande kommt, was im Umkehrschluss bedeutet, dass es weltweite kriegerische Auseinandersetzungen geben wird, die zwar keine wesentlichen Fragen beantworten, doch Zerstörungen herbeiführen, die den ewigen „Kriegsgewinnlern“ die erwartete Beute bescheren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.