Energieversorgung – Die „Guten“ kapieren es erst, wenn es knallt!

Birgit Marschall, RP-online Journalistin, …

…  meint in ihrem Kommentar, welcher am 21.2.2022 in den Aachener Nachrichten veröffentlicht wurde:

Keine weltpolitische Lage sollte sie [Die Ampel] dabei aber vom klimapolitischen Kurs abbringen.

Der Kommentar komplett:

Dabei skizziert Frau Marschall die bedrohliche Energielage für Deutschland im Artikel,  der auf Seite 1 der AN erschienen ist, recht gut:

Vergrößern

Wenn denn erst mal Teile der deutschen Industrie ihren Standort weg in´ s Ausland verlagern, dann, ja dann brennt der Baum. Lichterloh aber brennt das deutsche Haus, wenn die ersten gesteuerten großflächigen Stromabschaltungen vorgenommen werden müssen. Diese sind eine unbedingte Folge des Wechsels zur angebotsorientierten Stromversorgung, welche die Ampel faktisch verfolgt:

Ich kann einfach nicht glauben, wie eine gestandene und intelligente Journalistin einen solch naiven Kommentar wie oben zitiert, ablassen kann. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.