Werner Bläser, unser Mann in der Schweiz meint zu …

… Afghanistan

Warum war absehbar, dass die afghanische Armee nicht wie Berserker kämpfen würde?

Mehr

Ein Gedanke zu „Werner Bläser, unser Mann in der Schweiz meint zu …“

  1. Jetzt schimpfen alle über den BND. Der habe keine zutreffenden Lagebilder geliefert. Seit dem Mai dieses Jahres, als das Verfassungsgericht die erlaubten Tätigkeiten des BND sehr eingeschränkt hat, sei der Dienst taub und blind.
    Dabei hat der berühmte 1. Senat, der für seine bahnbrechenden, hochvernünftigen Urteile bekannt ist, dem BND nur ganz unwesentliche Werkzeuge aus der Hand genommen. Nämlich die zur Spionage.
    Das Gericht hat dem BND hingegen keineswegs verboten, in seinen Berichten Gendersprache zu verwenden oder moralische Lageberichte zu erstellen.
    Das ist im modernen Deutschland doch viel wichtiger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.