Tafeln: Sarah Wagenknecht …

… sieht nicht nur gut aus (Sexismus pur, oder?),

… nein, sie ist auch noch hochintelligent.

Als Linke hat die Frau recht vernünftige Ansichten. Ich teile sie gleichwohl nicht.

In Deutschland braucht niemand hungern.
Interview lesen: Hier klicken

Auch wenn es keine Tafeln gäbe, hätte jeder genügend Geld, um ein zugegeben karges Leben zu führen.

Die Tafel ermöglichen es den Menschen, Lebensmittel fast umsonst zu bekommen. So bleibt mehr Geld für andere Dinge übrig, z. B. Tabak und Alkohol.

Oder sind alle Tafelgänger Nichtraucher und abstinent?

Wohl eher nicht. Da werden auch schon mal gerne die den Kindern zustehenden Hartz 4 -Anteile verqualmt und versoffen. Das ist Realität.

Und ein ganz großes Tabu!

_________________________________________

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.