Was hat Boris Palmer gesagt?

„Wer Röntgen als unzumutbaren Eingriff wertet, …

Bericht lesen: Hier klicken

… könnte übrigens auch einen anderen Weg wählen: Wer nicht nachweisen kann oder durch eine Untersuchung nicht belegen will, dass er unter 18 Jahre alt ist, wird als Erwachsener behandelt“, schrieb der Tübinger Oberbürgermeister auf Facebook.

[…]

Zudem sagte Palmer der WELT: „Bei allein reisenden jungen Männern sind aus meiner Sicht regelhafte Untersuchungen geboten, weil wir ansonsten die Gefahr von Straftaten erhöhen.“

Die Bundesärztekammer ist gegen obligatorische Alterstests.

Palmer reagierte auf die Aussagen der Ärztekammer: „Ich halte das angesichts der erheblichen Kosten und offenkundigen Gefahren, die von dieser Gruppe junger Männer ausgeht, für naiv.“ Quelle aller drei grün-kursiven Zitate: Bericht rechts oben

Das also sei rassistisch? Meine Meinung:

Quatsch!

Ich muss in diesem Zusammenhang fragen, wer die Verantwortung dafür trägt, dass weit über eine Million Menschen meist ohne Ausweis- oder gar Einreisepapiere (Visum) nach Deutschland einreisen durften. Dass Silvester feiern auf der Straße ohne massiven Polizeischutz nicht mehr möglich ist. Dass  Karneval/Fasching für fast alle Polizisten ausfällt, weil sie Dienst schieben müssen.

Um die Menschen, die bereits länger hier leben, vor den grapschenden usw. Gruppen zu beschützen

__________________________________________

Mehr zu Rassismus: Hier klicken

Mehr zu Boris Palmer: Hier klicken

_________________________________________

Bericht über die Antwort Palmers zu den Vorwürfen: Hier klicken

_________________________________________

2 Gedanken zu „Was hat Boris Palmer gesagt?“

  1. Was wird denn überall über die Aussage von Palmer so rumgeeiert? Nirgends finde ich den wörtlichen Laut. Es heißt nur das „N“ Wort,. Wenn damit NEGER gemeint ist, was ist daran so schlimm? Meine Generation ( 1944 ) ist mir diesem Begriff so aufgewachsen – genauso wie:
    Der Mohr von Venedig, der Sarottimohr, das Lied „10 kleine Negerlein „, Negerkuss usw. – Es war nir Rassismus darin enthalten – es war Volksmund.
    Die ganzen Gender- und sonst was Diskussionen sind so unnötig wie ein Kropf – also ein Scheiß

    1. Es geht denen gar nicht um einzelne Worte. Wenn wir bestimmte Begriffe nicht mehr benutzen, werden sie sofort andere finden, die unseren schrecklichen Rassismus, Sexismus, Nazismus beweisen. Es geht denen einzig und allein darum, sich uns gegenüber auf das erhöhte Podest des Zeigefinger-Hebers stellen zu dürfen. Kurz gesagt: Um ihre angebliche moralische Überlegenheit und den Machtanspruch, den sie daraus ableiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.