Corona aktuell: Die vierte Welle, oh, oh, oh – Und jetzt auch noch Omikron

_________________________

Der Artikel von Prof. Jörg Benedict, der alles aufdeckt:

„Pandemie der Ungeimpften“ 

Von Narrativen, der Wahrheit und dem Recht: Bitte PDF unbedingt lesen und weiterleiten! // Originalquelle Cicero

_________________________

4.3.2022

Die aktuellen Regeln der Hygienediktatur

Bericht gilt nur für NRW

Alle anderen Bundesländer bitte googeln oder duckducken usw.

26.2.2022

Panik-Karl in seinem Element

21.2.2022
Long-CoVid – Keine Sorge: Ursache ist nur die Panikmache

“ […] Unsere Daten zeigen in 90 Prozent der Fälle keinerlei organische Auffälligkeiten. Deshalb gehe ich davon aus, dass die Ursache für die meisten Symptome im psychologischen und psychosomatischen Bereich zu suchen ist. […]“

Quelle Zitat oben & kompletter WELTplus-Artikel* mit allen Verweisen/Kommentaren sowie als PDF*

20.2.2022

WELTplus*-Artikel als PDF* lesen

19.2.2022

Als PDF* lesen

_______________________Weitere Artikel nach dem „Kasten“

Update 18.2.2022: Offizielle (RKI/DIVI) Zahlen korrekt eingeordnet 

Das passt zur Einordnung oben:

Der WELTplus*-Artikel als PDF

Der WELTplus*-Artikel als PDF

______

______

Impft Euch frei!*

*Bittere Ironie

„Mehr“ anklicken und weitere Artikel lesen __________________

Mehr

36 Gedanken zu „Corona aktuell: Die vierte Welle, oh, oh, oh – Und jetzt auch noch Omikron“

  1. Auf das falsche Pferd gesetzt

    Neue Studie von Harvard beweist, dass die Impfrate keinen Einfluss auf die Corona-Zahlen hat, daraus folgt, dass es keine Pandemie der Ungeimpften gibt, wie manche Volksverhetzer behaupten. Die Autoren untersuchten die Beziehung zwischen dem Prozentsatz der vollständig geimpften Bevölkerung und neuen COVID-19-Fällen in 68 Ländern und 2947 Landkreisen in den USA.

    Sie stellen fest, dass der Anstieg von COVID-19-Fällen in keinem Zusammenhang mit der Impfrate in 68 Ländern und 2947 Landkreisen in den Vereinigten Staaten steht, im Gegenteil ist die Wirksamkeit der Impfstoffe viel geringer als anfangs behauptet. Länder mit einem höheren Prozentsatz der vollständig geimpften Bevölkerung haben mehr COVID-19-Fälle pro 1 Million Menschen. Bemerkenswert ist, dass Israel mit über 60% seiner vollständig geimpften Bevölkerung in den letzten 7 Tagen die höchsten COVID-19-Fälle pro 1 Million Einwohner hatte. Das Fehlen eines sinnvollen Zusammenhangs zwischen dem Prozentsatz der vollständig geimpften Bevölkerung und neuen COVID-19-Fällen wird beispielsweise durch einen Vergleich mit Island und Portugal weiter veranschaulicht. Beide Länder haben über 75 % ihrer Bevölkerung vollständig geimpft und haben mehr COVID-19-Fälle pro 1 Million Einwohner als Länder wie Vietnam und Südafrika, in denen etwa 10 % ihrer Bevölkerung vollständig geimpft sind.

    Das alleinige Vertrauen auf Impfungen als primäre Strategie zur Eindämmung von COVID-19 muss laut Studie erneut überprüft werden. Sie sprechen sich auch gegen eine Stigmatisierung von Ungeimpften aus, das „kann mehr schaden als nützen“. Sie empfehlen, wieder mehr Alternativen wie Hygienemaßnahmen wie Händewaschen, Abstandhalten etc. bei der Bekämpfung von Covid 19 zu vertrauen als allein den wenig wirksamen Impfungen .

    https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC8481107/

    1. Leider betrachtet die Studie nur Fälle von Infektion, nicht Fälle von Hospitalisierung aufgrund schwerer Erkrankung und Todesfälle. Diese Daten sind aber in einer Studie, die sich in der Literaturliste des hier erwähnten Artikels von Subramanian und Kumar findet, nämlich in Nr. 10 der Liste. Der Link in der Literatur- oder Anmerkungsliste funktioniert leider nicht, aber diese Studie ist trotzdem im Internet aufrufbar, wenn man Autor und Titel eingibt, also: McMorrow, „Improving communications around vaccine breakthrough and vaccine effectiveness“.
      Auf der dritten Seite findet man die entsprechenden Ergebnisse in einer Grafik zusammengefasst, die überschrieben ist: „Greater risk of disease, hospitalization and death among unvaccinated vs. vaccinated people: national estimates“.
      Und da sieht es schon ganz anders aus.

      1. Nicht wahrhaben wollen. Folge 1.
        Jetzt haben wir hier – gefühlt – monatelang auf ‚mediagnose‘ gekämpft, dass der weitgehend unsinnige Faktor „Inzidenz“ nicht mehr als Indikator für die Coronasituation benutzt wird. Denn wie viele Leute sich mit Corona anstecken, ist schliesslich so unwichtig wie die Frage, wie viele Leute Schnupfen haben. Wichtig ist allein, wie viele Leute ernstlich daran erkranken und wie viele daran sterben.
        Schliesslich, endlich… hat auch die deutsche Regierung das erkannt. Und wenn die es begreifen, muss es doch einfach zu begreifen sein.
        Es ist deshalb mehr als befremdlich, wenn jetzt argumentiert wird, es gäbe so und so viele Coronafälle auch bei Geimpften. Wenn die Inzidenz – und um nichts anderes handelt es sich ja bei diesen Fallzählungen – keine Rolle spielt, wenn es um die Ernsthaftigkeit der Coronalage geht, dann kann sie auch keine Rolle spielen, wenn es um die Meriten der Impfung geht.
        Denn ENTWEDER ist die Inzidenz eine wichtige Grösse, ODER NICHT.
        Nicht einmal so, und einmal anders herum.
        Es zählt allein, was für gesundheitliche Probleme Corona macht, NICHT, wie viele Leute vom Virus befallen werden. So viel sollten wir doch mittlerweile begriffen haben.

  2. Indubio Folge 178 – Nicht wahrhaben wollen

    Dr. med. Gunter Frank, niedergelassener Allgemeinarzt in Heidelberg und Dozent an der Business School St. Gallen, Dr. med. Manfred Horst, wissenschaftlicher Berater in der Pharmaindustrie, und Dr. med. Jesko Matthes, Facharzt für Allgemeinmedizin und Facharzt für Chirurgie in Deutsch Evern bei Lüneburg, erörtern die aktuelle Lage an der Corona-Front (Gesprächsleitung: Burkhard Müller-Ullrich).

    https://www.achgut.com/artikel/indubio_folge_nicht_wahrhaben_wollen

  3. Der Entmündigungsprozess

    Die Aufgeregtheiten in Politik, ÖRR und MSM sind voll am Anschlag. Wir erleben das bekannte übliche Geschrei und die Suche nach den Schuldigen, die es vermasselt haben. Es wird auch nicht hinterfragt, ob die Festlegung auf die Impfung der einzige richtige Weg ist die Pandemie in den Griff zu kriegen. Die Wogen schlagen hoch und es werden wieder Bilder und Beschreibungen a la Bergamo verwendet, um die Angst in absolute Höhen zu treiben. Die Schilderung von Intensiv-Fachkräften in den Krankenhäusern, so ehrlich sie auch von einzelnen vorgetragen werden, hat den Anstrich Tod und Todesangst den Zuschauern oder Zuhörern zu vermitteln. Das gleiche gilt für addierte Infektionszahlen sowie den Covid-Toten über den gesamten Zeitraum. Die Zahlen werden dermaßen hochgeputscht, um die Gefährlichkeit zu untermauern. Vergleiche sind so zu anderen Infektionswellen nicht möglich, da es an der zeitlichen Abgrenzung mangelt und den Zahlen keine Bezugsgrößen zugeordnet werden. Allein das ist schiere und reine Manipulation.

    Nachdem die Impfung sich in Deutschland als Desaster herausgestellt hat, sollte vordringlich die Frage gestellt werden, ob diese Impfung ihre versprochene Wirkung zeitigt oder ob es sich um ein fragwürdiges Mittel und Experiment handelt, dessen Wirkung verpufft. Diese Prüfung findet schlicht nicht statt. Jetzt soll es die Boosterimpfung richten. Die Datenlage in Israel zeigt dazu wenig auf. Israel war das erste Land, das nach der Doppelimpfung landesweit die Boosterimpfung verabreichte, da der Impferfolg mehr als mäßig war. Es wird vermittelt, dass die Immunreaktion nach der Boosterimpfung hervorragend sein soll. Nun diese hochfahrenden Versprechungen der Pharmaindustrie sind uns bekannt. 95 % Wirksamkeit haben sie versprochen, dabei aber vergessen zu erwähnen, dass es sich hierbei um die relative Wirksamkeit handelt. Wer einmal seine Versprechungen nicht einhält, ist sicherlich nicht die vertrauenswürdige Institution und dazu prädestiniert, dass man ihr erneut das Vertrauen schenkt. Es stellt sich auch die Frage der Lernfähigkeit! Wenn man mit der Impfung gescheitert ist, wird dieses probate Mittel erneut eingesetzt um erneut zu scheitern. Wie häufig wird man solche Impfungen durchführen? Nach dem Wesen der Pharmaindustrie, der Schulmedizin und ihrer Helfershelfer natürlich für immer, denn dieses grandiose Geschäftsmodell ist kaum zu überbieten!

    Landauf, landab wird nun in Deutschland die Boosterimpfung gefordert. Prof. Mertens von der STIKO möchte vorab nur die über 70jährigen erneut mit der 3. Impfung versehen. Es gilt die vulnerablen Gruppen zu schützen. Politik, ÖRR und Medien schreien nach der Boosterimpfung für alle. Wie fremdgesteuert wirken die Teilnehmer und stürzen sich auf das Thema Boosterimpfung. Gleichzeitig wird von Politik und Medien das Projekt Impfpflicht forciert. Sie tragen vor, dass die Schuld der 4. Welle bei den Ungeimpften liegt. Sie sind das Übel schlechthin und müssen nun ihren Beitrag leisten und sich impfen lassen. Nur so wird die Pandemie besiegt. Diese Schuldzuweisung ist schieres Ablenken von der eigenen Unfähigkeit. Länder wie Schweden, Dänemark oder Florida weisen nach, dass diese Pandemie mit einfachen Mitteln zu beherrschen ist, bei nur geringen Einschränkungen der Bevölkerung und ähnlicher Durchimpfungsrate wie bei uns. Sollten sie die Impfpflicht insgesamt durchsetzen und nicht nur für bestimmte Berufsgruppen weisen sie nach, dass der Entmündigungsprozess weiter voranschreitet und Versprechungen eine Halbwertzeit von Wochen oder Monaten haben.

    Morgen soll dann im Bundestag die Abstimmung über die Neufassung des IfSG beschlossen werden. Wie immer werden solche Änderungen mit heißer Nadel gestrickt. Diese Neufassung soll dann das Auslaufen der epidemischen Notlage ersetzen, die nicht mehr verlängert wird. Die Bundesländer haben dann die Möglichkeit die Maßnahmen fortzusetzen, die bisher unter der epidemischen Notlage möglich waren. Die CDU läuft dagegen Sturm und droht damit, das Gesetz mittels Bundesrat zu verhindern. Sie will die epidemische Notlage aufrechterhalten.

    FAZIT

    Nach fast zwei Jahren Pandemie müssen wir konstatieren, dass die Pandemie ein Strategieprojekt ist und weniger unsere Gesundheit betrifft. Die Gesundheit als solche hat die Exekutive in der Vergangenheit noch nie interessiert. Wir kennen alle die jährlichen Grippewellen, die sich nur unwesentlich von der jetzigen Pandemie unterscheidet. Auch da liefen die Krankenhäuser voll und leider erkrankten viele Personen bis hin zum Tod. Die Abläufe sind bekannt und überraschen kaum. Einzig die Vermarktung hat sich geändert. Angst und Panikmache beherrschen die Szenerie und der Erfolg wird sichtbar. Das Regieren unter diesen Bedingungen ist ideal für autokratische Systeme. Sie entziehen uns unsere Grundrechte, ohne dass es zu größeren Aufständen kommt. Sie erhalten dazu auch noch Beifall von einem großen Teil der Bevölkerung, dass sie nun endlich wieder RICHTIG regiert, sprich beherrscht und zu Untertanen umerzogen werden.

    1. RKI bereitet seit Anfang September die 6. IMPFUNG und Ausnahmezustand bis Ende 2023 vor

      Man muss sich also wirklich fragen, warum das RKI 6 Wochen vor der Empfehlung der StiKo für Impfung #3 die (weder empfohlenen noch zugelassenen) Impfungen #3 bis #6 in ein offizielles Formular mit einbaut. Alleine schon warum das RKI auf die Idee kommt, es würde sechs Impfungen brauchen, ließe ja darauf schließen, dass das RKI hier von Anfang an mit einer Dauerimpfung plane, dies aber nie öffentlich kommuniziert habe.

      https://zachariasfoegen.wordpress.com/2021/11/15/rki-bereitet-6-impfung-vor/

  4. Der Hammer ist die geplannte Einführung von 500€ Bonus um sich impfen zu lassen.

    Wie verzweifelt muss man sein um so einen Anreiz zu bringen. Selbst der Teufel macht für eine Seele nicht so ein Angebot.

    OHNE VIELE WORTE!!!

    Was soll das????

  5. Der Impfstatus von Intensivpatienten soll nun erfasst werden – Mir schwant Übles

    Und das Volk soll es dann für hilfreich und sinnvoll halten, wenn man

    fünfeinhalb Monate lang (Woche 3 bis Woche 26 nach Impfung) als so hervorragend vor Ansteckung und Ansteckendsein geschützt gilt, dass man überall hin darf, auch ohne Test, dass man aber
    ab eine Woche später so gefährlich ist, dass man auch mit negativem Test nirgends mehr hin darf.

    https://norberthaering.de/news/impfstatus/

  6. Pandemie der Geimpften: Doppelt so viele Tote in am meisten geimpften Ländern

    Die Covid-19-Impfstoffe haben nicht nur weltweit in jeder Hinsicht versagt, sie erhöhen offenbar sogar die Infektions- und Sterblichkeitsraten. Je mehr geimpft wird, desto schlimmer wird beides. Die vielen gemeldeten Fälle schwerer Nebenwirkungen zeigen, dass die Gentechnikspritzen nicht sicher sind. Die immer häufiger werdenden Fälle von Impfversagen, also Durchbruchsinfektionen, beweisen, dass sie auch nicht wirksam sind. Eine im „European Journal of Epidemiology“ erschienene Studie sowie die Analyse der Daten aus 185 Ländern zeigen: die meisten Corona-Infektionen und höchsten Todesraten sind in den Ländern zu verzeichnen, in denen am meisten geimpft wurde.

    Europa laut WHO aktueller Corona-Hotspot
    Analyse von 185 Ländern zeigt: Impfungen erhöhen die Fallzahlen in durchgeimpften Ländern um das 3- bis 7-Fache
    Todesraten bei Impfweltmeistern um das 2-4-Fache erhöht
    Harvard-Studie zeigte ähnliches Ergebnis
    Medienberichte aus Schweden und der Türkei bestätigen Ergebnisse

    Im Laufe des Oktobers habe es in Europa einen Anstieg der Neuinfektionen um mehr als 55 Prozent gegeben, erklärte der WHO-Regionaldirektor für Europa, Hans Kluge. In der letzen Woche seien 59 Prozent aller weltweiten Corona-Fälle und 48 Prozent der Covid-Todesfälle in Europa zu verzeichnen gewesen. Eine umfassende Datenanalyse fördert zu Tage, warum das durchgeimpfte Europa womöglich zum weltweiten Corona-Hotspot geworden ist.

    https://www.wochenblick.at/pan…isten-geimpften-laendern/

  7. Im Stechschritt in den Corona-Zwei-Klassen-Staat

    „Wir dürfen denen, die sich nicht impfen lassen, wirklich nicht die Chance geben, die Impfung zu umgehen, zum Beispiel, indem sie sich freitesten lassen.“ Mit diesen Worten plädierte RKI-Chef Wieler für 2G. Und machte damit ziemlich unverblümt deutlich: Bei den G-Regeln geht es längst nicht mehr um den Schutz vor Ansteckung. Zumindest nicht vorrangig. Kanzlerin und Ministerpräsidenten nahmen Wielers Welle am Donnerstag auf. Beim Bund-Länder-Gipfel, den das Grundgesetz in dieser Form gar nicht als Entscheidungs-Organ vorsieht, setzten sich ganz klar die Hardliner durch. Das Motto: Die Ungeimpften so stark wie möglich zu schikanieren.

    https://reitschuster.de/post/im-stechschritt-in-den-corona-zwei-klassen-staat/

  8. Oh, Oh, Oh die Impfung – Je höher die Impfquote um so höher die Übersterblichkeit?

    Prof. Dr. Rolf Steyer und Dr. Gregor Kappler analysierten den Zeitraum von KW 36 bis KW 40.

    Die Ergebnisse sind alarmierend. In der Zusammenfassung der Analyse heißt es:
    Eine Übersterblichkeit ist in allen 16 Ländern festzustellen. Die Anzahl der vom RKI berichteten Covid-Sterbefälle in dem betrachteten Zeitraum stellt durchweg nur einen relativ kleinen Teil der Übersterblichkeit dar und kann vor allem den kritischen Sachverhalt nicht erklären:

    Je höher die Impfquote, desto höher die Übersterblichkeit.

    Die direkteste Erklärung ist:

    ・ Vollständige Impfung erhöht die Sterbewahrscheinlichkeit.

    https://reitschuster.de/post/b…chste-uebersterblichkeit/

  9. Ist schon jemanden aufgefallen, dass bei Politikern fast kein Coronafall auftritt?

    Sind die alle nicht mit dem echten Impfstoff gepickst wiorden? Ich kenne keinen ungeimpften der Corona hat aber viele die doppelt geimpft die Corona haben. Dabei sind keine leichten Verläufe!!!!

    Aber jetzt bin ich wieder ein Verschwörungsteoretiker.

    Es wird keine Impfpflicht geben! Was haben wir jetzt in Pflegeberufe?……… da ist es auch kein großer Unterschied, das für alle zu machen.

    Gute Nacht Deutschland und willkommen im Totalitärem Staat!!

  10. Politische Täterschaft

    Nun erleben wir erneut, dass unter diffusen Erklärungen der Exekutive die Bevölkerung wieder unter Druck gesetzt wird. Auch wenn sie hoch und heilig versprochen haben, dass es keine Lockdowns mehr geben wird, sind sie schon am Entstehen. Die politischen Großmäuler aus Österreich sind nur die Vorreiter für das Politspektakel, was uns auf breiter Front überrollen wird. Mit ihrer „Inzidenzwaffe“ gehen sie wieder gegen die eigenen Völker vor. Es droht ein Unterdrückungswettbewerb!

    Die üblichen Einpeitscher wie dieser Genosse Vorsitzende aus Bayern, Söder, agiert wieder mit all seiner Charakterstärke, nämlich die der niederen Demagogie, um eine Impfplicht auch in Deutschland vorzubereiten. Mit Wonne stürzen sich die Hardliner darauf und stoßen ins gleiche Horn. Auch die mit der Schleimspur (Steinmeier) sind unterwegs um die Unterdrückung zu forcieren.

    Die medizinischen Fakten sind dazu völlig ungeeignet. Ihre „Heilige Kuh“, die Impfung, entpuppt sich als das, was verantwortungsvolle Wissenschaftler frühzeitig in Umlauf gebracht haben, sie ist klinisch so gut wie nicht wirksam und stellt sich als „Rohrkrepierer“ heraus. Die in die Höhe schiessenden Inzidenzwerte sind dazu völlig ungenau und weit unter dem, was sich zahlenmäßig erfassen läßt. Das liegt vor allem daran, dass Geimpfte so gut wie nicht getestet werden. Man stelle sich vor, dass die Geimpften bei ihren Auftritten in der Gemeinschaft zu testen wären. Dann wäre der Scherbenhaufen vollständig. Dies hat Herr Spahn ja schon vor Monaten von sich gegeben: Würde man auch die Geimpften testen, würden wir die Pandemie nie los. Dem ist nichts, aber auch gar nichts hinzuzufügen; es ist der Schuss ins Schwarze!

    Das Versagen der Politik ist so klar umrissen, da braucht es keine Richter, das kann jeder, der möchte, in den Zahlen des RKI, des PEI, etc. nachlesen. Die Impfung ist ein Debakel auf breiter Front. Wir haben es nicht mit einer Pandemie der Ungeimpften zu tun wie es von Seiten der Politik und seines vereinnahmten Propagandaorgans ÖRR verlautbart wird, sondern genau im Gegenteil, mit einer Pandemie der Geimpften. Dies wird sich im weiteren Verlauf von Herbst und Winter noch deutlicher abzeichnen. Sie werden nicht umhin können, die Geimpften zu testen! Dann werden die Inzidenzzahlen noch weiter in die Höhe schnellen und das ganze Versagen in ihrer Tiefe sichtbar. Die Konsequenz, die dann daraus gezogen wird, lautet dann: Es wird alles geimpft, was sich irgendwie auf zwei Beinen bewegt!

    Es war schon immer so, dass wenn eine Maßnahme versagt, man dieses Versagen mit der gleichen Methode heilen will. Diese Dumpfheit erweisen uns dann unsere gewählten Volksvertreter! Natürlich ist das wie ein Naturgesetz, man rennt solange mit dem gleichen Krug zum Brunnen bis er bricht!
    Machen wir uns nichts vor, diese Maßnahmen dienen nicht unserer Gesundheit, sondern sie haben einzig den Hintergrund uns an die neue Zeit anzupassen und umzuerziehen. Ihre künftigen Ziele sind weitreichender als das bisschen Gesundheit, was nun unter Maßgabe dieser Impfpflicht erreicht werden soll. Auch ist klar, dass die Gesundheit nur der Vorwand ist. Alle bisherigen Wellen an Viruserkrankungen haben wir selbstredend überstanden, ohne dass das Gesundheitssystem kollabiert ist. Leider erkranken an diesen Erregern viele Mitbürger, denen häufig auch beschieden ist, daran zu versterben. Das ist unser aller Los, was uns mit Beginn der Geburt in den Schoss gelegt wird, dem haben wir uns zu stellen. Eine generelle Impfpflicht wird daran nichts ändern. Ganz im Gegenteil erwartet uns mit dieser Art der Impfung keine Lossprechung von was auch immer, sondern diese toxische Impfung bringt vielen in ihrer Wirkung Krankheit und Tod. (nachzulesen bei PEI, EMA, Maers u.a.) Von Verhältnismäßigkeit hören wir von Politik, ÖRR und MSM nichts. Sie werden als unerheblich abgetan. Insofern haben wir es mit den verantwortlichen Politikern, Wissenschaftlern sowie Medizinern mit Tätern zu tun, nicht mit Heilsbringern! Wenn diese Einsicht Oberhand gewinnt, werden sie enttarnt in ihrer Täterschaft und die Zukunft kann in humaner Form gestaltet werden, nach demokratischen Regeln und mit Recht und Respekt für die Bevölkerung.

    1. Weltweites Impfversagen

      Gibraltar steht nicht allein da. Das Phänomen beobachten wir ebenfalls in weiteren Ländern, die hohe Impfquoten aufweisen, wie z.B. Singapur (94 %), Irland (77 %) und Israel (78 %).

      Zwar besteht nur eine schwache Korrelation zwischen den “Fällen” und den tatsächlichen COVID-19-Todesfällen, aber da dies für die Politik keine Rolle spielt, sollte auch weiterhin betont werden, dass eine hohe Impfquote ein Garant für viele “Fälle” zu sein scheint.

      https://reitschuster.de/post/gibraltar-sagt-weihnachten-ab/

  11. IRONIE AN

    Die Helden- und Kaisernation Österreich

    Die Nichtgeimpften sind für den Untergang der Menschheit verantwortlich! Die Uneinsichtigkeit dieser verantwortungslosen Bande mit ihrem abartigen Glauben, dass sie trotz wissenschaftlicher Beratung durch Politik, ÖRR und Medizin mit dem Leben davon kommen könnte, zeigt auf, dass dies zweifelsfrei ihrer schlechten Bildung, ihrem Aberglauben und der Desinformation durch den Satan zuzuschreiben ist. Diese fürchterliche Krisenzeit wird vom Satan genutzt, um uns alle in den Hades zu stürzen. Da es ihm gelingt durch Desinformation einen nicht unerheblichen Teil der Bevölkerung zu manipulieren werden wir alle bestraft, vermutlich mit unserem Leben! Richtigerweise hat gerade jetzt die ARD nochmals darauf aufmerksam gemacht, dass die Ungeimpften Schuld an dem Tod von Tausenden tragen, wie wahr! Mit ihrem unsolidarischen Handeln und ihrem Egoismus, wird die Menschheit ausgerottet werden.

    So ganz kann das ja nicht stimmen, denn immerhin haben wir ja eine Durchimpfungsrate von ca. 70 %. Selbst wenn die Impfung anstatt für Jahre, nur wenige Monate vorhält, werden sicherlich nicht alle sterben, die Ungeimpften jedoch mit Sicherheit, da beißt die Maus keinen Faden ab! Außerdem werden wir doch durchgeboostert, wenn es sein muss monatlich, so sorgt dann Wissenschaft und Pharmaindustrie dafür, dass nicht die ganze Menschheit ausgerottet wird. Aus reiner Solidarität mit den Ungeimpften hat schon mal das Land Österreich dafür gesorgt, dass nicht alle Ungeimpften sterben werden, natürlich aus lauter Humanität heraus, denn man darf diese Ungeimpften einfach nicht im Stich lassen, dass wäre unmoralisch und unsolidarisch. Zugleich beschützt man die Geimpften, denn immerhin könnte die Boosterimpfung zu spät kommen und das kann und darf nicht sein.

    ÖSTERREICH GEHT MIT GUTEM BEISPIEL VORAN UND FÜHRT ENDLICH, EIGENTLICH VIEL ZU SPÄT, DIE IMPFPFLICHT EIN!

    Mit dieser Aktion weisen dann die „Kaiserlichen“ aus Österreich nach, wie verantwortungsvoll man seine Untertanen beschützt, halt wie in der Großfamilie! Die Nachahmer stehen schon bereit. Es stellt sich auch die Frage, warum Merkel, Söder & Co dies nicht schon längst angeordnet haben. Ihre falsche Scham hat zur Folge, dass viele Menschen sterben mussten. Natürlich haben sie mit ihren AHA-Regeln und Lockdowns ein Massensterben verhindert, doch mit der Impfpflicht hätten sie noch mehr Bürger retten können! Das werden sie trotz gegenteiliger Beteuerung ASAP nachholen müssen. Das ist schließlich für uns alle wichtig, den Geimpften als auch den Ungeimpften. Dies Schutzmandat ist dann der finale Erfolg zur Rettung aller Bürger.

    Es stellt sich die Frage, wie es die Menschheit überhaupt geschafft hat bislang zu überleben und sich weiter zu vermehren. Immerhin haben wir es jährlich mit ähnlichen Erkältungsviren zu tun und trotzdem gibt es die Menschheit noch. Allein mit der Logik kann man das nicht erklären. Es ist eben Verlass auf die Medizin und Pharmaindustrie. Immer haben sie Wege gefunden uns vor dem ganz Bösen zu schützen. Trotz aller Energie von Pharmaindustrie und Wissenschaft stirbt nach wie vor jeder Dritte an den Folgen dieses großartigen Gesamtpakets, Pharmaindustrie, Wissenschaft und Medizin. Allerdings können wir sicher sein, dass auch hier das Ende absehbar ist. Mit dieser großartigen mRNA-Technik werden sie alles in den Griff bekommen, wir gehen großartigen Zeiten entgegen!

    IRONIE AUS

  12. Covid-Impfung ist gefährlich wie keine andere / WHO

    Wie die Weltgesundheitsorganisation zu den Nebenwirkungen von Vakzinen und Medikamenten verdeutlicht, scheinen die experimentellen Covid-Impfstoffe so gefährlich zu sein wie keine andere. Das darf nicht verheimlicht werden! Doch Politik und Mainstreammedien interessiert das nicht.

    https://report24.news/who-bestaetigt-offiziell-covid-impfung-ist-gefaehrlich-wie-keine-andere/?feed_id=7782

  13. Warum interessiert das die Mainstreammedien nicht???

    Das ist doch schon bemerkenswert. Im Gegenteil, es werden ungeimpfte verantwortlich gemacht, daß andere in Quaratäne müssen (siehe FC Bayern München). Das ist merkwürdig, denn was hat das mit ungeimpft und geimpft zu tun?

    Es wird noch schlimmer werden, sobald die Boosteimpfung im vollen gange ist und auch Kinder ab 5 Jahre geimpft werden, werden diese Zahlen noch mehr auffallen und dann wird das geheule groß sein und niemand konnte das dann Ahnen!!!!!!!

  14. 4. Welle bleibt in Schweden aus

    Die Zahlen zeigen eindeutig, dass die Impfung nicht der Grund für die niedrige Inzidenz in Schweden ist. Wäre die Impfung der Schlüssel zur niedrigen Inzidenz, dürften Italien und Frankreich nahezu keine Corona-Infektionen mehr haben. Das Gegenteil ist der Fall: Sie haben mehr Corona-Infektionen als Schweden. Und Deutschland dürfe mit einer nahezu gleichen Impfquote wie Schweden nicht solch immense Unterschiede aufzeigen.

    https://reitschuster.de/post/v…e-bleibt-in-schweden-aus/

  15. Neue Verschörungstheorie?

    „Gestern kam es in Slowenien zu einem großen Skandal, und heute spricht ganz Slowenien über Impfungen. Die leitende Krankenschwester des Universitätsklinikums in Ljubljana, die für die Entgegennahme der Impfstoffflaschen und die Verwaltung zuständig ist, trat zurück, trat vor die Kameras und nahm Impfstoffflaschen heraus. Er zeigte den Leuten die Codes auf den Flaschen, die jeweils 1, 2 oder 3 Ziffern enthielten, und erklärte dann die Bedeutung dieser Zahlen.

    Nummer 1 ist Placebo, Kochsalzlösung (für die Politiker?), Nummer 2 ist eine klassische Flasche RNA. Nummer 3 ist ein RNA-Dipstick, der das onc-Gen enthält, das mit dem Adenovirus in Verbindung steht, das zur Krebsentwicklung beiträgt. Für diese Flaschen besagt die Nummer 3, dass Menschen, die sie innerhalb von 2 Jahren erhalten haben, Weichteilkrebs bekommen.

    Sie sagt, sie sei persönlich Zeuge der Einstiche bei allen Politikern und Tycoons gewesen, und sie alle hätten Einstiche aus Fläschchen 1 erhalten.“

    Dazu wurde folgdenes Video auf fb verlinkt:
    https://www.facebook.com/watch/?v=190515176301913

    Dieses hat mittlerweile 501.713 Aufrufe und 2.474 Kommentare.

    In einem kürzeren Video auf bitchute gibt es englische Untertitel:
    https://www.bitchute.com/video/WEnEy0jEjhDJ/

    In einem Kommentar verweist die Verfasserin noch auf diese Seite:
    https://stop-laznivim-medijem.org

  16. Das scheint die Wahrheit zu sein, aber niemand will das wissen!

    Die Frau kann froh sein wenn Sie noch ein paar Tage lebt!! Es kann auch sein das Sie nie wieder einen Job bekommt.

    Es ist traurig, wenn es wirklich so ist. Habe noch keinen Politiker gehört der einen schweren verlauf dieser Krankheit hatte, Warum wohl??

  17. Der unaufhaltsame Vormarsch der Apokalypse

    Was ist der Homo Sapiens in Zeiten der Pandemie noch wert? Ungeimpft (Covid) ist er nur noch ein Volksschädling der Güteklasse 1. Wer sich verbessern will, heißt wieder Teil der Volksgemeinschaft zu sein, muss sich impfen lassen. Hier gelten dann auch verschiedene Regularien, ob der verabreichte Impfschutz datumsmäßig noch aktuell ist. Dieses Verfallsdatum des Schutzes ist schlechthin das Gütesiegel für verantwortlich, solidarisch, oder eben menschengerecht. Er kann sich auch nicht damit herausreden, dass er nicht gewusst hat, wie lange die Wirkung andauert. Wenn er ein guter Bürger ist muss er das wissen, denn die endlose DAUERBESCHALLUNG kann dem guten Bürger nicht entgehen. Sollte er allerdings nicht das Staatsfernsehen inhalieren oder die Nachrichten des Staatsfunks hören wird er zur „persona non grata“! Jeder hat schließlich die Pflicht und Schuldigkeit mit seiner Anwesenheit auf diesem Globus die nationalen Informationsdienste zu nutzen um ein geeignetes Glied dieser Gesellschaft zu sein. Auch ist es verboten unqualifizierte Medien, die nicht den Zwangsgebühren unterliegen, zu hören oder zu lesen (Ausnahmen sind hochwertige Zeitungsprodukte mit Haltungsjournalismus). Wir erinnern uns an den „Volksempfänger“! Auslandssender zu hören war da auch verboten und stand unter Strafe!

    Sollte nun der Impfschutz das Verfallsdatum erreicht haben, muss der gute Bürger sich schleunigst darum kümmern geboostert zu werden. Für Unwissende: Boostern heißt Impfauffrischung! Dieser Nachweis führt dann wieder dazu, dass man ordentliches Mitglied der Gesellschaft ist, allerdings nur bis zum nächsten Verfallsdatum. Wenn man sich an die Endlosschleife gewöhnt hat, ist alles ganz einfach. Sobald das Impfgeschehen durch die neue Regierung vernünftig digitalisiert ist, erhält man ohnedies rechtzeitig eine Aufforderung zur „Nachimpfe“!

    Die Ungeimpften, die sich der Wissenschaft und der Logik des Impfens widersetzen, werden ausgemustert. Sie sind in Dauerquarantäne zu versetzen und müssen notfalls getrennt von den guten Bürgern in dafür vorgesehenen Einrichtungen leben. Nehmen sie jedoch nach Schulungen dann am Impfgeschehen teil, werden sie wieder freudig in die Gemeinschaft aufgenommen.
    Einen Sonderstatus haben die Genesenen. Ungeimpft dürfen sie 6 Monate in der Gemeinschaft verweilen, danach haben sie den Status „ungeimpft“ und haben nur Teilhabe am Leben nach Impfung und Nachimpfung in der Dauerschleife.

    Dieses unstrittige System ist auch die Vorlage für künftige Aktionen des Klimaschutzes. Auch hier brauchen wir Regularien um allen ein menschengerechtes Leben nach den Klimazielen zu gewährleisten. Selbstverständlich muss es Auflagen geben, die einzuhalten sind. Verstöße führen zu Sanktionen ähnlich der der Ungeimpften.

    Corona- und Klimaleugner sind schon eine Strafe für das Gemeinwohl. Regelungen für diese Sorte „unterirdischer Individuen“ sind für die Gesellschaft überlebenswichtig! Man muss sie unter Kontrolle halten und, wenn es sein muss, in entsprechenden Einrichtungen, zum Schutz der Gesellschaft und auch zum Selbstschutz dieser verwirrten Personen.

    Künftige Generationen sind auch nur lebensfähig, wenn asap diese Regelungen getroffen und auch eingehalten werden. Was jetzt richtig geregelt wird ebnet zukünftigen Generationen ihr Dasein, auf alle Zeiten!

  18. WHO-Chef Tedros bemängelt Booster-Impotenz

    Der Chef der Weltgesundheitsorganisation (WHO), Tedros Adhanom Ghebreyesus, äußerte am Mittwoch in Genf Bedenken zur Wirksamkeit der Booster-Impfung.

    „Die Datenlage deutet darauf hin, dass die Übertragung vor dem Auftreten der Delta-Variante durch die Impfstoffe um etwa 60 Prozent reduziert wurde. Mit Delta ist dieser Wert auf etwa 40 Prozent gesunken“, so Tedros.

    https://reitschuster.de/post/w…aengelt-booster-impotenz/

  19. „Absolut unmoralisch und unethisch – unmenschlich und barbarisch“ / Dr. Pürner

    „Die 2G-Regel ist aus epidemiologischer Sicht sinnlos, um nicht zu sagen, vollkommen unsinnig, denn warum: weil bei 2G nicht mehr getestet wird.

    Wir wissen, dass die Impfung das nicht hält, was ursprünglich versprochen wurde. Wir wissen, dass auch Geimpfte krank werden, dass auch Geimpfte das Virus weitergeben können, und sie sich sogar untereinander, die 2Gs, sich anstecken können, hauptsächlich die Geimpften.

    Also verschwinden die 2G unter der Decke, weil sie nicht mehr getestet werden, und können das Virus weiterhin verbreiten.

    Im Übrigen hat 2G nur den Sinn, dass mehr Druck auf die Ungeimpften ausgeübt werden soll, damit sie sich dann endlich impfen lassen. Das halte ich für verkehrt, denn wir gehen gerade auf eine völlige Impfpflicht zu. Auch die halte ich für absolut unmoralisch und unethisch, weil es für mich keinen fachlichen Grund, keinen wirklichen fachlichen Grund gibt, eine Impfpflicht einzuführen.

    Und der Druck, der gerade auf im Moment auf Ungeimpfte ausgeübt wird, den halte ich nahezu für unmenschlich und barbarisch. Das finde ich überhaupt nicht in Ordnung. Hier werden also Menschen gebrandmarkt. Man schiebt ihnen eine Schuld zu, die sie überhaupt nicht zu tragen haben. Und warum? Nur eigentlich deshalb, weil man einen Sündenbock braucht. Weil die Impfung, ich wiederhole es noch einmal, das eben nicht hält, was ursprünglich versprochen worden ist.

    Und ich glaube, mit dieser Fehleinschätzung kommen Staat und Politik momentan nicht zurecht. Und anstatt das einzuräumen, sucht man sich jetzt einen Sündenbock. Aber auf gar keinen Fall darf man das jetzt auf die Ungeimpften übertragen.“

    https://reitschuster.de/post/absolut-unmoralisch-und-unethisch-unmenschlich-und-barbarisch/

  20. Man möge sich mal überlegen, was haben Masken 2G 3G in Bussen und Bahnen und am Arbeitsplatz und Lockdown gebracht?
    Nichts wenn man das so genau betrachtet. Was währe passiert wenn man diese Pandemie ignoriert hätte?
    Währen wir dann alles schon Tot und der Planet leer?

    Eines ist mit sicherheit Klar, wir währen Glücklicher und zufriedener.

    Anstatt haben wir eine Diktatur und ein Spaltung der Gesellschaft. Verbote und Zensur anderer Mainungen, sind an der Tagesordnung.
    Vor allem haben wir hier in Deutschland durch die MSM eine Diskriminierung bestimmter Menschen, nämlich die der nicht geimpften.

    Wir weit werden wir gehen?

  21. Der Reigen des Niedergangs

    Die Kräfte, die die Pandemie als stärkendes Element für menschliche Solidarität und einem Zugewinn an gemeinsamen Werten darstellen, sind in ihrer Einfachheit gänzlich der geballten Kraft des Bestimmens unterlegen. Sie stellen weder die Frage, ob Teile des Gemeinwesens gegenteiliger Meinung sind, sondern erheben den Anspruch des religiösen und alternativlosen Wissens, was zusätzlich noch mit dem Prädikat „wissenschaftlich“ versehen wird. Sie sind wahrhaftig und unantastbar!

    Die übliche Verschärfung im Herbst/Winter an Infektionen durch Erkältungsviren kann uns wirklich nicht überraschen. Wir erleben sie seit ewigen Zeiten. Viele Menschen infizieren sich in dieser Zeit, werden krank und können auch an dieser Krankheit versterben. Das ist wirklich nichts Neues! Neu daran ist einzig, dass wir in einer völlig konzertierten weltweiten Aktion für dieses Phänomen sensibilisiert werden. In der Vergangenheit gab es diese gesteigerte Infektiösität in der Herbst/Wintersaison immer, die wir namentlich mit dem Wort Grippe versehen haben. Das gilt und trifft auch für die Coronagrippe zu.

    Ohne das weltweite Tamtam um diesen Umstand würden wir uns darum nicht sonderlich kümmern, zumal in der Konsequenz, dass es weltweit dazu keine hervorstechenden Merkmale gibt, die das Gegenteil nachweisen. In 2020 gab es keine Übersterblichkeit, die allein dazu berechtigt, von einer „Pandemie“ zu sprechen. Der Pandemie, die uns eingetrichtert wird, mangelt es an wissenschaftlichen Nachweisen. Die weltweit getroffenen Gegenmaßnahmen in Form von Lockdowns haben keinen wesentlichen Einfluss auf Minderung des Pandemieverlaufs gehabt. Laut weltweiter Studie von Prof. Ioannides wirkten sie eher kontraproduktiv im Jahr 2020.

    Mit der glorifizierten Impfung, die weltweit durchgeführt wurde, erleben wir erneut keine Befreiung von der Pandemie. Ganz im Gegenteil verschärft sich im Herbst 2021 die Wahrnehmung der Pandemie! Uns wurde versprochen, dass es bei einer Durchimpfung von 2/3 der Bevölkerung ein Ende der Pandemie gäbe. Was wir jetzt Ende November 2021 erleben ist ein Aufflammen der Pandemie. Geimpfte Personen verlieren nach ca. sechs Monaten die durch die Impfung gewonnene Immunität und sind nun die Pandemietreiber. Dies Phänomen liegt auch darin, dass Geimpfte glauben, dass sie grundsätzlich geschützt sind. Während Ungeimpfte ständig getestet werden, wenn sie am Leben teilhaben wollen, wähnen sich die Geimpften in Sicherheit aufgrund ihres Impfstatus. Insofern ist die Bewertung dieser neuartigen Impfung, die eher eine genetische Behandlung darstellt, absolut mangelhaft. Alle Versprechungen, dass diese Impfung uns von der Pandemie befreit, stellen sich einzig als Rohrkrepierer heraus.

    Damit werden die Regierungen völlig unglaubwürdig! Um diese Situation abzumildern soll nun die Boosterimpfung (Auffrischungsimpfung) den Durchbruch bringen. Ganz klar, wenn man mit diesem Impfaktionismus gescheitert ist, wendet man die gleiche Methode an um Besserung zu erreichen, wieder und immer wieder! Es ist völlig abstrus, immer wieder den gleichen nutzlosen Weg zu gehen. Mangels Alternativen wird uns das zugemutet. Nur unter Angst- und Panikmache sind solche Aktionen überhaupt denkbar. Hinzu kommt, dass von Seiten der Regierung die Schuld an diesem Desaster den Ungeimpften zugewiesen wird. Sie sind die Superspreader und die Hauptverantwortlichen für das Pandemiegeschehen.

    Für das eigene Versagen braucht man die Schuldigen, an denen sich die Bevölkerung abarbeiten kann. Statt wieder in das alte Leben zurückzukehren, was Politik versprochen hat, verschärft sich die Krise und es werden wieder Maßnahmen angedacht, die einem Lockdown gleichkommen. Auch hier sind wieder die Ungeimpften die Schuldigen, die durch ihr Verhalten der Gesellschaft schaden. Diese Volksschädlinge müssen sich nun gefallen lassen, dass sie geächtet und gebranntmarkt werden, sie sind die neuen Aussätzigen der Gesellschaft! Um hier von Seiten der Regierung Abhilfe zu schaffen gibt es nur eine Lösung, die Impfpflicht! Von allen Seiten prasselt es auf uns ein und sie lassen verlauten, dass nur die Impfung uns aus der Pandemie befreit. Diese angewandte Logik hat nur ein Ziel: Impfung für immer!

    Politisch macht man sich damit die Bevölkerung zum Untertanen. Grundrechte müssen dieser Ideologie weichen, was bedeutet, dass das demokratische System abgeschafft wird. Auch die Judikative ordnet sich dieser Notlage unter und ihre Rechtsprechung ist oppertun zu den exekutiven Anordnungen. Damit ist der Rechtsstaat in seiner bisherigen Form abgeschafft und nichts deutet darauf hin, dass sich eine Selbstregulierung ergibt. Damit entsprechen sie ihrem Wunsch nach Veränderung, nach dem Great Reset, der uns alle glücklich machen wird!

  22. Omikron – Die Variante der Geimpften? Ein feiner Bericht für die Schlüssigkeit von G 2 / G2+

    Auch ohne die asymptomatischen Fälle hat sich jedoch an der Dynamik, die schon letzte Woche beobachtet wurde, nichts geändert. Die zweifach Geimpften generieren proportional betrachtet mehr Testpositive und erkranken (!) häufiger als die Ungeimpften. Dies wird veranschaulicht durch die nachstehende Grafik, welche auf Grundlage des neuen WB erstellt wurde:

    https://reitschuster.de/post/omikron-die-variante-der-geimpften/

  23. Hygiene- und Impfkult statt Demokratie

    Seit zwei Jahren herrscht in Deutschland eine Hygienediktatur. Pandemie und Hygienediktatur ergänzen sich vortrefflich; sie bilden eine Symbiose ungeahnter Möglichkeiten. So wurde schon von Anbeginn der Pandemie „Nägel mit Köpfen“ gemacht. Das bestehende und völlig ausreichende Infektionsschutzgesetz wurde zum „Demokratiekiller“ umfunktioniert. Diese hervorragende Leistung der Merkelära nötigt einem Respekt ab. Dieses Monstrum „IfSG“ wurde mehrmals geändert, bzw. angepasst, dass Grundrechte zum Spielball der Mächtigen wurde. Überall dort, wo sich Lücken verfassungsmäßiger Art auftaten, haben sie gehandelt um das neue „Goldene Kalb“ das IfSG rechtlich sattelfest zu machen. Sie ermächtigten sich und haben mit diesem Gebilde ein „Notstandsgesetz“ geschaffen, selbstverständlich zum Schutz des Gemeinwesens.

    Schutz und Solidarität haben in unserem Land „Konjunktur“! Wir erleben einen erzwungenen Kulturwandel in Sachen Gemeinschaft. Der Bürger darf sich nicht selber schützen; auch darf er sich nicht aus eigenem Antrieb solidarisch erklären:

    HEUTE WIRD SCHUTZ UND SOLIDARITÄT VORGESCHRIEBEN!

    Erzwungene Solidarität hat allerdings mit der Sinnhaftigkeit „Solidarität“ nichts zu tun. Die jetzige staatliche Solidaritätsformel dient schlicht der Manipulation, um eine Gleichausrichtung der Bevölkerung zu erzeugen. So haben sie eine Art „Staatsmoral“ geschaffen an der alles, aber auch wirklich alles gemessen wird. Unterstützt wird diese Ausrichtung von allen möglichen Regierungstellen und vor allem auch dem Ethikrat. Dieser Ethikrat ist sich nicht zu schade eine Impfpflicht zu unterstützen. Es darf daran erinnert werden, dass die Vakzine nach wie vor eine bedingte oder aber (Not-)Zulassung haben. Beispielsweise wurde die Toxität dieser Vakzine nie geprüft. Diese Prüfung wird jetzt mit der weltweiten Durchimpfung generiert und Nebenwirkungen und Impftod als gegeben hingenommen.

    VAERS, EMA und PEI haben die Aufgabe die gemeldeten Nebenwirkungen zu erfassen. Obwohl nur 5 bis 10 % der Nebenwirkungen gemeldet werden, liegen dramatische Zahlen an Impfschäden und Impftoten vor. Allein diese Zahlen reichen aus um die Impfung von mRNA- und Vektorvakzinen sofort zu verbieten. Diese Art von Ethik ist sprichwörtlich „teuflischer Art“!

    Im Herbst 2021 löst die Virusvariante Omikron die fürchterliche und tödliche Deltavariante ab. Von Südafrika breitet sie sich weltweit aus und bestimmt auch in Europa das Pandemiegeschehen. Folgerichtig, natürlich wieder zum Schutz der Bevölkerung, wird alles was nicht bei „3“ auf dem Baum verschwunden ist, geimpft. 70 % der deutschen Bevölkerung wurde bislang 2-fach geimpft. Wie wir erleben mußten, ist die Wirkung dieser Impfung vernachlässigbar und der Schutz nach wenigen Monaten erloschen. Auch wirkt der Schutz der 2-fach Impfung nicht gegen die Variante Omikron. Eine dritte Impfung soll diesen Schutz verbessern, die Boosterimpfung! Mittlerweile hat man über 30 Milionen Personen in Deutschland geboostert. Im Frühjahr kommt dann von den Herstellern das neue Vakzin, welches angeblich auch gegen die Ommikronvariante schützt. Bis dahin wird geboostert und im Anschluß benötigt man dann nach wenigen Monaten das Vakzin gegen die Omikronvariante.
    Ganz klar, dass wir im Anschluß neue Varianten erleben werden, die dann folgerichtig wieder eine weitere Impfung erforderlich machen.

    Dabei entwickelt sich Omikron zu einem „Omikrönchen“! Diese Variante ist zwar ansteckender und verbreitet sich exponentiell, doch ist die Erkrankung wenn überhaupt minimal. Husten, Schnupfen, Heiserkeit sind ihre Merkmale, wenn sie denn überhaupt zutage treten. Diese Erkältungswellen kennen wir seit ewigen Zeiten. Im Wesentlichen behandelt man diese Krankheitssymptome selbst und gut ist es! Nicht so in der Pandemie. Der Angst- und Panikapparat wird hochgefahren und mit exekutiven Maßnahmen belegt, ähnlich dem Lockdown-light! Der Staat gefällt sich wieder als der Samariter, der für uns sorgt und uns schützt bis zum Nimmerleinstag!

    Angeblich soll damit das Gesundheitssystem geschützt werden, was in seiner Substanz nie gefährdet war. Das „Omikrönchen“ wird das auf gar keinen Fall ändern, aber man braucht einen Vorwand, um das Pandemiespiel weiter zu betreiben.

    Die Bevölkerung hat zu großen Teilen das politische Spiel durchschaut und wehrt sich mit den Mitteln, die ihr zur Verfügung steht. Angeblich, so wird das von Seiten der Politik immer betont, ist das Versammlungs- und Demonstrationsiosrecht höchstes Gut. Aber leider fällt das in Pandemiezeiten aus, da „Im Freien“ damit die Pandemie befeuert wird. Es gibt so gut wie keine genehmigten Coronademos mehr. Jetzt geht die Bevölkerung spazieren! Es werden wöchentlich mehr und geht in die Hunderttausende, die ihren Frust gegen Willkür, Bevormundung und Freiheitsentzug deutlich machen.

    Fracksausen der Politik ist die Folge. Sie befürchten Machtverlust und schon zeigt sich ihre Angst darin, dass die Impfplicht für alle schon Geschichte ist. Es wird noch rumgezappelt in typischer politischer Art und Weise, dabei haben sie längst kapiert: Die Impfpflicht für alle ist nicht durchsetzbar. Hinzu kommt, dass diese administrativ nicht händelbar ist.

    Hier zeigt sich dann deutlich, dass wir uns von dieser politischen Willkür nur selbst befreien können. Diese totalitären Tendenzen müssen wir selbst unterbinden, dann und nur dann haben wir die Chance unsere Grundrechte wieder zu erlangen.

  24. Bayern sucht freiwillige Pflegekräfte!!
    Es ist schon Ironie, erst macht man eine Impfpflicht für Pflegekräfte und dann sucht man sich neue.

    Man sollte den Ast auf dem man Sitzt nicht absägen. Ich prophezeie mal, das wird in ganz Deutschland so kommen!!!

    Ich bin Raus aus der Nummer!!!

  25. Der Letzte Strohhalm

    Die fürchterliche Omikronvariante fegt über uns hinweg! Die Inzidenzen steigen ins Unendliche und eigentlich müsste das Land „OUT OF ORDER“ sein. Nichts von dem ist der Fall. Für Herrn Lauterbach ist das die Katastrophe schlechthin. Bastelt er doch schon an den nächsten Wellen herum und beschwört die nächste Apokalypse! Sein Lebenssinn gerät aus allen Fugen, das kann und darf nicht wahr sein. Von allen Seiten dröhnt es auf ihn ein:

    ENDE DER PANDEMIE! ÜBERGANG ZUR ENDEMIE!

    Endlich sitzt er nun auf dem Thron seiner Begierde, er ist Gesundheitsminister! Jetzt hat er das Sagen und nach seiner Intention brauchen wir die Impfpflicht! Jeder muss mindestens 3 x geimpft sein um am Leben teilzunehmen. Auch muss sich jeder in der Woche 3 x testen lassen bei der fürchterlichen Omikronvariante mit den Symptomen: Husten, Schnupfen, Heiserkeit! Wir erleben weiterhin den ganzen Wahnsinn dieses Pandemiegeschehens in Form des Öffnens „der Büchse der Pandora“!

    Nachdem nun der größte Teil der Bevölkerung durchgeimpft ist, stellt sich nun heraus, dass die Impfung „ein Schuß in den Ofen war“, alle müssen nun geboostert werden, was jedoch nicht gegen die Ommikronvariate schützt. Allerdings ist die Immunantwort nach dem Boostern hervorragend. Übersetzt haben wir dann eine hervorragende Immunantwort, die jedoch nicht auf Ommikron ausgerichtet ist. Sie schützt dann trotzdem, weil es eben so ist. Vor allem aber schützt sie vor schweren Krankheitsverläufen und dem Tod. Selbstverstänlich wird nun ein Vakzin entwickelt, das gegen Omikron schützt; es soll angeblich ab Frühjahr zur Verfügung stehen.

    Seitdem klar ist, dass der Schutz, wenn überhaupt vorhanden, nach drei Monaten verschwindet, sucht man fieberhaft nach Gründen, um die Impfung als die hervorragende Waffe gegen die Pandemie zu instrumentalisieren. Ganz schnell wurde die Idee geboren, dass zwar der Schutz der Impfung wegfällt, er aber weiter inkraft ist gegen schwere Verläufe und Tod. Nachweise dazu: KEINE! Gegengeprüfte Studien dazu liegen nicht vor, es wird schlicht behauptet!

    Obwohl die Pandemie mit ganz großer Wahrscheinlichkeit in eine Endemie übergeht, brauchen wir unbedingt die Impfpflicht! Allerdings hat man die Beratungen dazu im Bundestag auf Ende Januar verschoben. Anscheinend begreift man nun, dass das nichts wird mit der Impfpflicht! Zusätzlich demonstrieren diese unzuverlässigen Bürger landauf und landab gegen Coronamaßnahmen und Impfpflicht. Da ist es für Politik angesagt den Kopf aus der Schlinge zu ziehen und Rückzugsgefechte anzutreten, um sich gegen die Impfpflicht auszusprechen. Die Wendehälse leisten wieder ganze Arbeit! Der Sinn der Impfpflicht kann ja nicht darin liegen, dass es kleinere Revolutionen im Land gibt und Politik Macht und Mandat verliert, das wäre ja kontraproduktiv!

    Die Absetzbewegungen sind nahezu überirdisch. Plötzlich und unerwartet treten sie die Flucht an, Herr Söder, Frau Buyx, Herr Drosten etc. pp. Hier zeigt sich nun, wie die Front Risse bekommt, bevor der Dammbruch erfolgt. Es ist nur noch eine Frage der Zeit bis die Impfpflicht in der Versenkung verschwindet, die Endemie anerkannt wird und nun Erklärungen erfolgen, dass der nächste Winter und damit eine neue Welle kommt. Ein Zurück in die alte Welt wird es nicht geben!

    1. Keine Wirksamkeit

      Gleichzeitig gerät die Aussage, der Impfstoff sei gegen die Erkrankung an Covid wirksam, immer mehr unter Druck. So berichtet Lancet in einem aktuellen Artikel, dass die „COVID-19-Fallrate pro 100.000 unter den Geimpften deutlich höher als unter den Ungeimpften war” und dass das CDC vier der fünf Länder mit den höchsten Impfquoten (99,9 bis 84,3 Prozent) als Hochrisikoländer eingestuft hat.

      Eine Gruppe renommierter klinischer Wissenschaftler, unter ihnen der sehr prominente Peter C. Gøtzsche, haben nun im British Medical Journal ebenfalls darauf hingewiesen, dass es keine wissenschaftliche Evidenz zur Wirksamkeit der Impfstoffe gegen schwere Verläufe gibt und dass die Nebenwirkungen erheblich sind.

      Neue Studien, die eine hohe Wirksamkeit der Impfung auf Covid-Letaliät zuweisen, sind irreführend, ja, man kann von bewusster Täuschung sprechen. Laut einer Studie aus Israel zum Nachweis der Booster-Wirksamkeit von BNT162b starben unter geboosterten Impflingen im Beobachtungszeitraum (von nur etwa sechs Wochen) 65 Teilnehmer (0,16 pro 100,000 Personen pro Tag), aber 137 in der „Kontrollgruppe” Geimpfter ohne Booster (2,98 pro 100,000 Personen pro Tag) an COVID-19. Die Ergebnisse sprechen scheinbar für eine gute Wirksamkeit gegen den Tod an Covid. Doch ist dies irreführend. Liest man die Studie genau, stellt man erstens fest, dass geboosterte Personen in den ersten sieben Tagen nach dem Booster noch der Gruppe der Ungeboosterten zugerechnet wurden (!). Diejenigen von ihnen, die mit einem positiven PCR-Test an den Folgen der Impfung starben, wurden also den Ungeboosterten zugerechnet. Dies erklärt wahrscheinlich den scheinbaren „Erfolg” der Impfung – man rechnete einen guten Teil der Toten einfach der falschen Gruppe zu. Zweitens ist für die Wirksamkeit der Impfung die Gesamtmortalität entscheidend, da nur diese die Toxizität des Boosters einbezieht, diese wurde aber nicht gemessen. Drittens reicht der Beobachtungszeitraum nicht aus, um die Wirksamkeit überhaupt zu beurteilen; es wurde also ein Zeitraum gewählt, um den Effekt wie gewünscht zu erzielen (data dredging). Viertens wäre es zwingend erforderlich, eine Kontrollgruppe Ungeimpfter mitzuführen, um angesichts der schlechten Wirksamkeit und Toxizität der Impfung einen objektiven Vergleich zu bekommen.

      https://www.achgut.com/artikel/bericht_zur_corona_lage_ein_blick_auf_das_sterbegeschehen

  26. Genesenen-Status gilt plötzlich nur noch drei Monate gültig!!!

    Plötzlich. Merkt eigentlich noch ihrgenwer das dieses mit Rechten dingen zu geht??

    Was macht das RKI als nächstes, Wie lange wir aufbleiben dürfen, oder das die Antibabypille nut noch 23 Stund wirkt. Fast wie bei dem Lied in Pippi Langstrumpf (ich mach mir die Welt wie Sie …..)

    Eine Instutition die von einem Tierarzt geleitet wird, der größenwahnsinnig geworden scheint.

    Wir werden verarsch… nach Strich und Faden.
    Leute steht endlich auf, gegen diese Willkühr von Idioten und Verbrecher….

  27. Die Dummschwätzereien des Genossen Kanzler vom 24.1.22 sind wieder mal sprichwörtlich. Vor allem die Lobhudeleien über die gute Coronapolitik mit ihren totalitären Auswirkungen stehen ihm so richtig zu Gesicht. Sein fast geflüsterter eintöniger Singsang schläfert wirklich alle ein. Aus dem Grunde verpaßt man auch seine „Haifischangriffe“ auf die Bevölkerung. Gemeinsam mit dem präsidialen Hetzer und Spalter Steinmeier haben wir das „Traumpaar“ deutscher Politikkunst!

  28. Impfpflicht, der politische Weg aus dem Coronadilemma

    Die creme de la creme traf am 26.01.22 in Berlin zusammen und hat im Reichstag demonstriert, welche erlesene Gesellschaft sie doch darstellen, die von uns gewählten Parlamentarier. Befreit vom Fraktionszwang kübelten sie ihren „Schmarrn“ dem Hohen Hause in theatralischer Art und Weise vor die Füße. Es war das Sammelsurium an Gedankenwelt, was wir von diesen Hasadeuren seit Monaten (besser Jahren) hören und sehen, ohne eins im Blick zu haben, das Individuum, den Menschen! Der kommt nicht vor, der ist völlig uninteressant und unwichtig. Wichtig sind die Helden der Politik, die alles wissen, alles können und sowieso „Medizinspezialisten“ manchmal aber auch „Völkerrechtler“ sind. Diese erlesene Gesellschaft debattiert über unser Wohl, über unsere Gesundheit!

    Eins wurde überdeutlich: Sie wollen raus aus dem Coronadilemma, was sie höchstselbst angerichtet haben, indem sie die epidemische Notlage beschlossen und immer wieder verlängert haben, bevor die „Ampel“ den Notstand per Gesetzesänderung umdeklariert hat. Die angerichteten Kollateralschäden gehen zu ihren Lasten! Sie sind die Verantwortlichen, ihnen obliegt die legislative Gestaltung!

    Jetzt benötigt man einen Ausweg aus der verfahrenen Situation. Wie kommen sie aus der Ecke raus, in die sie sich selbst reinlaviert haben? Das ganze Schutztheater ging völlig nach hinten los, als sich zeigte, dass das „Goldene Kalb“ die Impfung, mehr oder weniger eine placebohafte Wirkung hat, allerdings mit fürchterlichen Nebenwirkungen, die mehr oder weniger totgeschwiegen werden. Alle Impfversprechungen landeten im „Papierkorb“! Es wurde keine „Sterile Immunität“ erreicht, Geimpfte als auch Ungeimpfte haben weiter das gleiche Risiko der Infektion, welches sie selbstredend auch weitergeben. So gesehen sind Geimpfte wie auch Ungeimpfte gleichen Ranges. Allerdings werden die Ungeimpften von der Exekutive wie menschlicher Abfall behandelt. Da stellt sich dann für die Politik die Frage, wie gelingt der Ausstieg und mit welchen Methoden schafft man Gleichheit in der Bevölkerung?

    Wir erinnern uns an die Aussagen aller Parteien und deren Vertreter: Es wird keine Impfpflicht geben, Punkt! Bis zur Bundestagswahl war das parteiübergreifender Konsens. Nach der Wahl traten dann dieselben Akteure wieder auf und verkündeten das Gegenteil: Nur die Impfpflicht führt uns aus der Pandemie! In Salamitaktik wurde erst die Impfpflicht für den Gesundheitsbereich beschlossen. Nun stehen wir vor dem nächsten Schritt der „allgemeinen Impfpflicht“!

    Mittlerweile haben sogar diese hochangesehen Politikvertreter begriffen, dass weiter einschneidende „Lockdownmaßnahmen“ nicht mehr tragbar sind. Hinzu kommt, dass unsere Nachbarstaaten, natürlich außer Österreich, völlig andere Konzepte fahren, die mehr Volksnähe zeigen und weniger Kollateralschäden verursachen. Jetzt braucht man einen Schnitt, mit dem man dann behaupten kann, dass man die Pandemie besiegt hat und bei künftigen Wellen keine drastischen Maßnahmen mehr benötigt. Das Ziel kann allerdings nur erreicht werden, wenn alle geimpft sind.

    Impfverweigerer (Regierungssprache) haben nun wieder mal die „Arschkarte“! Sie sind dann die Verantwortlichen, die einer Normalisierung im Wege stehen!

    EXEKUTIVE HETZE UND SPALTUNG IM REINFORMAT!

    So glaubt nun diese herausragende „Beletage“ sich aus dem angerichteten Schlamassel zu befreien. Man hat sein Gesicht gewahrt und die Ungeimpften den Geimpften zum Fraß vorgeworfen. Alle kaprizieren sich auf das menschliche Pack, die Ungeimpften. Wir kennen diese Methodik. Sie ist uralt und wird immer dann angewandt, wenn man Schuldige braucht um Ziele durchzusetzen.

    Diese scheinheilige Debatte soll verantwortungsvolle Politik nachweisen. Nachdem sie den Karren derart in den Dreck gefahren haben, glauben sie nun, sich damit rauszuschleichen aus der Verantwortung und aus der Pandemie. Aber sie täuschen sich, der Bürger hat längst begriffen, dass das Regierungshandeln in der Pandemie nur Schäden angerichtet und keinerlei Nutzen gebracht hat. Das wird ihnen so ohne weiteres nicht verziehen werden. Wir erleben wöchentlich die Demonstrationen, die trotz miserablen Wetters wöchentlich stattfinden, ansteigen und sich multiplizieren. Das Maß ist voll, und das gestrige Schauspiel im Reichstag wird das nicht beenden sondern zusätzlich noch anheizen. Die Luft ist raus aus dem Kuriositätentheater! Sie werden sich nicht mit der Impfpflicht davonmachen, sie werden sich verantworten müssen; es ist nur noch eine Frage der Zeit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.