NO2 – Diesel – Corona

Die Wirtschaft, der Autoverkehr, die menschlichen Aktivitäten insgesamt…

… haben in den letzten Wochen erheblich nachgelassen.

Es ist im Prinzip das Szenario, welches sich unsere menschgemachten Klimawandelfreunde und Energiewender wünschen.

Ein weitgehend deindustrialisiertes Deutschland

Wie sieht es denn nun aus, mit den den NO2-Werten und überhaupt mit den angeblich so luftverschmutzten Städten?

Klar, es ist sicher zu früh, endgültige Schlüsse zu ziehen. Doch ganz so herrlich und schön, wie sich das die oben genannten Zeitgenossen vorstellen, ist es wohl nicht. Da werden plötzlich Wettereinflüsse geltend gemacht, wo bisher der Feind ganz klar definiert wurde:

Grün-kursives Zitat & kompletten Artikel lesen: Hier klicken

[…] Aus Oldenburg kommt die Nachricht, dass es dort keine Diesel-Fahrverbote geben wird. Die DUH habe erklärt, dass ihre Klage »aufgrund nachträglich eingetretener Umstände nicht mehr begründet« sei, teilte das Oberverwaltungsgericht Lüneburg der Stadt Oldenburg mit.

Die Verblüffung über das unfreiwillige »Corona-Groß-Experiment« hält immer noch an. Auf unseren Straßen fahren deutlich weniger Autos als vor dem »Shutdown«, dennoch sinken die Luftschadstoffwerte in vielen Städten nicht.

Die sollten eigentlich drastisch gesunken sein, wenn man davon ausgeht, was uns NGOs wie der Abmahnverein Deutsche Umwelthilfe e.V. (DUH) und Umwelt- und Verkehrsminister jahrelang erzählten: Der Verkehr sei an der Luftverschmutzung schuld, vor allem der Diesel, der daher weg müsse.

Damit begründeten auch die verschiedenen Verwaltungsrichter ihre Verdikte in den vielen Verfahren, die die DUH vom Zaun gebrochen hat.

Doch jetzt ist der Diesel weg – dennoch zeigen die Messstationen immer noch hohe schwankende Werte. Eigentlich müsste Stuttgart fast einem Luftkurort gleichen, wenn man den Erzählungen über den Anteil der Autos glaubt. Insbesondere die Dieselmotoren sollen für 80 Prozent der Luftschadstoffe verantwortlich sein. […]

____________________

____________________

[/read]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.