Alleinerziehend und arm

Es gibt auf faz.net eine Rubrik Arm und Reich. logo faz arm und reichDort erschien ein Bericht über die Situation der Alleinerziehenden in Deutschland. Da denkt man sofort an die alleinerziehende Mutti, die sich mehr schlecht als recht durch´ s Leben schlägt. Vergessen werden schnell die etwa 10% alleinerziehenden Väter, deren Los wahrscheinlich nicht wesentlich besser ist. Der Bericht:

Weiter lesen

Artikel zum Sonntag 10.7.2016

Die Panik um den Brexit nimmt ab.

Das Pfund verliert an Wert, die Wirtschaft Großbritanniens wird wettbewerbsfähiger. Klar, die Deutschen Exportfirmen jaulen. Werden

Bild Koeppel
Roger Koeppel, Schweizerischer Nationalrat und Chefredaktor DIE WELTWOCHE

ihre Produkte doch teurer. Um weiterhin im Wettbewerb bestehen zu können, müssen sie ihre Preise anpassen. Besser die halbe Marge, als keine Marge.

 

Was das Schweizerische Nationalratsmitglied Roger Köppel in Sachen Brexit so erlebt hat. Hier ist es:

 

Weltwoche Lähmend schönJordans Angriff meint Thomas Jordan, den Präsidenten der Schweizerischen Nationalbank.

Spiegel meint unseren SPIEGEL in Deutschland, der mit dem Leitartikel „Plebiszit des Grauens“ den Negativ-Knaller der Woche landet.

Findet übrigens auch Roland Tichy in seinem „Einblick“

Einen schönen Sonntag wünscht Ihnen allen

Rüdiger Stobbe

Satire: Nein heißt Nein!

Ja, ja, jaaaa ….

logo mann frau
Bildquelle: Google
…. oh, oh, ooohhhhhhh ….

…. Mehr, mehr, meeeehhhrrrrr ….

…. Rein, rein, reeiiinnnn ….

ou, ich meinte:

NEIN, Neiiinnnnn …………….

…. Fertig ist die Vergewaltigung! 

__________________

Fußball für Anfängerlogo em

Das Runde muss in das Eckige: Bekannt.
Finger weg vom Ball: Sollte noch mal geübt werden.

___________________

Im Artikel zum Sonntag noch mal Bemerkenswertes zum BREXIT.

Aus Schweizer Sicht.Flagge Schweiz

Klicken Sie rein! Am Sonntag.

Oder früher. Der Artikel wird bereits Samstag ab ca. 18:00  Uhr veröffentlicht. 

Putinversteher

Bild Steinmeier
Frank-Walter Steinmeier
Bild Putin
Wladimir Putin

Seit geraumer Zeit werden Menschen, die sich in Russlands Staatschef Putin hineinversetzen und sein Denken, sein Handeln verstehen wollen, als Putinversteher verunglimpft. Dass dies nicht nur vollkommen unangemessen, sondern auch durchaus nicht zielführend im Sinn einer friedlichen Auseinandersetzung um welche Probleme auch immer ist, betont Frank Walter Steinmeier, der wohl prominenteste Putinversteher, bei vielen Gelegenheiten.

Weiter lesen

Der fehlende Sinn für Realitäten

BildBassamTibi
Prof. Dr. Bassam Tibi

Die WELT veröffentlichte am 4.7.2016 ein höchst bemerkenswertes Interview mit Bassam Tibi, dem wohl ältesten, kompetentesten und bekanntesten Verfechter eines Reformislam.

Bild Seibel Andrea
Andrea Seibel Bildquelle: WELT

Andrea Seibel, die von mir hochgeschätzte langjährige Leiterin des FORUMS der WELT und stv. Chefredakteurin, führte das Gespräch. Wie immer kompetent.

Bis zu einem bestimmten Punkt. Da sagte Bassam Tibi:

„[…]Das sehen Sie schon an Göttingen: Die Stadt war früher sehr studentisch, 20 Prozent waren Ausländer, eine verträumte, idyllische Stadt. Heute sieht sie aus wie ein Flüchtlingslager. Da laufen die Gangs, ob afghanisch oder eritreisch, durch die Straßen, und man bekommt es mit der Angst. Das Göttinger Gemeinwesen ist erschüttert. Und über all das: keine Sitzung oder Debatte des Bundestages! Alles der Alleingang einer Frau.“

Weiter lesen

Brandstifter?

  • Ist jemand, der anstrebt, dass sich Mütter in den ersten Lebensjahren um ihre Kinder kümmern, ein Brandstifter?
  • Ist jemand, der nicht wünscht, dass Kopftuch und Gebetsteppiche, dass religiöse Handlungen den Betriebsablauf, womöglich den Betriebsfrieden stören, ist diese Person ein Brandstifter?
  • Ist jemand, der wünscht, dass deutsche Frauen mehr Kinder bekommen, ein Brandstifter?
  • Ist eine zugelassene, demokratische Partei, die Wählerstimmen, möglichst viele Wählerstimmen auf sich vereinen möchte, eine Partei der Brandstifter?

Weiter lesen

So einfach nebenbei …

Bild Schäuble 2… bringt Wolfgang Schäuble den Satz, der zumindest ein Minimum an politischer Vernunft und Realismus in Sachen Rückführung von Flüchtlingen aufblitzen lässt:

„[…] Wer vor Italien aus dem Meer gerettet wird, der muss nach Nordafrika zurückgeschickt werden. Sonst stoppen wir den von hochkriminellen Schlepperbanden organisierten Zustrom nicht, und das Flüchtlingsproblem kehrt in aller Schärfe zurück. […]“

Als Rechtspopulisten diffamierte, in Wahrheit höchst vernünftige Menschen fordern dies seit etlichen Mologo WELTplusWAMSnaten. Der Autor fordert es seit September 2015.

Nun sagt es ein Spitzenpolitiker der Bundesregierung. In der WELT AM SONNTAG vom 3.7.2016, Seite 4, Spalte 5 oben.

Komplettverwirrtheit

Logo Spiegel
Beitrag lesen: Auf Logo klicken

Ein sehr schönes Beispiel von Komplettverwirrtheit bringt  DER SPIEGEL     an´  s Tageslicht.

Dramatisch wird der Vorgang dadurch, dass gleichzeitig der Geisteszustand von Guten Menschen – das sind die Leute, die alles, was nicht ihren Denkmustern entspricht, als rassistisch und rechts deklarieren   – beleuchtet wird.

Eine junge türkischstämmige Frau wird vergewaltigt.

Von 3 Arabern.

Weil sie gegen Rassismus ist, zeigt sie zwar einen Diebstahl an, nicht aber die Vergewaltigung. In ihrem Weltbild sind fremde Menschen generell gute Menschen. Da will sie dem „rassistischen Bullen“ nicht die Freude gönnen, Opfer von Fremden geworden zu sein.

Wo sie die doch alle  lieb hat. Für die sie sich so engagiert einsetzt.

Die Moral von der Geschicht´:

Es gibt viele Menschen, die sind in ihrem Weltbild so verbohrt, dass ihnen einfach nicht zu helfen ist. Man sollte sich hüten, Parteien zu wählen, in denen diese Menschen gehäuft anzutreffen sind. Da wird einem schnell mal ein X  für ein U verkauft.

______________________________

Die Wahnsinnsignoranz von Realitäten wird z. B.  immer wieder sichtbar, wenn es nach islamisch motivierten Terroranschlägen reflexhaft durch Deutschland hallt, dass  habe nun aber gar nichts mit dem Islam zu tun.