Das Deutschland, in dem wir gut und gerne leben*, Teil 2

Es ist wohl wieder soweit in Deutschland:

Da meint ein Karl Lagerfeld:

„Selbst wenn Jahrzehnte dazwischenliegen, kann man nicht Millionen Juden töten und später dann Millionen ihrer schlimmsten Feinde holen.“ Quelle: Hier klicken

Recht hat der Mann!
Bericht lesen/hören: Hier klicken

Wer sich nur ein wenig mit dem real existierenden Islam und seinen Prämissen beschäftigt, weiß seit langem, dass Judenfeindlichkeit zu dieser totalitären Politideologie gehört.

Regelmäßige Aufrufe aus arabischen Staaten, dem Iran oder dem Gaza-Streifen, wie z. B. „Israel von der Landkarte zu radieren„, verdeutlichen das Dogma des Judenhasses von Muslimen.

So wundert es wenig, das Antijudaismus Antisemitismus ist der falsche Begriff, denn auch Araber sind Semiten – seit Jahr und Tag an deutschen Schulen um sich greift.

Neu ist, dass der Sachverhalt thematisiert wird.

_________________________________________

Lesen Sie bitte auch den Bericht zu einer Grundschule in Frankfurt/Main: Hier klicken

_________________________________________

Wahlplakat der CDU 2017

*Eine neue Reihe:

Das Deutschland, in dem wir gut und gerne leben.

In lockerer Reihenfolge werden Sachverhalte des neuen Deutschland vor- und dargestellt.

___________________________________________

Demnächst wird es auch wieder in …

… Deutschland einen Anschlag geben.

Bericht lesen: Hier klicken

So sicher wie das Amen in der Kirche.

Warum?

Lesen Sie den Artikel rechts.

Ein paar von den 30.000 Menschen werden sich radikalisiert haben!

Sind nicht aufzufinden.

Sie werden nicht überwacht. Also: Siehe oben!

____________________________________

Update 3. 11. 2017
Bericht lesen: Hier klicken
Kommentar lesen/hören: Hier klicken

Lesen Sie bitte auch den Kommentar im Deutschlandfunk.

Da scheint es alles nicht gar so schlimm zu sein.

Meine Meinung:

Beschwichtigung hilft nicht.

Es handelt sich bei der Zuwanderungsfrage um Staatsversagen im ganz, ganz großen Stil.

Deutschland wird kaputtgemacht!

__________________________________________

New York, die New Yorker trotzen …

Was sollten die Menschen denn sonst tun?

Gibt es eine vernünftige Alternative zum Weiterleben wie bisher?

Bericht über den Anschlag lesen: Hier klicken

Manchmal denke ich, diese „Durchhalteparolen“ sollen vom eigentlichen Problem ablenken.

Das Problem, dass praktisch jeder Islamgläubige aus welchen Gründen auch immer auf einmal am „Rad des Terrorismus“ dreht.

Ein Grund ist sicher der Glaube an die die ´Tatsache`, dass – egal, welche Verfehlungen/Sünden ein Islamgläubiger begangen hat – der erlittene Tod im Kampf gegen  Ungläubige zum sofortigen Einzug in´ s islamische Paradies mit allem Drum und Dran – Stichwort Jungfrauen – führt.

Mehr dazu: Hier klicken, S. 12

_________________________________________

Nur mal so gefragt:

In Deutschland laufen  etwa 200 höchst gewaltbereite

islamische Gefährder herum. Wie seinerzeit Anis Amri.

Bericht lesen: Hier klicken

Jetzt hat man einen Gefährder mit großem TamTam festgenommen.

Wenn einer der anderen Gefährder einen Anschlag begeht, dann ist das Gezeter wieder groß, sind die Schuldzuweisungen vielfältig, wird die „Aufarbeitung“ wieder gewaltig sein.

Übrigens:

Quelle: Hier klicken

Ich finde es richtig schön, wenn die Grenzen offen sind, die Weihnachtsmärkte in 3 Wochen hingegen streng bewacht (Polizei mit MP) werden.

Und so gesichert (Betonklötze, LKW, Busse) werden, dass kein Fahrzeug reinfahren kann.

Das ist das Deutschland, in dem ich gut und gerne lebe.

Spaß beiseite:
Warum werden die etwa  200 identifizierten Gefährder nicht festgesetzt?

Warum nicht?

__________________

Der Artikel oben wurde vor dem Anschlag in New York verfasst. Dieser Anschlag belegt einmal mehr, dass das „rechtzeitige Aufdecken“ von Anschlagsplänen reine Glückssache ist.

Einsperren und/oder Ausweisen von Gefährdern. Die Sicherheitskräfte müssen sich auf „Neugefährder“ konzentrieren.

Und: Die Grenzen müssen richtig kontrolliert werden. Menschen ohne Einreisepapiere müssen konsquent zurückgewiesen werden.

  Alles Andere ist grob fahrlässig!

____________________________________________

Mehr zu „Islam und Anschläge“: Hier klicken

Mehr zum Islam: Hier klicken

____________________________________________

Artikel zum Sonntag 29.10.2017: Umweltterroristen Update 10 – Sympathisanten

1000 Leute festgenommen.

Vergrößern: Hier klicken

Letztens bei den „Demonstrationen“ gegen RWE.

Fotografiert und wieder Laufen gelassen. Ohne Feststellung der Personalien. Weil die Leutchen sie nicht rausrücken wollten.

  • Meine Meinung: Mehr Dummheit geht nicht.
  • Meine Lösung: Festsetzen, bis die Personalien nachweislich korrekt ermittelt wurden.
  • Mein Fazit: Die Leute – Straftatverdächtige – lachen sich kaputt.

Nun stehen neue „Demonstrationen“ an. Am 5.11.2017 vor dem Klimagipfel in Bonn wollen unsere Umweltterroristen und ihr willfährigen Sympathisanten noch mal großes Kino bieten.

Bericht lesen: Hier klicken

Ich empfehle der Polizei, einfach nichts zu machen.

Festnehmen und dann unerkannt laufen lassen,  ist nur unnütze Arbeit. Das kann man sich sparen. Kostet nur Geld und macht Stress.

Die Politik in NRW sollte gegen die Stimmen der AfD den Bereich um das RWE-Gelände und das Gelände selber zur rechtsfreien Klimaschutzzone erklären.

Dann können die Leutchen machen, was sie wollen. Das tun sie ja sowieso.

Ich denke, das würde auch den Sympathisanten in unseren Medien gefallen.

Kommentar lesen: Hier klicken

Z. B. Christian Rein von den Aachener Nachrichten.

Der Mann wies darauf hin, dass die AfD im Landtag NRW dazu beigetragen hat, den Sachverhalt oben aufzudecken.

Weil sie als Landtagsfraktion ihre Rolle als Kontrollinstanz der Landesregierung wahrgenommen hat. Böse, böse.

Und überhaupt.

Die Straftaten waren im Prinzip keine, sondern lässliche Sünden. Haus- und Landfriedensbruch:

„Sind die Demonstranten,  die sich so verhalten haben, Kriminelle? Sind sie Gewalttäter? Sind sie Krawalltouristen? Sie haben im Rahmen ihres Protestes Gesetze gebrochen. Ihr Ziel war es, den Betrieb in den  Tagebauen zumindest kurzzeitig lahmzulegen, um ein Zeichen zu setzen.“ Quelle: Hier klicken

Der Begriff Sympatisant wurde von mir ganz bewusst gewählt. Als Andreas Baader und Gudrun Ensslin im Kaufhaus brandstifteten, wurde Verständnis gezeigt. Von Sympatisanten. Die auch dann noch da waren, als von der RAF Menschen ermordet wurden. Der faschistische Staat sollte entlarvt werden. Da war jedes Mittel Recht.

Heute muss das Klima gerettet werden. Also lasst die Kriminellen doch machen. Sie wollen ja nur ein Zeichen setzen.

Die Polizei sollte zu Hause bleiben.

__________________________________________

Mehr zu unseren Umweltterroristen im Hambacher Forst: Hier klicken

__________________________________________

Es geht wieder um Bücher …

Nicht genehme Literatur …

wird bekämpft. Wie im Dritten Reich!

Bericht lesen: Hier klicken

Von den Leuten, die glauben, dass alles, was sich nicht auf ihrer grünlinken Visions-Linie bewegt, ´rechts` sei. Und damit direkt zum Führer führe.

Dass ein Mann wie Björn Höcke da angegangen werden muss, versteht sich von selbst.

Analyse lesen: Hier klicken

Dass Herr Höcke und der Stand, wo er ein Buch vorstellen und daraus lesen will, nicht so geschützt werden kann, dass die Veranstaltung ebenso wie die Lesung der Identitären (Bücher) nicht stattfinden kann, ist  mehr als bedenklich.

Sind da bereits wieder „Sympathisanten“ am Werke, die die Untaten sich wacker —> Richtung Terrorismus <— zubewegenden linker „Demonstranten“ klammheimlich unterstützen? Indem sie nichts gegen den euphemistisch „Tumult“ genannten Verhinderungsterror unternehmen? Wo bleibt die Polizei? Soll sie nicht den Rechtsstaat schützen? Vor gewalttätigen Linksfaschisten?

__________________________________________

Zum Verlag Antaios : Hier klicken

Artikel zu den Identitären: Hier klicken

___________________________________________

Was ist ein Nazi? Hier klicken

___________________________________________

Hier klicken

___________________________________________

Hier klicken

___________________________________________

Aiman Mazyek meldet sich zu Wort

Wir haben lange nichts mehr von dem Mann,

der ein verhältnismäßig kleines Häuflein Muslime vertritt, gehört.

Was er sagt, ist denn auch ziemlich klar:

Lesen: Hier klicken

Selbstverständlich muss „entlarvt“ werden. So wie das ja auch schon bisher in Politik und Medien geschehen ist. Was im Prinzip aber nur billige Verunglimpfung* war. Verunglimpfung, die der AfD mehr genutzt als geschadet hat.

Der Mann macht sich doch lächerlich.

Nur weil er es hervorragend versteht, sich und seinen m. E. kruden Glauben in ein geschöntes Licht zu setzen, bedeutet das noch lange nicht, dass er ehrlich, wahrhaftig ist. Im Gegenteil.

Lesen Sie zum Thema: Hier klicken

Artikel zu Aiman Mazyek: Hier klicken

__________________________________________

Lesen Sie dazu auch den Artikel zum Sonntag, 1.10.2017, in dem ich einen Bericht von WELT-Autor Sven Felix Kellershoff, der AfD und NSDAP vergleicht, detailliert entlarve.

__________________________________________

Es ist keine Angst, es ist Realität, …

… eine Realität, die sich immer mehr verfestigen wird.
Bericht und Kommentare lesen: Hier klicken

Da prahlt der Innenminister Bayerns Herrmann über hohe Abschiebequoten Bayerns in Frank Plasbergs Hart-aber-fair (Unbedingt anschauen!).

Dabei waren es bis Jahresmitte  2017 in ganz Deutschland  noch nicht mal 15.000 Menschen, die als Ausreisepflichtige zurückgeführt wurden.

15.000 Menschen kommen JEDEN MONAT illegal über das, was früher mal Grenze genannt wurde, nach Deutschland:

Ausweis verloren, aber Smartphone am langen Arm.

Ein Spaziergang durch die Innenstadt meiner Heimatstadt Aachen, ist ein Gang durch Marrakesch. Gut, ich übertreibe vielleicht, aber die wirklich als Deutsche erkennbaren Menschen sind in der Minderheit.

Was habe ich da gesagt? Als Deutsche erkennbar? Das ist jetzt aber wirklich total rassistisch. Da entschuldige ich mich.

Es liegt einfach daran, dass so viele Menschen erkennbar keine deutsche Herkunft haben. Ich kann es nun mal nicht ändern. Es ist halt so.

__________________________________________

Erika Steinbach im Februar 2016: Hier klicken

Erika Steinbach allgemein: Hier klicken

Deutschland schafft sich ab: Hier klicken

__________________________________________

Der letzte Trumpf der Etablierten?

AfD und Pegida schließen sich zusammen!

Hören Sie den Bericht/lesen: Hier klicken

Ui, Ui, da muss den Damen und Herren in Politik und Medien der PoPo aber schon ganz schön auf Grundeis gehen.

Hören Sie sich den Bericht rechts am besten mal an. Es gibt Originalausschnitte von der Montags-Demo.

Man hört sogenannte Gegendemonstranten, die nichts anderes machen, als „Schreihälse“ bei Merkel-Auftritten. Aber hier sind es selbstverständlich Gegendemonstranten.

Das ist wohl in Ordnung. Das sind ja die Guten.

Meine Meinung zu Pegida und AfD, zu den Schreihälsen usw. ist eindeutig:

Alle haben das Recht ihre Meinung zu artikulieren. Friedlich, ohne Gewalt.

Da haben die „Gegendemonstranten“ nach meiner Wahrnehmung in aller Regel ein erhebliches Defizit. Wenn Polizei die Gruppen nicht strikt trennen würde, käme es zu Mord und Totschlag – ausgehend von Gegndemonstranten.

___________________________________________

Hier klicken

___________________________________________

___________________________________________

Hier klicken

___________________________________________