Mit der Brechstange …

… und dank der Stimmen vieler von der Partei …

JvA bringt es auf den Punkt: Hier klicken

… bezahlten Funktionsträgern hat Martin Schulz, hat vor allem Andrea Nahles den persönlichen Untergang noch mal hinausgeschoben.

Mit der SPD wird es weiter bergab gehen. Die wenigen Erwartungen, die geweckt wurden, werden nicht eingelöst werden können.

Für Deutschland ist die GroKo-Posse relativ belanglos. Der Staat funktioniert auch so. Das, was im Argen liegt, die unkontrollierte illegale Zuwanderung geht so oder so weiter.

Das wird der CDU, der CSU der  SPD spätestens bei den nächsten Wahlen vor die Füße fallen.

___________________________________________

Der komplette Text des Sondierungspapiers: Hier klicken

___________________________________________

Nicht nur die SPD, …

… auch die CDU/CSU verkennt, …

dass sich ihre (Wahl-) Situation

Meinung lesen: Hier klicken

nicht bessern wird, solange sie keine grundsätzliche Revision der Einwanderungspolitik einleiten.

Ich schreibe dies seit Jahr und Tag.

Das brennt den Menschen auf der Seele.

Die wollen nicht, dass Deutschland muslimischer/afrikanischer/asiatischer  wird.

__________________________________________

Mehr zum Thema Grenzkontrollen: Hier klicken

_________________________________________

Aktuelle INSA-Umfrage: GroKo nur noch 50%

18,5% – eine ganz neuer Wert für die SPD!

Bericht lesen: Hier klicken

Der Bürger will sie offensichtlich nicht.

Die  GroKo.

Was nicht wundert. Ein Mann wie Martin Schulz – allerhöchstens ein Durchschnittspolitiker – ist nicht in der Lage so etwas wie ´Berge zu versetzen`.

Das wäre aber nötig. Um den Bürger zu überzeugen, um die Genossen zu überzeugen.

__________________________________________

Zur Umfrage: Hier klicken

__________________________________________

Sondierung

Bei CDU/CSU wird das Ergebnis durchgehen.

Die SPD hat noch einen Parteitag und eine Mitgliederbefragung vor sich.

Da wird die GroKo-Idee ihr verdientes Ende finden.

Ein feiner Kommentar mit Aufschlüsselung des Ausgabenpakets: Hier klicken

Außer enormen Mehrausgaben ist den Sondierern nicht viel eingefallen. In Sachen „Flüchtlinge“ soll es eine Grenze – die berühmte Obergrenze – von netto 220.000 Menschen geben.

Netto, weil Ausreisende und Abgeschobene von der vereinbarten Zahl abgezogen werden. Also mehr als 220.000 Menschen, die weiterhin nicht an den bundesdeutschen Grenzen – von den europäischen ganz zu schweigen – kontrolliert werden. Die ohne Einreisepapiere irgendwelche Geschichten erzählen können. Eine davon:

Seit sich herumgesprochen hat, dass „Minderjährige“ in Deutschland besonders gepampert werden, ist die Anzahl dieser Gruppe rasant angestiegen. Allerdings nur auf dem Papier. Ganz, ganz viele ´Minderjährige` sind wesentlich älter als 18 Jahre. Mehrkosten  pro falschem „Minderjährigen“ : 4.500 €/Monat. Viel schlimmer:  Der „Minderjährige“ sitzt in der Jugendgruppe mit den 14 bis 16 Jahre alten Mädchen.

Um 17:00 Uhr wird morgen, am Samstag, den 13.1.2018 ein in jeder Hinsicht erschütternder Bericht zu einer solchen Beziehung gebracht. In diesem Blog.

Mehr lesen

Artikel zum Sonntag 7.1.2018: Merkel & Schulz adé?

Eine feine Analyse liefert Paul Nolte …

… in einem DLF-Interview zur aktuellen innenpolitischen Situation.

Interview hören/lesen: Hier klicken

 

Wie geht es weiter mit den beiden Kandidaten Merkel und Schulz, falls es zu Neuwahlen kommt?

Und zu Neuwahlen wird es kommen. Recht bald.

Da bin ich mir sicher.

 

 

 _________________________________________

Der Bundespräsident …

… muss jetzt natürlich „alles“ dafür tun, …
Bericht lesen/hören: Hier klicken

… um die Parteien zu einer Regierungsbildung zu bewegen.

Er kann ja nicht einfach hingehen und die Mechanismen des Grundgesetzes einleiten, die Neuwahlen möglich machen. Dann würde seine „Wichtigkeit“ ganz sicher nicht im rechten Licht erscheinen.

Tatsächlich wird es Neuwahlen geben. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Im Februar oder Anfang März 2018.

___________________________________________

Der zweite Teil der Reihe „Was die Energiewende bremst“ konnte gestern aus aktuellem Anlass nicht erscheinen. Morgen um 11:00 Uhr wird das nachgeholt.

Teil 1: Hier klicken

___________________________________________

Schäuble muss ran!

Ich plädiere schon seit langem …

… für Wolfgang Schäuble als Bundeskanzler.

Ich stellte mir vor, dass der Mann Angela Merkel während der laufenden Legislatur ablöst, einen neuen Kandidaten aufbaut und selbstverständlich die bundesdeutsche Politik auf den Boden von Recht und Gesetz zurückführt.

Es sollte nicht sein. Die  Parteien wurden bis auf AfD und FDP, die Newcomer, für ihre desaströse Flüchtlingspolitik massiv abgestraft.

Mit der AfD zieht eine Partei in den Bundestag, die politisch die Politikfelder abdeckt, die die CDU/CSU im Rahmen ihrer  Sozialdemokratisierung praktisch aufgegeben haben.

Eingedenk der Tatsache, dass Konrad Adenauer bereits über 73 war, als er erster deutscher Kanzler wurde, ist Wolfgang Schäuble (75) für  mich die erste und beste Wahl, um Deutschland in ein ruhiges Fahrwasser zurück zu führen.

___________________________________________

Der Spuk hat ein Ende

20.11.2017, 01:00 Uhr

__________________________________________

Auf der FDP wird bereits rumgehackt.

Kurz vor Mitternacht am 19.11.2017 …

… bricht die FDP die Sondierungsgespräche ab. Wenn ich Herrn Trittin und Herrn Müller von der CSU höre, war bereits alles in trockenen Tüchern. Die FDP habe dann ganz kalkuliert die Sondierung abgebrochen.

Die Kanzlerin redet staatstragend von verantwortlichem Handeln, dass weitergeführt werden soll. Von ihr.

Horst Seehofer hat Bereicherung erfahren in der Sondierung. Abbruch der FDP bedeutet Belastung, so meint er. Dabei ist die Aussage von Christian Lindner „Es ist besser, nicht zu regieren, als zu falsch regieren“.

Dem kann ich nur zustimmen.

Am Ende ist das Statement Herrn Seehofers mit dem Dank an Angela Merkel nur peinlich.

Das ZDF in Form Herrn Klebers wirkt ähnlich wie nach dem Wahlsieg Donald Trumps „entsetzt“. Gemeinsam mit dem Hofpolitologen Korte wird die FDP als eher „kaltherzig“ analysiert.

Am Schluss gehören die Grünen zur bürgerlichen,  ökologischen Mitte.

Mensch Herr Kleber, schlimmer geht nimmer, dachte ich. Nein, schlimmer geht immer. Dank Ihnen.

___________________________________________

Auch eine Ansicht:

Interview lesen/hören: Hier klicken

Der Wähler hat nicht kompliziert gewählt, Herr Laschet!

Der Wähler hat

  • die große Koaltion bestätigt
  • eine Koalition aus CDU/CSU, AfD und FDP, ein bürgerliches Bündnis mit stärkster  Mehrheit möglich gemacht
  • als allerletztes eine Jamaika-Koalition gewünscht

Das ist der Wählerwille. Und durchaus nicht kompliziert.

Die Arroganz der etablierten Parteien gepaart mit gutgedanklichem Medienmainstream, das macht es kompliziert.

__________________________________________

Sie kapieren es einfach nicht!

„Warum hat die AfD bei der Wahl so gut abgeschnitten?
Quelle Zitat links und Bericht lesen: Hier klicken

Eine These: Die Medien haben der Partei eine zu große Plattform geboten. Maybrit Illner hält dagegen. AfD-Politiker hätten nur drei Prozent der Gäste ausgemacht.“

Ich mache es kurz:

Die Leute haben AfD gewählt, weil sie die Schnauze voll haben. Von den Folgen einer desolaten Zuwanderungspolitik. Und Vielem mehr.

Im Übrigen bestätigt Frau Illner, dass AfD-Politiker im ÖRR unterrepräsentiert waren – und bis heute sind.

Es wird immer gerne und lange über die AfD geredet. Doch selten mit ihr bzw. ihren Repräsentanten.

Dennoch wird die Partei gewählt. Da können sich Medien und Politiker so viel in die Tasche lügen, wie sie wollen.

Wenn es zu – was ich hoffe – Neuwahlen kommt, wird die Partei an die 20%, vielleicht sogar noch mehr der Stimmen auf sich vereinen können.

Gut so!

Dann MUSS mit der AfD geredet werden.

____________________________________________