Artikel zum Sonntag 8.10.2017: ´Spanien zerbricht`

So der Titel des aktuellen Editorials …

der Schweizer WELTWOCHE.

Editorial von Roger Köppel lesen: Hier klicken

_______________________________________

Was sagt die EU in persona Elmar Brok ?

„Der Europa-Abgeordnete Brok sagte im

Bildquelle: Wikipedia

Deutschlandfunk, eine Vermittlung funktioniere nur, wenn beide Seiten sie wollten. Der CDU-Politiker appellierte an die Katalanen, über andere Lösungen zu verhandeln als die Unabhängigkeit.“ Quelle: Hier klicken

Klar, Elmar, das ist der richtige Weg. Sonst noch ´nen Tipp?

__________________________________________

Unsere Rente

Die Aachener Nachrichten …

Interview komplett: Hier klicken

veröffentlichen am 9.8.2017 ein Interview mit Holger Balodis, welches Joachim Zinsen führte. Herr Balodis wird als unabhängiger Rentenexperte vorgestellt, was wohl eine neutrale Meinung signalisieren soll.

Das gesamte Interview finden Sie rechts. Ich habe einige m. E. markante Aspekte herausgegriffen und werde diese kommentieren.

So ´einfach`, wie sich das unser Experte vorstellt, ist die Rentenwelt auch in seiner Welt nicht.

Weiter lesen

NGO und der Verhaltenskodex für die Rettung Schiffbrüchiger

Florian Westphal, Ärzte ohne Grenzen: „Der Kodex würde einfach dazu führen, dass weniger Schiffe, die eben wirklich retten können, in dem betroffenen Gebiet präsent wären.“

Interview lesen/hören: Hier klicken

Mit der Folge, dass sich weniger Menschen absichtlich auf Gummibootseelenverkäufer begeben und auf eine auf die Abholung, sorry, Rettung warten.

Das Argument, dass es in Libyen ganz schrecklich ist und die Menschen von dort „fliehen“ müssten, zieht nur halb. Die Menschen sollen sich erst gar nicht auf den Weg nach Norden machen, sondern in ihrer Heimat eine Gesellschaft aufbauen, in der es sich lohnt zu leben.

Ich denke, dass es am besten wäre, die Menschen zu „retten“ und umgehend an Marineschiffe zu übergeben.  Diese bringen die Menschen direkt zurück an die Nordküste Afrikas. Dorthin, woher sie gekommen sind. Oder Die NGO bringen die Schiffbrüchigen direkt selber an den Ausgangspunkt.

Das gibt 3 Wochen Stress. Dann hat der ganze Spuk ein Ende.

Alles Andere gibt Stress ohne Ende: In Italien. In der Schweiz. In Österreich. In Deutschland. In Europa.

Ertrinken darf niemand. Lesen Sie auch: Hier klicken

_________________________________________

Morgen früh um 11:00 gehts weiter:

NGO und Fluchthilfe – Weitergedacht.

_________________________________________

Artikel zum Sonntag 18.6.2017: Offene Grenzen

Die Schweizer Tageszeitung NZZ …Flagge Schweiz

… veröffentlichte am 10.6.2017 einen Artikel von Hans Widmer:

Offene Grenzen
Artikel lesen: Auf Text klicken

Wenn Sie den Artikel aufrufen, finden Sie Verlinkungen zu weiterführenden Artikeln.

____________________________________________

Artikel zum Sonntag 21.5.2017 – Abtreibung

„Abtreibung“ ist in den bundesdeutschen Medien praktisch Ausgabe 22032017kein Thema.

Anders in der Schweiz.

Die WELTWOCHE hat in der Ausgabe vom 22.3.2017 zwei bemerkenswerte Artikel gebracht.

Unten lesen Sie die beiden Artikel, indem Sie auf die jeweilige Überschrift klicken.

 

Abtreibung 1

___________________

Körbchen 1

___________________________________________

Weitere Artikel zu Abtreibung und Neuer Eugenik: Hier klicken

___________________________________________

Fake News zur Balkanroute, zu Griechenland

Man nehme ein traurig guckendes Kind.

Fake News Finder

Stelle es in eine unwirtliche Gegend irgendwo in Griechenland oder sonstwo.

Fertig ist das Foto für Seite 1 einer Tageszeitung. 
Blockade Balkan
Vergrößern: Auf Bild klicken

Dazu gehört selbstverständlich noch ein passender Text.

Der ist schnell zusammengeschrieben.

Deshalb wird es mit den Fakten nicht so genau genommen. Um Fakten geht es auch nicht wirklich. Es geht um Emotion.

Die Emotion schafft das Foto.

Griechenland 09ß317In Idomeni an der griechisch-mazedonischen Grenze sollen derzeit mehr als 60.000 Menschen sein (siehe Text unter Kinderbild).

Viel mehr, als damals vor Räumung des illegalen Lagers, in dem die Situation so katastrophal und gewaltbereit war.

Auf Seite 3 (Auszug oben) der besagten AN wird dann wahrscheinlich – so richtig weiß man es ja nicht. Kann ich irgendwelchen Zahlen noch vertrauen? –  die korrekte Zahl für Gesamtgriechenland mit 61.000 Menschen beziffert.

Zur Balkanroute und Türkei: Hier klicken

Artikel zum Sonntag 12.2.2017

Editorial 062017
Lesen:  Auf Bild klicken

___________________________________________

Lesen Sie  WeltwocheLogo

Verkaufsstellen in Deutschland: Hier klicken

Leider können Einzelausgaben nicht als E-Paper gekauft werden. Digital geht nur als Abo.

Ältere Ausgaben können gleichwohl gratis gelesen werden.

Versuchen Sie´ s:

Klicken Sie hier und gehen Sie auf ein früheres Cover, z. B. die Ausgabe vom 7.12.2016. Es ist kein  * chen an den Artikelüberschriften, also sind die Artikel frei zugänglich. Bis auf die jeweils letzten 2 Monate ist das Archiv der WELTWOCHE frei.

___________________________________________

Umfragen der WELTWOCHE

Umfrage Trump

__________________________________________

Artikel zum Sonntag 4.12.2016

Andreas Thiel …

bild-andreas-thiel
Bitte verwechseln Sie Andreas Thiel nicht mit Sascha Lobo

ist Schweizer Journalist, Autor, Satiriker und Kabarettist. Er schreibt regelmäßig in der schweizerischen Wochenzeitschrift DIE WELTWOCHE.

Andreas Thiel hat – nachdem er sich ausführlich mit dem Koran beschäftigt hat – einen ausführlichen Artikel eben über dieses Grundwerk des Islam geschrieben. Der Artikel erschien vor gut zwei Jahren, am 27.11.2014 als Titelstory der WELTWOCHE:

Weiter lesen

Artikel zum Sonntag 9.10.2016

Bald ist es soweit!

Nein, nicht Weihnachten.

Die Wahl des neuen US-Präsidenten. Donald Trump. Oder wird es gar eine Präsidentin? Hillary Clinton. 

Egal. Am 9. November – dem ´Schicksalstag` der Deutschen – sind wir schlauer.

Lesen Sie – auf Bild unten klicken –  das aktuelle Editorial der Weltwoche:

ueberschrift-trump ____________________________________________