Die Verunglimpfung der AfD

Der  Zeitgeist weht links. Und grün*.

Zumindest da, wo die Menschen sitzen, durch die sich dieser Zeitgeist manifestiert.

In weiten Teilen von Medien und Politik.

Da kann und darf es nicht sein, dass womöglich eine Partei** Aufwind bekommt, die die Ansichten und Werte vertritt, die vor 15 Jahren z. B. noch Bestandteil der CDU waren. Wo doch gerade die Menschen mit Guten Gedanken, die den Zeitgeist gestalten, der festen Überzeugung sind, dass eben diese Guten Gedanken, dass ihre Meinungen und Ihr Wissen absolut und richtig ist***.

Dass Menschen, Parteien, Organisationen, z. B. die ´Identitären`, die eine andere Meinung, andere Gedanken oder auch ein anderes Wissen haben, dass diese Menschen dann natürlich in den Augen der Menschen mit Guten Gedanken ´böse` sind, leuchtet ein.

Der Bezug zum Dritten Reich ist schnell hergestellt. Verkörpern  „Nazis“, heute gerne „Neonazis“ genannt, doch das absolut Böse****.

Dabei ist die Menge der Leute, die Konzentrationslager zwecks Vernichtung von Menschen bauen wollen, die einen Dritten Weltkrieg anzetteln wollen, um ein Großdeutsches Reich zu installieren, die Menge dieser Leute ist – glauben Sie mir – sehr gering. Und mit Sicherheit nicht in der AfD oder bei den Identitären zu finden.

Nicht mal Donald Trump will das. Und das will ja schon was heißen. Was man so alles über ihn liest.*****

Dennoch, der Bezug wird immer wieder und gerne hergestellt. Das passt halt so gut und es geht ja schließlich um die Gute Sache. Für die Gute Sache ist schließlich alles erlaubt, oder?

Weiter lesen

Platz 3 bei INSA

Die AfD hatte bereits am 18.7.2017 …

bei der INSA-Umfrage den alleingen Platz 3 belegt.

Beitrag lesen: Hier klicken

Damals war es der Welt keine Meldung wert. Das bemängelte ich  damals sehr und habe dies der WELT-Redaktion auch mitgeteilt.

Nun kommt man wohl nicht mehr an der Tatsache vorbei, dass die AfD im „Kampf um Platz 3“ im Bundestag mitspielt, eine starke Rolle spielt.

Die stärkste Oppositionspartei hat das Rederecht sofort nach der Kanzlerin. Man wird die Partei  auch nicht so ohne Weiteres massiv schneiden können: „Weil mit ´Rechten, Rechtsextremen` nicht geredet wird.

Daran gibt es kaum einen Zweifel:

Angela Merkel wird mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Bundeskanzlerin bleiben. Besser als St. Martin kann sie allemale. Unter den Blinden ist der Einäugige König.

Wahrscheinlich wird es nach einer Verhandlungsschamfrist auch bei der großen Koalition bleiben. Mit Sigmar Gabriel als Außenminister.

Der Mann hat karrieremäßig alles richtig gemacht.

_________________________________________

_________________________________________

Streitkultur in Deutschland

Gibt es so was wie eine Streit-
Lesen: Hier klicken

besser Debattenkultur in Deutschland?

In Medien? In Politik?

Der Kommentar von Reinhardt Müller ist erhellend.

Der Kommentar zum Kommentar von Dr. Strebele inkl. Ergänzung auch:

 

_________________________________________

AfD und Tagungsräume

Vergrößern: Hier klicken

Solange Meldungen, wie die rechts, unter ferner liefen und ohne Aufschrei in den Medien kolportiert werden, solange ist mit der Demokratie, dem Demokratieverständnis in Deutschland etwas nicht in Ordnung.

Dass eine Partei, die nichts anderes „verbrochen“ hat, als in vielen Bereichen andere Ansichten zu vertreten, als der Mainstream mit den Guten Gedanken, dass eine solche Partei wegen der Gefahr von Verwüstungen à la Hamburg keine Tagungsräume bekommt, ohne vor Gericht zu gehen, ist ein Skandal!

Wo bleibt die Stellungnahme unserer aufrechten Demokraten?

Oder lautet die einfach: Richtig so! ?

Dann aber Gute Nacht, Deutschland!

_______________________

Bericht lesen: Hier klicken

Gestern, am 13.8.2017 äusserte sich WELTonline (Artikel links)  zum Sachverhalt, dass so genannte Gegendemonstranten für Gewalt und Chaos in der Düsseldorfer Innenstadt sorgen könnten:

„Wen es an diesem Sonntagnachmittag in die Düsseldorfer Altstadt verschlägt, der muss vor einigen Kneipen und Gasthäusern mit verschlossenen Türen rechnen. Grund dafür ist eine Wahlkampfveranstaltung der AfD und Sicherheitsbedenken der Gastronomen.“

Es ist also eine Wahlkampfveranstaltung der AfD, welches die Ursache ist.

Im weiteren Bericht wird nichts dafür getan, die tatsächliche Ursache so zu benennen, dass sichtbar wird, dass gewalttätige Linke, selbst ernannte Autonome, die Ursache für den bevorstehenden Ausnahmezustand in Düsseldorf sind.

Falls die Polizei die vollkommen legale wie legitime Versammlung der AfD nicht schützen würde, gäbe es Tote.

Gegendemonstranten sei ´Dank`.

Da müssen etliche Medien in Sachen Demokratie, Demokratieverständnis und sachgerechter Berichterstattung offensichtlich noch einiges lernen.

___________________________________________

Die AfD in den Medien

Interview komplett lesen: Hier klicken

„[…] aber ich will anregen, dass Redaktionen diskutieren und auch lesen, dass sie sich auch mit der Sache beschäftigen. Bei dem Fall würde ich sagen, ja, das ist eine kleine Meldung wert, mehr aber auch nicht. Oder dass Frauke Petry ein Wahlplakat macht mit ihrem neu geborenen Baby Ferdinand, da würde ich sagen, kann man melden. Aber darüber eine Riesenempörungswelle in Gang setzen zu wollen, ist sicher die falsche Haltung, wenn man weiß, dass auch Franz Josef Strauß, Willy Brandt oder Edmund Stoiber schon mit minderjährigen Kindern, wenn auch nicht mit Babys auf Wahlplakaten erschienen sind.

Also ja, nennen, benennen, aber immer diskutieren über die Dimension. Und oft ist es eben so, dass Dinge aufgebauscht werden, die gar nicht so sind, wie sie sind – Beispiel realpolitischer Kurs -, dann aber Dinge verloren gehen, die eigentlich wichtig sind. Auf diesem Kölner Parteitag war zum Beispiel sehr wichtig der Inhalt der Rede von Herrn Meuthen, der sagte, er trifft, wenn er durch die Karlsruher Innenstadt geht, gar keine Deutschen mehr. Daran sehen wir, er erkennt auf den ersten Blick, wer Deutscher ist und wer nicht. Was ist das für ein Begriff von Deutschsein? Das muss man hinterfragen. Das war eine sehr nationalistische Rede von diesem Herrn Meuthen. Solche Inhalte gehen dann flöten über rein taktische Berichterstattung, und das kritisiere ich.“, so der Medienwissenschaftler Bernd Gäbler im Deutschlandfunk.

Komplettes Inerview: Hier klicken.

Übrigens:

Nicht nur Herr Meuthen, auch ich kann, wenn ich durch Aachen gehe, sehen, wer nicht deutscher Abstammung ist. Das ist doch mittlerweile bei ganz vielen Menschen offensichtlich. Es gibt ganze Viertel, da leben fast nur Nichtdeutsche.

Darüber hinaus gibt es viele Menschen, die nicht deutscher Abstammung sind, denen man das durchaus nicht ansehen kann.

Es gibt Menschen, z.B.  viele sogenannte Russlanddeutsche, die sprechen zwar fast nie akzentfrei deutsch, sind aber durchaus deutscher Abstammung und halten deutsche Traditionen und Werte, die heute bei vielen Menschen, die schon länger hier leben,  nicht mehr „zeitgemäß“ sind, hoch. So hoch, dass sie schon wieder als „Parallelgesellschaft“ verunglimpft werden. Beispiel: Klicken Sie hier.

In Aachen haben mittlerweile 33% aller Einwohner einen Migrationshintergrund.

__________________________________________

Frauke Petry wird heute Abend …

zu Gast im ´Bericht aus Berlin`
Bildquelle: Hier klicken

bei der ARD sein.

Beginn der Sendung ist 18:30 Uhr.

Informationen zu Frauke Petry:

Hier klicken

Leider fiel die Sendung der Sportschau zum Opfer.

_____________________

 

 

__________________________________________

 

Alice Weidel im Interview

Das Interview der Woche …
Interview lesen: Hier klicken

führte der Deutschlandfunk dieses Mal mit Alice Weidel, die neben Alexander Gauland die Spitzenkandidatin für die Bundestagswahl der AfD ist.

Alice Weidel, die in der Schweiz mit ihrer Partnerin und Kind zusammenlebt,  wird gerne und immer wieder vorgehalten, dass man dann doch eigentlich nicht für die ausschließliche Ehe zwischen Mann und Frau eintreten könne.

Heute am 13.8.2017 um 11:05 Uhr können Sie das Interview auch im Dlf nachhören.

___________________________________________

Dunja Hayali: Ein Trauerspiel …

… in Sachen Russlanddeutsche.

Am meisten erschreckt hat mich – neben dem tendenziösen Einführungsbericht – der aufbordende Beifall des Publikums, als der russlanddeutschen Gemeinschaft in Pforzheim vorgehalten wird, sie bilde eine Parallelgesellschaft.

Die Sicht von Herrn Jürgs zum Talk: Hier klicken /// Lesen Sie auch mal die Kommentare quer.

Über Hajo Schuhmacher möchte ich an dieser Stelle nur sagen, dass er m. E. ein unsäglicher Schnösel ist. Arrogant bis zum geht nicht mehr, selbstverständlich unhöflich und die Weisheit mit Löffeln gefressen, so präsentierte er sich.

Der CDU-Mann Zertik war einfach nur schwach. Seine Argumente waren keine. Er war ein Spiegel der heutigen Orientierungslosigkeit der CDU insgesamt.

AfD-Mann Birkle vertrat seine Meinung wacker, wurde aber immer wieder unterbrochen. Er vertritt Menschen mit einem klaren traditionellen „deutschen“ Weltbild, was heute allgemein als „rechts“, als „unmodern“ oder schlimmer gebrandmarkt wird, vor einigen Jahren aber noch Markenkern der CDU war.

Naseweise, die sonst meinen, es gebe keine einfachen Antworten auf komplexe Fragen drängten Herrn Birkle, der natürlich noch keinerlei TV-Erfahrung hat,  doch bitte zügig zu antworten und nicht bei „1990!“ anzufangen.

Dazu gehörte leider auch die Moderatorin, die überfordert und parteiisch (Parallelgesellschaft kam von ihr) war, die nur an der Oberfläche kratzte.

Sehen Sie sich die Sendung an, der Teil „Russlanddeutsche“ beginnt ab Minute 34:00. Klicken Sie auf das Bild unten.

Nach dem 9.8.2018 kann die Sendung ganz sicher auf Youtube gesehen werden.

___________________________________________

Jusovorsitzende springt Schulz bei, …

… damit er und seine SPD möglichst unter 20% bleibt.
Lesen: Hier klicken

Anders ist nicht zu erklären, wie der SPD-Nachwuchs in Form seiner Vorsitzenden zu solchen Ansichten kommt.

Übrigens: 100% Schulz plus 20% Wahl macht 120% = Jubel, Jubel = SPD-Mathematik!

 

Lesen Sie selber ——–>

___________________________________________

Die Moral der Moralisten

Christian Wulff …

wurde als Bundespräsident so lange drangsaliert, bis er schließlich aufgab.

Drangsaliert vor allem auch von Presse, Funk und Fernsehen in oft widerlicher Form.

Anschauen: Hier klicken

 

Am Ende blieb nichts übrig von den Vorwürfen gegen den Mann, der übrigens auch ein Mensch mit Menschenwürde ist.

Worauf eine hetzende Meute gesch … hat!

Heute …

Presseschau lesen: Hier klicken

sieht die Welt anders aus.

Da steht auf einmal die Würde des Amtes, die Moral eines Ex-Bundespräsidenten auf dem Prüfstand.

Da wird von Ehre und ach, ich weiß nicht was, lamentiert.

Weil Christian Wulff, der unrechtmäßig geschasst wurde, vollkommen rechtmäßig eine Firma als Anwalt vertritt.

Bigotter …

gehts nimmer, meine Damen und Herren Moralapostel in Politik, Wissenschaft und Medien.

Moralinsauer …

… läuft´ s mir den Rücken runter.

___________________________________________