Endspiel ums Klima,Teil 2

Am Montag, den 14.1.2019 wurde Teil 1 der Serie dokumentiert.
Mehr

Die Offshore – Welt

Global Tech I ist einer der größten

Mehr

Klima: Erdgas aus Russland

Wird Deutschland von Russland abhängig?

Mehr

Guten Morgen, lieber Leser!

Keine Ahnung, aber eine Meinung haben, …

Mehr

Guten Morgen, lieber Leser!

Millionen Haushalte in Europa …

… mitten im kalten Winter ohne Strom:

Grün-kursives Zitat & kompletten Bericht lesen: Hier klicken

Dieses Szenario hätte vergangene Woche beinahe eintreten können. Das zeigt die Stromnetzfrequenz, die letzten Donnerstag gegen 21 Uhr auf 49,8 Hertz abgesunken ist. Für Experten ist das die entscheidende Grenze, ab der Schutzmechanismen in Kraft gesetzt werden – zuletzt vor zwölf Jahren, als in Frankreich zehn Millionen Haushalte präventiv vom Strom genommen wurden. Offenbar konnten dieses Mal Gegenmaßnahmen greifen, sodass es zu keinen großflächigen Ausfällen kam. Laut Experten schrammte Europa aber „knapp an einer Katastrophe“ vorbei. Verantwortlich dafür könnte vor allem der Stromhandel gewesen sein, vermutet der Bundesheer-Major und ausgewiesene Blackout-Spezialist Herbert Saurugg. So gehen Kraftwerke manchmal zu früh vom Netz, während andere sich zu langsam zuschalten. Das Resultat ist eine Unterdeckung. Passiert dann zusätzlich etwas – vergangene Woche etwa ein Kraftwerksausfall in Spanien -, dann trennt das Stromnetz nur mehr wenig von einem umfassenden Blackout, der bei 48 Hertz einsetzt. – derstandard.at/2000096185439/Europas-Stromnetz-stand-am-Rande-des-Totalausfalls

______________________________

Die Achse-Morgenlage: Hier klicken

______________________________

______________________________

_______________

Schönen Freitag

_______________

 

Kohlegipfel im Kanzleramt

Die sogenannte Kohlekommission

Mehr

Ist es Satire? Nein, …

… die Serie des Dlf …

Endspiel ums Klima

ist ernst gemeint.

Die vierteilige teilige Serie  spiegelt m. E. die ganze Absurdität der Diskussion um den Klimawandel wider.

Ich dokumentiere die 4 Teile heute und an den nächsten drei Montagen jeweils um 17:00 Uhr. Damit am Ende niemand sagen kann, er hätte nichts gewusst.

Was übrigens immer komplett bei den diversen CO2-Ausstoßberechnungen vernachlässigt wird, ist das Kilogramm CO2, welches jeder Mensch jede Stunde mit der Ausatmung absondert: Der Mensch an sich, ein Klimaschädling!

Grün-kursive Zitate und Artikel lesen: Hier klicken /// Hören: Unten!

Autoabgase, Bratwurst und Bier: Knapp eine halbe Million Fußball-Fans sind jeden Spieltag in der Bundesliga unterwegs, um die Spiele ihrer Mannschaften zu verfolgen. Ihr CO2-Fußabdruck ist gigantisch. Im Fußballgeschäft fehlt es an echtem Umweltbewusstsein.

Weiter:

48 Fußball-Felder! So viel Fläche bräuchte man, um die CO2-Emissionen eines einzigen Bundesliga-Spieltages wieder auszugleichen. Das wäre eine Fläche, so groß wie ein Viertel des viel beachteten Hambacher Forstes. Fast 60.000 Bäume müssten darauf gepflanzt werden, um allein den CO2-Fußabdruck der Stadionbesucher in der ersten Liga klimatechnisch zu kompensieren.

______________________

Endspiel ums Klima, Teil 1, Dlf 1.1.2019:

______________________

Kohleausstieg: Eine realistische Einschätzung …

liefert die NZZ:

Mehr

 

Guten Morgen, liebe Leser!

Eine Kurzanalyse des Videos…

Mehr

Klimaschutz: Auch Borkum will die Welt retten

Vielleicht übertreibe ich etwas.

Mehr