Guten Morgen, liebe Leser!

Wie lange lässt sich der Staat …

… noch auf der Nase herumtanzen?

Bericht lesen: Hier klicken

Seit einiger Zeit finden es vor allem wohl türkische Hochzeitsgesellschaften ´lustig`, auf Autobahnen Vollsperrungen zu organisieren.

Das ist nicht nur sehr gefährlich, es zeigt vor allem auch die Geisteshaltung dieser Menschen:

Ihr könnt uns nichts: Wir machen sowieso, was wir wollen.
Mein Vorschlag:
  • Polizei rückt mit einer Hundertschaft an
  • Personalien aller Beteiligten werden aufgenommen
  • Bussgelder werden vor Ort festgesetzt
  • Das Brautpaar wird inhaftiert und erst wieder entlassen, wenn die Bussgelder alle bezahlt wurden.
  • Dass sowas nicht möglich ist, ist mir klar. Vorher würde Herr Erdogan Präsident Deutschlands.

Also werden uns die Hochzeitsgesellschaften als Verkehrsterroristen weiter auf der Nase herumtanzen. So wie die Umweltterroristen im Hambacher Forst:

Staatsversagen auf der ganzen Linie!

_____________

  • Heute, 11:00 Uhr: Die Mitte-Studie 2019 in der Kritik
  • Heute, 14:00 Uhr: Biomasse #5
  • Heute, 17:00 Uhr: Rechtsextremismus

_______________________

Die Achse-Morgenlage: Hier klicken

_______________________

_______________________

_____________________

Schönen Mittwoch

_____________________

Das Kind und die Abwesenheit der Mutter

Weil sich Mutti selbst verwirklichen muss.
Mehr

Guten Morgen, liebe Leser!

Hauptregel: Auf den Fluren nicht laufen!

Mehr

Schulkollaps!?

Ingrid König, pensionierte Grundschulrektorin, im Interview.

Mehr

„Philologenverband fordert schlechtere Noten“

So wird es in den bundesdeutschen Medien …

… kolportiert: Hier klicken

Die ZEIT schreibt  „strengere“ Noten.

Der Philologenverband schrieb bereits 2014:

Der Deutsche Philologenverband (DPhV) befürchtet eine Abwertung des Abiturs durch eine zu gute Notenvergabe. „Diese Noteninflation ist nicht zufällig, sie hat Methode“, so der DPhV-Vorsitzende Heinz-Peter Meidinger am 17. Juli 2014 vor der Presse in Berlin. Quelle: Hier klicken

Heuer wird das Thema wieder hochgekocht: Die Benotung!

Dabei sind die zu guten Noten erst die zweite Folge einer vollkommen verfehlten Bildungspolitik auf breiter Front.

Zunächst ist der Unterricht heutzutage so angelegt, dass auch der schwächste Schüler „mitkommt“. Wirklich intelligente Schüler werden generell unterfordert. Aber:

Keiner soll zurückgelassen werden, so der Gute Gedanke.

Folge 1, das Unterrichtsniveau sinkt. Doch auch dann kommen nicht alle mit. Jetzt tritt Folge 2 in Kraft: Die Noten der schlechteren – nein, es sind keine schlechten Menschen, es sind nur schlechte Schüler -, die Noten (5&6) der schlechten Schüler werden so hochgepimpt (4), dass sie nicht zurückgelassen werden müssen.

Damit die Verhältnisse wieder stimmen, verbessern sich alle anderen Noten entsprechend. So wird aus dem guten Schüler der sehr gute. Aus dem mit „Vierer“ ein „Dreier“ usw. Der Supergute wird der Einsnuller.

Natürlich brauchen wir uns um die guten und sehr guten Schüler nur wenig Sorgen machen. Die machen in der Regel ihren Weg. Wenn auch vielleicht nur als Studienabbrecher.

Die schlechten Schüler sind die gelackmeierten. Auch der – pfui, pfui – Lehrherr weiß um den Sachverhalt der Benotung, um den Wert des Abiturs.

Spätestens, wenn der erste geschäftliche Brief, der etwas komplexere Dreisatz in der Ausbildung geschrieben, berechnet werden muss, dann ja dann macht sich das Schreiben lernen nach Gehör „bezahlt“, genau wie das Rechnen lernen mit dem „TipTipHurra“ = Taschenrechner.

Trotz niedrig gehaltenem Stoffniveau in Deutsch die beste 4, ist nicht gerade der Ausweis einer gelungenen Schullaufbahn.

Ach ja, wir reden vom Abitur!?

Meine Meinung:

Vollkommen entwertet!

_________________

Bemerkenswert an der neuerlichen Debatte ist, dass nur über Noten geredet wird. Auch in den Medien.

Dass das Niveau in der Schule angehoben wird, dass die Noten auch dann nur dem Leistungsstand entsprechend vergeben werden sollten, das ist kein Thema. Da würden ja womöglich Kinder zurückgelassen.

Das wäre ja Bildungsrassismus.

__________________

Deutschland schafft sich ab: Zug-um-Zug !

_______________________

Die zehn populärsten Irrtümer zur Pädagogig: Hier klicken. Bitteschön, geht doch, liebe Philologen! Nun müsst Ihr nur noch dazu stehen.

Mit Rückgrat!

_______________________

Terror: Amberg – Bottrop

Das Jahr 2019 fing so an:

Mehr


Ein fünzigjähriger Deutscher fuhr mit einem Kombi in verschiedene Menschengruppen. In Bottrop, in Essen. In der Silvesternacht. Es waren vor allem Ausländer, von denen n. m. K.  8 Menschen – davon eine Syrerin schwer – verletzt wurden.

Gab es da doch endlich mal einen Deutschen ohne Migrationshintergrund, der terroristisch handelte=Angst und Schrecken verbreitete,  und kein(e) Ausländer oder gar Asylbewerber.

Der Deutsche wurde zwar bereits wegen einer Schizophrenie behandelt und war des Öfteren in einer Anstalt. Doch immerhin. Es ist ein richtiger Deutscher, der darüber hinaus auch noch fremdenfeindliche Motive darbot.

___________________

Die Geschichte hat allerdings einen Wermutstropfen.

Wer B, wie Bottrop sagt, musste  schließlich auch A, wie Amberg sagen. Das A mberg  allerdings war bis B ottrop  gar kein Thema in den Mainstream-Medien:

Dass am Samstag, den 29.12.2018 vier – angeblich – Jugendliche, junge Männer, genauer gesagt Asylbewerber, durch Amberg zogen und Bürger prügelten, auf Bürger eintraten. Sie waren alkoholisiert und machten das, wie wir später in den Medien erfuhren, was alkoholisierte männliche Jugendliche überall eben so tun. Dass es im Amberg Asylbewerber waren, sei insofern nichts Besonderes.

Claus Kleber (Der gute Claus) sah sich im heute-Journal vom 2.1.2019 genötigt, über beide Untaten zu berichten. Darüber hinaus interviewte er den Oberbürgermeister von Amberg:

Was besonders bemerkenswert war, dass plötzlich wieder eine Debatte über die Abschiebungsgesetzgebung, ihre Schärfe und Durchführung aufbrach: Hier klicken.

Es war im Grund wie immer:

  • Asylbewerber begehen ein kriminellen Akt:
  • Das Gezeter ist groß:
  • Geschehen tut nichts:
  • Außer, dass nach wie vor jeden Monat 12.000 bis 15.000 „Goldstücke“ einfach mal so zusätzlich nach Deutschland kommen. Beispiel Goldstücke: Hier klicken*
  • Plus Familiennachzug. Nicht nur der subsidiär Geschützten, sondern vor allem die Familien der anerkannten Asylanten.

______________________

Dass da eine AfD im Osten, aber auch im Westen immer mehr Zulauf gewinnt, gewinnen wird, ist da nur eine Frage der Zeit.

______________________

Dass der Amokfahrer aus Bottrop womöglich einem rechtsextremen, nationalsozialistischen Netzwerk angehört, sozusagen dessen Vorhut bzw. die Nachhut des NSU ist, diese Theorie schaffte es selbstverständlich auch in die Medien.  Wahrscheinlich hat er schon die Waffen (Luftgewehr(e)) der rechtsextremen Chemnitzer Ümstürzler transportiert. Was noch ermittelt werden muss, ob er Kontakt zu den 5 rechtsradikalen Polizisten in Hessen hat.

Im Gegensatz zum nächsten Kommentar in der Süddeutschen bin ich der Meinung, dass es sehr wohl einen Unterschied von praktisch unorganisierten rechten Spinnern – hier ist es gar ein kranker Mensch – aus einem 65 Millionen-Volk gibt und Menschen, die die nach Deutschland gekommen sind, die Hilfe erhalten, und im Verhältnis zu ihrer Gesamtzahl sehr überdurchschnittlich kriminell und terroristisch auffallen. Menschen, die glauben, wegen ihres islamischen Glauben anderen, den Ungläubigen – das ist die ganz große Mehrheit in Deutschland – , in jeder Hinsicht überlegen zu sein und dies auch gerne heraushängen lassen.

______________________

Grün-kursives Zitat & Kommentar lesen: Hier klicken /// Kommentar unten hören

Deutschland spricht heute über zwei Gewalttaten. Doch wer Amberg mit Bottrop vergleicht, vergleicht Äpfel mit Birnen. Vergessen wir kurz die Herkunft der Täter. In Bottrop und Essen hat ein Mann offenbar versucht, viele Menschen zu töten. Was er getan hat, das nennt man Terror. Käme er aus Syrien, ja hätte man in seiner Wohnung nur eine einzige abgewetzte Reclam-Ausgabe des Koran gefunden, in Deutschland wäre der Teufel los.

______________________

Die Presseschau des Dlf vom 3.1.2019 zum Thema:

______________________

Grün-kursives Zitat & Meinung lesen: Hier klicken

Der Fall des Bottroper Attentäters dagegen wurde in der Öffentlichkeit eher entpolitisiert: ein 50-jähriger Einzeltäter, offenbar ohne Verbindung zur rechten Szene, mit psychischen Problemen. Auch da zeigte sich Horst Seehofer „betroffen“ und plädierte für Härte. Vorschläge, wie dieser Gewalt zu begegnen sei, hatte er gerade keine parat – wie auch, bei einem solchen Einzelfall?

Diese Entpolitisierung rechter Gewalt – und die Amokfahrt des Mannes aus Bottrop war eine politisch motivierte Tat – ist aber alles andere als ein Einzelfall. Die Bundesregierung selber teilte im Juni mit, seit dem 3. Oktober 1990 seien 76 Menschen durch rechte Gewalttäter ums Leben gekommen, andere Berechnungen gehen von mehr als 150 aus. Mit weitem Abstand hat keine andere politisch motivierte Gewalt in der Geschichte der Bundesrepublik so viele Opfer gefordert wie die von rechts. Nur wurde und wird sie immer noch oft nicht als politisch motivierte Gewalt angesehen: War halt eine Kirmesschlägerei, sind irgendwelche Idioten aneinandergeraten, war ein Totschlag im Suff.

_____________________

*Ich habe immer betont, dass von einer Million Migranten etwa 200.000 intellektuell in der Lage und willens sind, in Deutschland ein normales, integriertes Leben zu führen. 800.000 hingegen sind m. E. dazu nicht in der Lage. Die Gründe sind vielfältig.

Der „günstigste“ Fall besteht darin, dass jemand, dass eine Familie  nur Stütze bekommt und nicht durch kriminelle Handlungen auffällt. Der schlechteste Fall ist der Gefährder, der sich vom verhassten Westen durchfüttern lässt und Subversives plant.

Ein Beispiel aus Aachen, wie eine engagierte Zahnärztin es schafft, Leute aus der Gruppe der 200.000 Willigen mit extrem viel Aufopferung zu motivieren, ein Beispiel, wie es dieser Frau gelingt, Flüchtlinge, Migranten oder wen auch immer in die Gesellschaft über den Beruf zu integrieren: Hier klicken.

Hut ab, Frau Dr. Heinen!

________________________

Alan Posener und die Waldorfschule

Eine Waldorfschule in Berlin…

Mehr

Gute-Kita-Gesetz

Im Artikel vom 30.11.2018: Hier klicken, …

Mehr

Energiewende: „Die Arroganz der Ahnungslosen“

Seit Jahr und Tag trage ich diverse Informationen, …
Mehr