Rechtsbruch mit Ansage

Morgen demonstriert die AfD in Berlin.

Ein Horror für unsere Menschen mit Guten Gedanken. Gilt das Demonstrationsrecht doch auch für die ´Rechten`. Und:

§ 21 des Versammlungsgesetzes lautet:

Wer in der Absicht, nicht verbotene Versammlungen oder Aufzüge zu verhindern oder zu sprengen oder sonst ihre Durchführung zu vereiteln, Gewalttätigkeiten vornimmt oder androht oder grobe Störungen verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

Bericht lesen: Hier klicken

Was sogenannte ´Linke` in Berlin – m. E. Staatsfeinde – nicht weiter stört. Und eine Uni, deren Schwester-Uni, die einen Bauarbeiter bereits wegen eines nicht genehmen Pullovers quasi rausschmeisst, ebenfalls nicht.

Die Polizei muss an den Symptomen doktern, sprich die Angreifer von Links zurückhalten. Sonst gäbe es Mord und Totschlag.

Die neue SA (Sozialistische Antifa) bleibt unbehelligt. Sie darf sogar trainieren.

Der Staat versagt wieder einmal!

___________________________________________

So weit ist es schon wieder in Deutschland:

___________________________________________

Araberclans

Es gibt sie seit über 20 Jahren in Deutschland.

Arabische Menschen, die vom Staat nichts, von der der Familie alles halten.

Die in  solchen Familienstrukturen organisierte Kriminalität ist in einigen Städten besonders markant.

Berlin, Bremen, Essen u.a. 

Meinung lesen: Hier klicken

Dort hat der deutsche Staat praktisch nichts mehr zu sagen.

Sehr schön beschreibt dies Peter Huth in seiner Meinung rechts.

Das Problem verschärft sich immer mehr. Mit den aktuellen Migranten kommen eben vor allem Menschen, die eher familien- denn staatsorientiert sind. Aus entstehenden und sich erweiternden Parallelgesellschaften heraus werden Straftaten ohne jegliches Unrechtsbewusstsein begangen.

Ich will das nicht!
Bericht lesen: Hier klicken

Deshalb hoffe ich, dass flächendeckend die Null-Toleranz-Strategie angewandt wird. Sonst verlagern sich die Probleme nur.

Am wirksamsten wäre eine bundesweit tätige Einheit bestehend aus furchtlosen unabhängigen Männern, die keine Angst haben müssen, wenn jemand sagt: „Wir wissen, wo Deine Familie wohnt!“ Weil sie halt gar keine Familie haben.

Unrealistisch?

Man darf ja wohl mal träumen, oder?

____________________________________________

Der Dämpfer: Hier klicken

____________________________________________

Berlin: Vorbild oder was?

Es tönt etwas Bewunderung heraus, …

aus dem aktuellen Artikel zu Berlin. Hier Berlin-Kreuzberg:

Bericht lesen: Hier klicken

„Klein ist einer von Kreuzbergs lautesten Gentrifizierungsgegnern. Und das will in dem Revoluzzerbezirk etwas heißen. Bekannt geworden ist er, weil seine Initiative „GloReiche“ die Kreuzberger Bäckerei Filou vor der Zwangsräumung gerettet hat. Der Vermieter war so genervt von den Petitionen, Kundgebungen und eingeschlagenen Scheiben, dass er schließlich aufgab.“ Alle Zitate aus dem Bericht oben rechts

Ich nenne das Stalkterror !

Oder

„Der friedliche Protest vor dem Haus werde Google sicher nicht abhalten, in das Umspannwerk zu ziehen, sagt Koppitsch. „Dafür müsste man die schon persönlich angreifen.“ Wie damals, als in den 80ern einmal ein Edel-Restaurant zur Schließung gezwungen wurde. Autonome hatten literweise Gülle durch die Eingangstür gekübelt. Koppitsch lacht: `Das waren noch Zeiten.` „

Dass im Görli Cannabis wieder legal sei, erfährt der geneigte Leser. 

Und

„Es wäre nicht als erste Mal, dass ein Unternehmen an Kreuzbergs Revolutionsgeist scheitert. 2012 wollte der Autokonzern BMW hier ein zweimonatiges Denklabor eröffnen – und musste es nach massivem Widerstand absagen. Das Labor fand schließlich weitgehend ungestört statt: ein paar Kilometer weiter, im schon nicht mehr alternativen Stadtviertel Prenzlauer Berg.“

Rechtsstaat, Rechtsweg, Kompromisse, Akzeptanz von rechtsstaatlich getroffenen Entscheidungen?

Fremdworte!

In Berlin. Und nicht nur dort. Auch z. B. im Hambacher Forst.

____________________________________________

Was ist das denn?

Eine besetzte Schule? In Deutschland? Von „Flüchtlingen“?

Ja, nee, is´ klar!

Besetzung Schule
Lesen: Hier klicken

So ganz nebenbei erfährt der Leser auf WELTonline, dass seit 5 Jahren eine Schule in Berlin – wo sonst (noch)? – besetzt ist.

5 Jahre !

Jetzt gibt es einen Räumungsbeschluss.

Die Politik zögert …

… Kennen wir!

____________________________________________

Licht am Ende des Tunnels?

Berlin Geld
Beitrag lesen: Hier klicken

Der Bericht rechts lässt ein wenig Hoffnung aufkeimen.

Wenn es um Geld, wenn es an´ s Geld geht, wird in aller Regel ein empfindlicher Nerv getroffen.

Deshalb bleibt abzuwarten, was Polizei und Justiz in Berlin hinbringen.

Sehr optimistisch bin ich gleichwohl nicht nicht.

Warum?

Weil wahrscheinlich bereits viele Bedienstete mehr oder weniger tief in einem Koruptionssumpf stecken, der tragisch angelegt ist:

„Entweder Du tust mit und es geht Dir gut“

oder

„Wir wissen, wo Deine Familie wohnt!“

Ein Albtraum.

__________________________________________

Berlin: Menetekel für Deutschland

Rechtsfreie Räume, Parallelgeschaften …

… nicht nur für fremdländische Personengruppen.

Gesetzlose Räume
Bericht lesen: Auf Bild klicken

Auch sogenannte Autonome, Linksextreme mucken auf, wollen rechtsfreie Räume „erkämpfen“.

Berlin ist das optimale Pflaster,  um die Sache anzugehen. Rot-Rot-Grün ist dem Ganzen eher wohlgesonnen. Natürlich nur, wenn man nicht selber angegangen wird. Wie nebenstehender Bericht zeigt.

Das Ganze ist auch  Probelauf für die Ausweitung in den Westen der Republik. So werden auf Dauer neben Hamburg und Berlin weitere Großstädte diese Rückzugsräume – gesetzlose Gebiete –  für Linksextreme jedweder Couleur „bekommen“. Neben den bereits bestehenden Parallelgesellschaften.

Mit-und-mit. Zug-um-Zug.

Wetten?

_______________________________________

Schritt für Schritt: Islamisierung schreitet voran

Millionen islamgläubige Menschen leben im Land.

In Deutschland. Millionen islamgläubige Menschen werden dazukommen. So entwickelt sich eine Eigendynamik mit ´Zinseszinseffekt`. Neben den „normalen“ illegalen Einwanderern.

Islamgläubige Menschen glauben, was Allah und der Prophet vorgeben. Sie handeln danach. Empfängnisverhütung ist im Islam strikt verboten. So kommt es  zur immer weiter voranschreitenden Überfremdungoh, oh, bin ich jetzt ein Nazi? –  plus der Islamisierung Deutschlands.

Mit allen Folgen, z. B. hier klicken.

Weiter lesen

Berlin: Polizei, Ausbildung & Migration

Ich will nicht behaupten, …

… dass es bereits ein weiterer Schritt der Islamisierung sei, in die Richtung aber geht es schon.

Die Berliner Polizei stellt „bevorzugt“ Menschen mit Migrationshintergrund ein, weil qualifizierte Bewerber kaum noch zu finden seien.

Wegen der geringen Entlohnung, die sich nur knapp vom Hartz IV – Niveau unterscheidet.

Also kommen meist islamgläubige Migranten zum Zuge, die den Status- und Machtgewinn gerne mit weniger Gehalt „erkaufen“.

Was das für Folgen hat:

Lesen Sie im Artikel auf WELTplus. Der Tagespass für 1,99 € lohnt in jedem Fall. Sie haben 24 Stunden auch den Zugriff auf alle weiteren Digitalangebote der WELT.

Hier der Beginn des Berichts: 

Berlin Polizei
Kompletten Bericht lesen: Auf Bild klicken

„Besonders viel Mühe hatte sich der Berliner Polizeischüler nicht gemacht, seinen Nebenjob als Hehler zu vertuschen. Ausgerechnet in der Polizeikantine hängte Muhammed I. Anfang des Jahres Zettel aus, um teure 360-Grad-Kameras zu verkaufen, die aus einem Einbruch stammten.

Es war daher für die Kriminalpolizei nicht schwer, Muhammed I. zu überführen. Direkt vor der Polizeischule bot der Polizeiazubi den verdeckten Ermitteln die Kameras an, die er in seinem Kofferraum auf dem Parkplatz verwahrte.

Es sind Geschichten wie diese, die André Grashof die Zornesröte ins Gesicht treiben. Der 53-jährige Polizist ist Leiter eine Betrugsdezernats beim Berliner Landeskriminalamt und engagiert sich seit Jahren in der Gewerkschaft der Polizei (GdP).

Er sagt: ´ Die Qualität der Bewerber für die Polizeiausbildung ist eine Katastrophe.`Um die offenen Stellen trotzdem zu besetzen, habe das Land Berlin die Einstellungsanforderungen drastisch gesenkt. Die Folgen könnte man jeden Tag in den Ausbildungsstätten der Polizei sehen.“ Quelle: Bericht oben rechts

____________________________________________

Weitere Artikel zu Berlin: Hier klicken

____________________________________________

Berlin – Ein „failed state“?!

Als Tourist fährt man gerne nach Berlin.

Bild Buch Berlin verwahrlost
Die andere Seite: Auf Buchtitel klicken, einen Blick in´ s Buch werfen sowie Kritiken lesen.

Ku´ damm, Potsdamer Platz, Brandenburger Tor, Reichstag, Café Einstein, Oper, Theater und vieles mehr.

Dann noch der Ausflug nach Potsdam und Umgebung.

All´ das macht Spaß. Maximal eine Woche. Dann fährt/fliegt man  gerne wieder nach Hause.

Weiter lesen