Sebastian Kurz und die Mittelmeerroute

Mein Kommentar … … zu unten stehendem Artikel über die Idee Sebastian Kurz, wie man die Mittelmeerroute schließen könnte, landet mit 261 Likes immerhin auf Platz 2 der beliebtesten von über 600 Kommentaren (Stand 19:30 am 13.6.2017). So einfach wäre das.  Finden offensichtlich auch viele Leser des Artikels unten auf  WELTonline.  Meine weiteren Artikel zum … „Sebastian Kurz und die Mittelmeerroute“ weiterlesen

Sebastian Kurz: „Rettung aus Seenot ist kein Ticket nach Europa“

Anfang der Woche war es nur eine kurze Meldung in der heute. Der Außenminister, Sebastian Kurz, Österreichs, das Land, das mit der Schließung der Balkanroute, Deutschland vor einem weiteren unkontrollierbaren Flüchtlingszustrom bewahrt hat, hat sich zur künftigen EU-Politik im Dauerdrama „Der Flüchtling  und das Meer“ geäußert.

Auszug Pressekonferenz BK Kurz & VK Strache

Was sagen der österreichische Bundeskanzler Kurz und Vizekanzler Strache zur Einigung zwischen CDU und CSU? Ein 10-minütiger Auszug von der Pressekonferenz vom 3.7.2018: Klicken Sie hier _______________________________________ Die komplette Pressekonferenz: Hier klicken _______________________________________  

Jens Spahn wie Kurz!?

Meines Erachtens könnte ein Mann wie Jens Spahn auf Sicht die Rolle einnehmen, welche sich Sebastian Kurz schlicht und ´ergreifend` in Österreich genommen hat. Wenn denn alte Chargen (Merkel, Seehofer & Konsorten) nicht freiwillig abtreten wollen, wäre es auch für Deutschland das Beste, wenn junge Politiker das Ruder ´übernähmen`. Zeit dafür wäre es alle Male. … „Jens Spahn wie Kurz!?“ weiterlesen

Kurz und Gut

Sebastian Kurz, österreichischer Außenminister, bringt die Dinge auf den Punkt. Falls Sie das komplette Interview lesen möchten, besorgen Sie sich einen Tagespass für WELT DIGITAL. Es lohnt! ___________________________________________ Meine weiteren Artikel zu Sebastian Kurz: Hier klicken ___________________________________________

Guten Morgen, liebe Leser!

Der liebe Gott in Österreich … … scheint immer mal wieder zum Scherzen aufgelegt – oder wie an der Donau formuliert wird: zum Blödeln. Also nicht der Gott, von dem die Amtskirche gepredigt haben will, sondern der Gott, den die allermeisten Österreicher in sich tragen mit ihrer katholischen Kultur der Freude am Leben. Warum die … „Guten Morgen, liebe Leser!“ weiterlesen