Corona-Impfung aktuell: Schwere Probleme nach Drittimpfung

Quelle grün-kursives Zitat & kompletter Artikel
Mehr

2 Gedanken zu „Corona-Impfung aktuell: Schwere Probleme nach Drittimpfung“

  1. Tode durch Impfung gibt es natürlich nie! Dies Land , oder besser seine Vertreter und die dazugehörigen MSM spricht neuerdings von Impfdurchbrüchen! Niemals tauchen Todeszahlen auf. Das wäre ja kontraproduktiv zu Ihrem Impfnarrativ; die Impftoten werden schlicht unterschlagen!

    Vom Affen gebissen

    Es ist kaum noch nachvollziehbar was der WDR oder Radio Berg so alles von sich geben, um weiter das Impfverhalten zu befeuern. Der WDR erwähnt sogar Impfdurchbrüche und erklärt das auf simpelste Weise entsprechend ihrer simplen Politik: Impfdurchbüche kommen so gut wie nicht vor und liegen bei etwa 0,3 %. Impftote werden überhaupt nicht erwähnt, denn das wär ja kontraproduktiv zu ihrem Narrativ. Auch wird nicht erwähnt, dass nur ca. 8 % der Impfdurchbrüche überhaupt gemeldet werden. Dann haben sie noch eine uralte Zahl von ca. 15.000 Impfdurchbrüchen bekanntgegeben. Die offiziellen Zahlen vom RKI lauten:

    18.333 Impfdurchbrüche laut RKI: 367 COVID-19-Fälle mit Impfdurchbrüchen sind verstorben
    In der Altersklasse 12-17 Jahre gab es 122, im Alter zwischen 18-59 Jahre betrifft es 13.710 Personen und die Altersklasse ab 60 betrifft 4.501 Fälle. Das RKI schreibt auf seiner Seite zum Thema Impfdurchbrüche: „Es kann jedoch auch trotz COVID-19-Impfung zu einer COVID-19-Erkrankung kommen, da die Impfung keinen 100%igen Schutz bietet.“

    Diese Impfung ist auch schlicht nur auf Symptombekämpfung ausgerichtet, schwere Krankheitsverläufe oder Tod werden durch diese Impfung nicht vermieden (siehe dazu Protokoll der Hersteller bei der Felderprobung). Unerwähnt bleibt hier auch, dass eine Kreuzimmunität in der Bevölkerung von ca. 80 % herrscht (Studien dazu Tübingen, USA). Durch das Infektionsgeschehen der letzten 1,5 Jahre wurde zusätzliche Immunität erworben. Vor allem die nicht erfasste Dunkelziffer ist dabei riesengroß! Nicht die Impfung führt zur Immunität, die dann zusätzlich alle paar Monate durch angebliche „Auffrischungsimpfungen“ aufrechterhalten werden muss, sondern die natürlich erworbene Immunität! Jetzt sollen die Personen, die Nichtgeimpften, diese nicht vollständige geprüften und hochtoxischen Vakzine erhalten um angeblich dadurch Immunität zu erreichen. Der Lug und Trug geht weiter, indem behauptet wird, dass nur Positivgetestete „Genesene“ sein können. Jeder der medizinisch nachweist, dass er über Antigene verfügt gehört nicht zu den Genesenen. Genesen ist, wer durch Spahn & Co zum Genesen erhoben wird!

    Alle diese Details weisen nach, dass die Bevölkerung nach Strich und Faden von der Politik belogen und betrogen wird. Schlicht und ergreifend soll jeder sich impfen lassen, damit alle der digitalen Kontrolle unterliegen. Die derzeitigen Mutationen des Sars.Cov 2 Virus haben die Gefährlichkeit von anderen Erregen wie etwa dem Rhinovirus, der Erkältungskrankheiten auslöst. Wie immer sterben Personen an diesen Erregern, das war zu allen Zeiten so und wird durch diese Impfung nicht vermieden (siehe dazu Studien Israel).

    Festzuhalten bleibt noch, dass jeder 25.000ste an der Impfung stirbt und jeder 1000ste unter Nebenwirkungen leidet. Diese Fakten sind sicherlich KEINE IMPFEMPFEHLUNG!!!

    Dazu auch:
    Datenbank der Europäischen Union für unerwünschte Arzneimittelwirkungen meldet: 23.252 Todesfälle, sowie 2.189.537 Verletzte nach COVID-Spritzen

    https://uncutnews.ch/datenbank…tzte-nach-covid-spritzen/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.