Israel und der palästinensische Raketenterror: Werner Bläser, unser Mann in der Schweiz meint …

Unfassbar.

Israel wird mit einem Raketenhagel auf die Zivilbevölkerung angegriffen, Israel wehrt sich.

‚Fridays for Future‘ greift Israel verbal an!

Wer zuerst geschossen hat, wer sich verteidigt, das ist für diese Cretins irrelevant. Wie pervers muss man sein, wenn man die Rollen von Angreifer und Angegriffenem vertauscht?

Mehr

Ein Gedanke zu „Israel und der palästinensische Raketenterror: Werner Bläser, unser Mann in der Schweiz meint …“

  1. Nur noch eine Anmerkung zu Francois Bondy, dem wir das schöne Zitat von Silone verdanken: Die Linken wehren sich mit Zähnen und Klauen gegen die Authentizität dieses Spruchs. Aber m.W. ist noch niemand von der linken Mischpoke auf die Idee gekommen, einmal zu fragen, weshalb Bondy denn eigentlich gelogen haben sollte.
    Es gibt auch keinen Grund. Bondy war ein Jude, dem deshalb während der Nazizeit am Gymnasium die Zähne eingeschlagen wurden. Später wandte er sich dem Kommunismus zu. Nach dem Hitler-Stalin-Pakt verliess er diese Partei desillusioniert. Aber er war nun wirklich alles andere als ein „Rechter“. Er hatte überhaupt keinen Grund, so ein Zitat zu erfinden.
    Das Erfinden, in concreto: relotiieren, von Zitaten und ganzen Geschichten überlassen wir Qualitätsjournalisten wie denen vom Spiegel. Die sind darin besser als wir. Sie haben mehr Übung.

    – ‚Must Read‘ heute: der Artikel „Wer ist hier Antisemit?“ auf der Webseite des wie immer brillanten Alexander Wendt, ‚publicomag‘.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.