Guten Morgen, liebe Leser!

Dynamische Quelle: Hier klicken

______________________

  • Heute, 11:00 Uhr:   
  • Heute, 14:00 Uhr:    
  • Heute, 17:00 Uhr:    

______________________

Zur Corona – Schnellübersicht: Hier klicken

______________________

Die Achse-Morgenlage: Hier klicken

 ______________________

Zu den Corona-Fakten der Querdenker: Hier klicken

______________________

Die Zeitung des Demokratischen Widerstands: Hier klicken

Großer Artikel mit Interview zum Demokratischen Widerstand: Hier klicken

______________________

Deutschland heute, z. B.

______________________

Umwelt

Kurzvideo zum Vortrag Rüdiger Stobbe bei der AfD in Selb: Hier klicken

 _________________________

Der Firnis der Zivilisation ist dünn!

____________________

5 Gedanken zu „Guten Morgen, liebe Leser!“

  1. Ich habe hier geschrieben „Wir werden von Idioten regiert“.
    Ich habe von dieser Regierung und ihrer Verwaltung also nicht viel erwartet, um es mal so zu sagen.
    Aber was jetzt rauskommt, ist geeignet, einem die Sprache zu verschlagen. Rekapitulieren wir zunächst die Chronik des krassen Versagens dieser Mischpoke:

    – Die Merkelregierung lehnte, bei Aufkommen von Corona, zunächst einmal Grenzschliessungen ab. Ich weiss von persönlichen Bekannten, dass sie noch Wochen nach den ersten Meldungen aus Wuhan VÖLLIG OHNE KONTROLLEN auf den Flughäfen von China über Frankfurt nach Deutschland einreisen konnten.
    – Sodann delegiert Merkel die Impfstoffbeschaffung an die völlig überforderte, inkompetente EU-Bürokratie, wo der Verhandlungsauftrag letztlich bei einer DOLMETSCHERIN (!!!) landet, die die Sache prompt in die Grütze setzt.
    – Als nächstes lehnt sie ab, die Verwundbarsten (alte Leute, Heimbewohner) gezielt zu schützen („Wir können die Alten ja nicht wegsperren“).
    – Dann tritt Merkel auf die Notbremse: Endlos-Lockdown. Jetzt wünscht sie, dass er bis Ostern verlängert wird, falls die (unerreichbare) Inzidenz 35 nicht erreicht wird.
    – Zudem stellt sich heraus, dass Merkel intellektuell ausserstande ist, das Coronaproblem gedanklich zu erfassen: sie begreift nicht, dass die reinen Inzidenz-Werte fast belanglos sind, wenn man sie getrennt von der Frage betrachtet WELCHE ALTERSGRUPPEN sich vorwiegend infizieren (ausserdem wäre in die Betrachtung mit einzubeziehen, wie die Auslastung der Intensivstationen ist, was u.a. jetzt auch Berliner Amtsärzte fordern).
    – Nun stellt sich heraus, dass wir viel gewinnen würden, wenn wir nach dem Vorbild Österreichs Massentests durchführen würden. Geht aber bis auf weiteres nicht, weil unsere Regierung zu verblödet war, sich rechtzeitig um die Lieferung von genügend Testmaterial zu kümmern.
    – Das absurde Theater um den Astra-Zeneca-Impfstoff tut ein übriges.

    – Eine ganz besonders dicke Bombe ist gestern hochgegangen: Das RKI weiss, dass unverhältnismässig viele Menschen mit Migrationshintergrund die deutschen Intensivbetten belegen (das trifft übrigens nicht nur auf Deutschland zu, sondern ist ein internationales Phänomen, siehe z.B. ‚Aargauer Zeitung‘ vom 13.11.20 und ‚Basler Zeitung‘ vom 4.12.20).
    DIE GRENZÖFFNUNG FÜR DEN MIGRANTENTRECK 2015 FÄLLT MERKEL JETZT NOCH EINMAL MIT WUCHT AUF DIE FÜSSE – UND DEUTSCHLAND MUSS ES AUSBADEN.

    Ich muss meine Einschätzung, dass wir von Idioten regiert werden, ergänzen:
    NUR IDIOTEN WÄHLEN EINE SOLCHE REGIERUNG!

  2. Der Stufenplan – direkt in die Hölle?

    Merkels SED-Vokabular ist einfach genial, jetzt kommt der große Stufenplan! Diese Redewendung hat es in sich. Mit Stufen wird normalerweise eine Treppe in Verbindung gebracht. Man sollte eigentlich meinen, dass wir uns ganz, ganz tief im Keller befinden und nun kommt die Merkelerlösung, der STUFENPLAN! Also kann der Stufenplan nur aus dem untersten Kellergeschoß nach oben führen. Stufenweise nähern wir uns dem Licht bzw. der Freiheit. Endlich gibt es das Ausgangsszenario aus dem Coronasumpf. So denkt man, wenn man nicht in der DDR aufgewachsen ist und dem Leben „Positives“ abgewinnt. Hat man allerdings eine Kaderschulung in der DDR erhalten, weiß ein jeder, das DICKE ENDE kommt nach!

    Politik und Medien, in der Hauptsache der ÖRR, führen uns täglich und das seit Wochen vor, wie gefährlich die neuen Mutanden sind, die 3. Welle kommt! Man rechnet wieder mit einem exponentiellen Anstieg an 100.000den von Infizierten. Da diese Mutanden noch viel gefährlicher und tödlicher sind als die Wuhanvariante gibt es nur eins: LOCKDOWNVERLÄNGERUNG!!!

    Das ist nun die oberste Prämisse, nach der die Lockdownpolitik auszurichten ist. Wie paßt das dann allerdings zum Stufenplan? Wer in der DDR aufgewachsen ist weiß das. Eine Treppe hat immer zwei Richtungen, die eine weist nach oben und die andere nach unten. Auch wenn man sich unten im tiefsten Keller befindet, kann man den Keller vergrößern und nach unten erweitern. Man baut zusätzliche Stufen nach unten und alles ist wieder im Lot.

    Solche Sinnbilder werden von der Politik heiß geliebt nach dem Motto: Man gibt was, ohne zu verraten wohin die Reise geht. Wohin geht denn nun die Reise nach dem heutigen Treffen des Coronaregimes (Merkel & Co, MPK)? Die Erwartungen halten sich in Grenzen. Allerdings weiß man auch, dass der Bevölkerung, nachdem die Stimmung immer mehr kippt, eine „MÖHRE“ hinzuhalten ist, der sie nachlaufen kann. Wie dann die Möhre aussieht konnten wir schon im Vorfeld erfahren, denn IMMER werden die Ergebnisse, die zu erzielen sind, schon mal als „Bonbon“ in die Welt gesetzt. Das Ziel des Verfahrens ist klar! Es gibt keine „offene Aussprache“ oder womöglich eine demokratische Abstimmung innerhalb des Coronaregimes. Hier gibt es eine klare Ansage (man denke an die DDR) und alle stimmen dem genialen Plan der Vorsitzenden zu. Die Länder können dann noch bestimmen, ob die „Tischdecke blau oder weiß“ sein soll.

    Die Politik hat derzeit nur eins im Auge und das sind die kommenden Landtagswahlen und natürlich die Bundestagswahl. Dem wird alles untergeordnet, der Machterhalt ist oberstes Gebot! Ein Ausstieg aus dem Lockdown ist somit undenkbar; auch in Stufen! Wie sollte man argumentieren, nachdem wieder die „ANGST-und Panikmaschine“ angeworfen, die 3. Welle vorausgesagt und das Unheil in den schönsten Farben geschildert wurde? Geht nicht!!!

    FAZIT

    Wir werden erleben, dass das Coronaregime kleine Wahlgeschenke verteilt, Schulen und Kitas mit Vorbehalt geöffnet werden und hie und da der Anschein erweckt wird, jetzt geht es raus aus dem Lockdown. So nicht liebe Leser: Der Plan, wie man öffnet, zu welcher Zeit und nach welcher Methode steht längst fest und wird nur einem Thema untergeordnet, nämlich den Wahlen. Angst- und Panikmache sind die Werkzeuge, die zur Lenkung nach „Merkelart“ gebraucht und genutzt werden. Erst nach Machterhalt wird über Lockerungen nachgedacht werden. Das erfolgt auch nur in kleinen Schritten. Im Vordergrund steht die totale Kontrolle. Man gewährt uns dann Privilegien, verbunden mit Überwachungstechnik. Auch werden diese Privilegien nur an die Bürger vergeben, die sich dem neuen System unterordnen. Merkel hat auf ganzer Linie gesiegt, wir bekommen DDR 2.0! Diese einstige Volkspartei CDU ist schon jetzt Vergangenheit. Das „C“ und das „D“ wurde schon längst aus dieser Partei verbannt. Übrig bleibt eine Union mit einer links/grünen Ausrichtung.

    1. Demokratisches Aufatmen bei Altparteien

      Rechtzeitig vo dem Wahlmarathon in 2021 haben sie es hinbekommen die linken Brüder aus Union, SPD und FDP. Das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) hat die AfD als Verdachtsfall eingestuft. Das paßt natürlich großartig in die Wahlstrategie der Altparteien. An Einigkeit fehlt es denen überhaupt nicht. Nach dem Motto, wie wird man diese lästige Partei los die uns nur Stimmen klaut, hat man jetzt den „Schmutzfinger“ den es benötigt, zu diffamieren. Für die Altparteien ist das nichts Neues, ob man Coronaleugner oder AfD diffamiert ist die gleiche Machart. Wieder weisen sich die Altparteien als nicht demokratiefähig aus. Wenn es um ihre Ansprüche geht, wird niedergemacht was niederzumachen geht. Eine Untersuchung des Bundesamtes für Verfassungsschutz wird nichts zutage bringen, aber mit dieser Aktion werfen die Altparteien „Dreck“ auf die AfD. DAS WIRD VON MERKEL
      & Co GEWÜNSCHT! Während der ganzen Coronakrise war die AfD die einzige nennenswerte Oppositionspartei. Alle anderen haben sich unter Merkels Rock verkrochen. WIDERSPRUCH, DAS MAG SIE NICHT DIE KANZLERIN. Wie das bei Bundesämtern so üblich ist, machen die das was Ihnen der Dienstherr aufträgt.

      Was in Berlin nicht funktioniert hat richtet Merkel wieder im Großen. Mit dieser Schmutzkampagne will man abtrünnige Wähler wieder ins eigene Lager zurückführen. Ob das gelingt darf bezweifelt werden. Die derzeitige Agenda wie auch das Wahlprogramm der AfD liest sich wie frühere CDU-Programme. Manchmal sind Schmutzkampagnen auch geeignet die eigenen Schwächen freizulegen nach dem Motto:Was du nicht willst das man dir tut das füg auch keinem andern zu!!!

  3. Lieber Herr Thöne,
    nur eine kurze Bemerkung zur britischen Mutation: Ich hatte gestern abend hier schon italienische Zeitungen zitiert, wonach die britische Mutation in Italien jetzt 54% der Ansteckungen ausmacht. Die grosse Katastrophe ist allerdings ausgeblieben, im Gegenteil, die Italiener haben das recht gut im Griff. Die Todeszahlen lagen laut Johns-Hopkins so in den letzten Tagen um die 350 herum (grosso modo), bei uns schwanken sie um die 400 bis 600 (Italien 60 Mill. Einwohner, wir haben ja 80).
    Also alles andere als das grosse Desaster !

    Das ist auch sehr leicht erklärbar. (Allerdings überfordert ja auch leicht Erklärbares offenbar schon unsere geistesriesige Physikerin in Berlin.)

    Wie ich hier schon gefühlt tausend mal gesagt habe, ist die reine Inzidenz nahezu WURSCHT, wenn die Neu-Ansteckungen eben NICHT die Verwundbaren (Alte, Vorerkrankte) treffen. Und die sind in Italien, aber mittlerweile sogar in Deutschland, weitgehend aus der Gefahrenzone heraus. Weil sie zu grossen Teilen schon geimpft sind, aber auch durch andere Massnahmen.
    – Die ganze Panikmache um die britische Mutation ist DUMMES GESCHWÄTZ !
    Der oberste ital. Gesundheitsbeamte (Chef des Consiglio superiore di sanità), Locatelli, hat festgestellt, dass die britische Variante zwar unter jungen Leuten zu mehr Ansteckungen führt, aber NICHT zu ernsteren Krankheitsverläufen.
    Damit kriegen eben mehr Leute eine Grippe, oder auch – gar keine Symptome. So what??

  4. Lesetipp: Albert Links Artikel in der Bildzeitung über das regierungsamtliche Affentheater bei der Beschaffung von Corona-Schnelltests. Es soll eine Arbeitsgruppe aus 6 oder 7 Ministerien gebildet werden, die sich erst mal über das Thema müde quatscht, ehe der erste Test bestellt wird.
    – Mittlerweile sollte man eigentlich mal öffentlich fordern, dass jedem deutschen Bürger vom Finanzamt Schmerzensgeldzahlungen zustehen – für das, was der deutsche Staat ihm antut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.