Guten Morgen, liebe Leser!

Beschwerderekord beim Presserat

4.085 Personen haben sich 2020 an den Deutschen Presserat gewendet – das sind nicht nur mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr, sondern auch mehr Beschwerden als jemals zuvor innerhalb eines Jahres eingereicht wurden. Verantwortlich für die Steigerung waren unter anderem Massenbeschwerden, „etwa zu Artikeln über die Kindstötungen in Solingen oder zur Polizeikolumne in der taz. 53-mal erteilte der Presserat eine öffentliche Rüge, ebenfalls deutlich öfter als im Vorjahr mit 34 Rügen.“ Der Text von Hengameh Yaghoobifarah war allerdings nicht darunter. „Dass die Autorin sich als Arbeitsplatz für Polizisten nur die Mülldeponie vorstellen konnte, bewertete der Presserat als ethisch zulässig. Ausschlaggebend war, dass es sich hier um ein reines Gedankenspiel* handelte, das zudem auf reale Defizite bei der Polizei anspielte.“ Ein wichtigen Beitrag zur Beschwerderekord lieferte auch die Corona-Berichterstattung über die sich 581 Leser_innen beschwerten-.

Quelle: Hier klicken

*Sonst heißt es doch immer: Erst der böse Gedanke, das Wort, dann die böse Tat. 

______________________

  • Heute, 11:00 Uhr:  Ist es Prof. Drosten?
  • Heute, 14:00 Uhr: Eine Stimme aus der Schweiz – Werner Bläser!
  • Heute, 17:00 Uhr:   Reitschuster plus Manfreds Kolumne

______________________

Zur Corona – Schnellübersicht: Hier klicken

______________________

Die Achse-Morgenlage: Hier klicken

 ______________________

Zu den Corona-Fakten der Querdenker: Hier klicken

______________________

Die Zeitung des Demokratischen Widerstands: Hier klicken

Großer Artikel mit Interview zum Demokratischen Widerstand: Hier klicken

______________________

Deutschland heute, z. B.

______________________

Umwelt

Kurzvideo zum Vortrag Rüdiger Stobbe bei der AfD in Selb: Hier klicken

 _________________________

Der Firnis der Zivilisation ist dünn!

____________________

6 Gedanken zu „Guten Morgen, liebe Leser!“

  1. Aber, aber liebe Leute: Erst der Gedanke, dann das Wort, dann die böse Tat – also der Verlauf der „geistigen Mit-Täterschaft“. Das gilt, nach einem ungeschriebenen deutschen Pressegesetz, allein und ausschliesslich bei Rechten. Linke dürfen machen, was sie wollen. Das sind nämlich „die Guten“. Und wer das nicht glaubt, der kriegt aufs Maul. –

    Und doch, es gibt ja auch gute Nachrichten, schon wieder. Wenn auch nicht aus Deutschland. Deutschland hat Corona-Inzidenz von 63 (Stände jeweils von vor ein paar Tagen) und verkrampft sich in einer Mélange aus Panik und Machtgeilheit der Obrigkeit (siehe die Jagdszenen der Polizei auf Jogger und Spaziergänger in den Parks).
    Die Schweiz hingegen hat Inzidenz 83 und ÖFFNET SEIT ANFANG MÄRZ ALLE LÄDEN, FREILUFT-FREIZEITEINRICHTUNGEN, und vieles mehr; sogar einige Restaurants dürfen unter ganz bestimmten Bedingungen (Kantinenfunktion mit Vorbestellung, Hotelrestaurants für Gäste) offen sein.
    Und: Österreich hat Inzidenz von 145 und hat vieles offen – die testen wie die Weltmeister und ermöglichen das so. Italien hat fast überall offene Restaurants (und anderes), bei einer Inzidenz von satten 170.
    ABER: Die Krankenhäuser sind in KEINEM dieser Länder „am Anschlag“, obwohl die ALLE weniger Intensivbetten pro Kopf der Bevölkerung haben als Deutschland (trifft sogar für die Schweiz zu).
    Der Unterschied zu Deutschland:
    Unter Politikern unserer Nachbarn ist DIE DURCHGEKNALLTEN-INZIDENZ NIEDRIGER ALS BEI UNSEREN !
    Merkeldeutschland ist Irrsinns-Weltmeister.
    Wenigstens etwas – wenn die Nationalmannschaft schon kläglich versagt.

    1. … apropos Jagdszenen auf hochgefährliche Spaziergänger (siehe Videos in der ‚Bild‘ von vor einigen Tagen). Wir sehen, unsere Polizei ist wirklich vor Ort, wenn man sie braucht und echte Gefahr droht. Bei Petitessen wie Massenvergewaltigungen wie vor einigen Jahren bei der Kölner Bahnhofs-Silvesterfeier oder bei Drogenverkäufen in den Parks hält sie sich dagegen vornehm zurück. Da droht ja bei Einschreiten die Nähe zum Rassismus.

      Was den Zustand Deutschlands zur Zeit angeht, erwarte ich eigentlich eine baldige Rede der Staatsratsvorsitzenden, pardon, der Kanzlerin, um mit einem dringend notwendigen Dementi ein für alle Mal klarzustellen:
      NIEMAND HAT DIE ABSICHT, EINE DDR2 ZU BAUEN!

      1. Nachschlag II. Lese gerade, dass Merkel plant, den Lockdown bis zu den Osterferien zu verlängern. Ich muss meine satirisch gemeinte Andeutung, dass Merkel eine DDR2 errichten will, zurücknehmen.
        Diese Frau will keine DDR2. Es schält sich immer klarer heraus, dass sie nur EINES will:
        Schlicht und einfach die völlige Vernichtung Deutschlands.

  2. Impfdiktatur

    Aus der röm. kath. Kirche kennen wir die Reinwaschung von Sünden durch Beichte und der meist im Anschluß während einer Messe stattfindenden Eucharistiefeier, der „Heiligen Kommunion“. Bei den Protestanten findet das bei der Zeremonie des Abendmahls statt. Im Anschluß sind wir „saubere und geläuterte Christen“, die in Demut die Kirche als oberste Instanz anerkennen und sich den kirchlichen Regeln unterwerfen. Von Kind an sind uns diese Verhaltungsregeln bekannt und werden auch so akzeptiert. Uns wurde beigebracht, dass wir brave und anerkannte Christen sind, wenn wir ohne Protest diese Regeln anerkennen. Falls wir vom rechten Glauben abweichen, werden wir mit „Fegefeuer und Hölle“ bestraft. Dies Ritual der Christen erfolgt auf einer Basis, die man schlicht als autoritär bezeichnen kann: Wenn du unseren Regeln nicht folgst, wirst du vernichtet! Somit haben wir, wie als Kleinkind schon die Muttermilch, auch die Regeln des christlichen Lebens inhaliert. Bei Nichteinhaltung von Regeln erfolgt die Strafe. Regeln in Frage stellen ist schon der erste SÜNDENFALL!!!

    Schon zu Beginn der Coronapandemie wurden wir mit der Regel vertraut gemacht, dass uns nur Impfung oder Medikamente aus dem Übel der Pandemie führen können und wir nach Inanspruchnahme dieser „Medizin“ unser bekanntes Leben weiter führen dürfen. Mittlerweile hat sich herauskristallisiert, dass einzig die Impfung das „Manna“ für die Gerechten ist, wer nicht daran teilnimmt macht sich schuldig und es drohen „Fegefeuer und Hölle“!

    Zu keiner Zeit wurden von Politik und Medien Alternativen in Betracht gezogen bzw. empfohlen. In unserer heutigen, modernen Zeit gibt es alternativlos Pharmazeutika oder den Ausschluß aus der Gesellschaft in Form von Ächtung, Isolierung und schlechtestenfalls den Tod.

    In Tausenden von Jahren hat die Menschheit nachgewiesen, dass sie sich an alle möglichen Gefahren und Bedingungen durch verschiedenste Erreger anpassen kann. Das Immunsystem ist extrem lernfähig. Erreger werden durch das Immunsystem bekämpft und eliminiert. Entscheidend dabei ist das menschliche Millieu. Ist das Milleu in Ordnung, können Erreger kaum Wirkung entfalten. Immer ist das Immunsystem mit unterschiedlichen Strategien zur Stelle und bekämpft die Erreger. Liegen bei Personen Vorerkrankungen vor, ist das Millieu gestört und das Immunsystem hat mehr Schwierigkeiten erfolgreich gegen Erreger vorzugehen. Die Fähigkeit des Immunsystems verringert sich im hohen Alter, vor allem dann, wenn keine Unterstützung erfolgt. Die alternative Medizin kann da mit unterschiedlichen Gaben Abhilfe schaffen und vorbeugend wirken.

    Nachdem nun die ersten Impfstoffe zur Verfügung stehen, nimmt das Impfgeschehen „volle Fahrt“ auf. Nach festgelegter Reihenfolge wird geimpft, was das Zeug hält. Dazu hat man im Vorfeld Impfcenter aufgebaut, in denen nun die Bevölkerung durchgeimpft werden soll. Vorab wurden in Alters-, Pflegeeinrichtungen etc die vulnerablen Gruppen schon geimpft. Die Impfergebnisse sind alles andere als erfolgreich zu bezeichnen. Nachrichten über Nebenwirkungen und Tote werden nicht im Mainstream aber in allen alternativen Medien berichtet. Vom Mainstream ist einzig zu hören, dass Tote grundsätzlich nach der Impfung an ihren Vorerkrankungen gestorben sind, aber nicht an der Impfung selbst. Man könnte dies durch Obduktionen nachweisen. Dass das nicht getan wird, läßt Schlimmes vermuten.

    Die hohe Politik will ja nun allen Bundesbürgern bis zur Wahl im September ein Impfangebot gemacht haben. Das Konzept der Öffnung der Lockdownmaßnahmen beruht ja in direktem Zusammenhang zur Durchimpfung der Bevölkerung. Erst nach der Durchimpfung kann die „epidemische Notlage nationaler Tragweite“ aufgehoben werden. Die Diskussion ist nun an einem Punkt angelangt, der aufzeigt, dass diese Notlage weiter aufrechtgehalten werden soll. Am 31.03.2021 endet die gesetzliche Bindung der epidemischen Notlage. Die Neufassung des Gesetzes soll nun keiner Zeitbegrenzung mehr unterliegen, sprich: epidemische Notlage forever! Falls das durchgesetzt wird, kann die Exekutive schalten und walten wie sie will. Ohne Zeitbegrenzung keine Auflösung der epidemischen Notlage. Mit weiterem „Wellengeschwätz“ wird die epidemische Notlage immer weiter bestehen bleiben und Lockdowns werden zur Normalität.

    EBEN NACH LUST UND LAUNE DES CORONAREGIMES (Merkel & Co, MPK) !!!

    Die Impffreudigkeit der Bevölkerung ist nach wie vor kein Selbstläufer. Von Politik und Medien wird massiver Druck auf die Bevölkerung ausgeübt, dass es zu einer Impfpflicht kommen wird, wenn nicht ausreichend geimpft wird. Derzeit spielt sich der sächsische Ministerpräsident auf, als könne er entscheiden, wann es zur Impfplicht kommt! Solche Personen zeigen deutlich auf, was sie von demokratischen Regeln halten.

    Auch diese Ränkespiele, dass geimpfte Personen mittels Impfpass Freiheiten wieder erlangen können, die grundsätzlich gesetzlich für alle festgeschrieben sind, zeigen auf, was für eine geistige Verfasstheit bei der politischen Klasse vorherrscht. Grundrechte, Verfassung sind nicht mehr obsolet, hier herrscht reine WILLKÜR! Sie gewöhnen und gefallen sich immer mehr im Diktat, sie sind Absolutisten!

    FAZIT

    Am Mittwoch den 03.03. erleben wir wieder das Spektakel des Coronaregimes. Hier wird dann beraten, ob der Lockdown entkräftet oder verlängert wird, bzw. auch beides. Im Vorfeld hat die WHO schon von sich gegeben, dass die Pandemie bald beendet und keinerlei Maßnahmen nötig sind. Auch hat sie angeführt, dass in den Ländern ohne große Lockdownmaßnahmen sich eine Herdenimmunität breit gemacht hat. Bei uns in Deutschland, den großen Befürwortern von Lockdowns, kann davon nicht die Rede sein; WIR WERDEN DURCHGEIMPFT! Damit soll dann die Herdenimmunität durchgesetzt werden. Da im IfSG Impfplicht vorgesehen ist, kann bei einer epidemischen Notlage jederzeit eine Impfpflicht ausgerufen werden. Ob sich die Regierung dazu entscheiden wird, darf bezweifelt werden, denn die Bundestagswahl steht vor der Tür.

  3. Das neueste Gerücht: Angela Merkel wird in Personalunion Vorstandsvorsitzende, Sportdirektorin und Trainerin bei Schalke 04. Der Verein hat lange gesucht, um eine qualifizierte Persönlichkeit zu finden, die ihn NOCH weiter in Grund und Boden wirtschaften kann (falls das überhaupt noch geht) – und ist schlussendlich auf Merkel gestossen.
    NUR SIE ist NOCH kreativer und genialer im Zugrunderichten von einst funktionierenden Gemeinschaften als das bisherige Personal. Wie aus der Vorstandsetage verlautete, war sie im Auswahlverfahren konkurrenzlos.

  4. Das grüne Prinzenpaar

    Ideologie ist das „made in Germany“ der Stunde. Dieses allumfassende Moment schierer geistiger Hochkultur erleben wir nun von unserem Traumpaar der Grünen: Baerbock und Habeck! In den Mainstreammedien werden sie gefeiert wie die Helden des Olymps. Sie sind die wahren Befreier des „naziverseuchten Deutschlands“. Ihre Antworten sind substantiell so einzuordnen, dass Alternativen nicht möglich ( halt, stimmt nicht ganz, AfD-Kreuzfeuer stört noch) sind. Die wahren Götter zeigen nun ihr Gesicht und wetteifern mit Merkel & Co um die Krone, nämlich der Kontrolle über alles und über Menschen schlechthin. Sie wollen schlicht unser Bestes!

    Sie fordern Zwang und Kontrolle für alles und jeden, weil sie uns Schutz gewähren wollen. Ihr Superexperte Janosch Dahmen weiß, was uns gut tut. Er unterstützt Merkel & Co in den Lockdownmaßnahmen und schlägt zur künftigen Freiheit vor, dass außer dem Impfpaß auch 2 x mal wöchentlich testen der Weg zur Freiheit ist. Zusätzliches Tragen von FFP 2 Masken ist nicht infrage zu stellen, sondern völlig oppertun in der Pandemiesituation.

    Genau das hat uns gefehlt. Nun wissen wir aber wirklich, was wir bei den nächsten Wahlen zu wählen haben. Schwarz und Grün sind die Farben der absoluten Freiheit! Beide Parteien sind sich vollkommen einig, sie müssen uns vor uns selbst schützen. Der Drang nach Freiheit ist völlig unerhört! Wie können sich ganz stinknormale Bürger erdreisten sich auf Grundrechte zu berufen. Das ist völlig abwegig, Schwarz/Grün sagt uns was Freiheit ist und was Freiheit ausmacht. Zunächst werden sie uns auf den richtigen Weg führen, Informationen gibt es ausschließlich aus Regierungsvorgaben; andere Informationen sind fakenews! Erst wenn wir das begriffen haben, dürfen wir wieder am politischen Geschehen teilhaben in der Form, dass wir Regierungsvorhaben bejubeln! Wir müssen letztlich erkennen, daß nur Informationen aus dem Regierungslager „Potenz“ haben und unantastbar sind. Wenn wir das begriffen haben, sind wir der neuen Freiheit schon dicht auf der Spur. Wir müssen auch akzeptieren, dass andere Ansichten den Sündenfall schlechthin bedeuten. Wer sündigt, kommt ins Fegefeuer oder in die Hölle.

    FAZIT

    Kommen wir nun vom Regen in die Traufe? Mit absoluter Sicherheit! Die allumfassende Ideologie wird uns umarmen, und wenn wir artig sind, dürfen wir auch mal reisen und Dinge tun, die eigentlich nur der politischen Klasse vorbehalten ist. So eine Reise ist dann die Bewährungsprobe, ob wir die neue Zeit verstanden haben. Damit verbunden sind natürlich auch Aufstiegschancen bspw. zum Blockwart und ähnlichen verantwortungsvollen Aufgaben. Richtig integriert, dürfen wir dann auch mal das Spiel über die bürgerliche Freiheit spielen. Wie schaffe ich es meinen Nachbarn zu denunzieren! Solche hohe Aufgaben warten auf uns, und wir können uns glücklich schätzen dazu zu gehören.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.