Ein Gedanke zu „Dr. Curio – Berlin-Multi-Kulti & Mehr“

  1. ‚Must Read‘ heute: „Unser Rechtsstaat ist in Teilen nicht mehr funktionsfähig“ (‚Die Welt‘). Hilferuf eines Berliner Staatsanwalt. 55% der Berliner Straftäter dürften realistisch darauf hoffen, dass sie niemals belangt würden.
    Was der Staatsanwalt mit seinen Hinweisen zur „Clankriminalität“ nur zart andeutet, aber natürlich nicht offen sagen darf: Natürlich hat die wachsende Gewalt- und Drogenkriminalität etwas mit der Migration zu tun. In Berlin, so hat der damalige Berliner Senator Sarrazin schon einmal verlautbart, ist die überwiegende Mehrheit von jugendlichen Gewalttätern im Knast Mitglied unserer bewussten Lieblingsminderheit.
    Eine schweizer Universität (ich glaube, es war die Uni. Luzern) hat vor einigen Jahren mal einen europaweiten Vergleich durchgeführt, wie hoch der Ausländeranteil an den jeweiligen Gefängnisinsassen ist. Das Ergebnis müsste eigentlich die Verantwortlichen geradezu durchschütteln.
    Die Schweiz und Griechenland etwa könnten die Mehrzahl ihrer Knäste schlicht und einfach schliessen, wenn sie keine Immigration hätten. In anderen Ländern ist es nur graduell anders.
    – Dabei müssen wir feststellen, dass es fast immer die gleichen Minderheiten sind, die kriminell sind. Es sind – von seltenen Ausnahmen abgesehen – keine Südamerikaner, keine Ozeanier oder Australier, keine Malaien, Indonesier, Inder, Chinesen, Japaner….
    Es ist die gleiche Klientel, Leute aus Ost- und Südosteuropa, dem Nahen Osten, Afrika.
    Es lässt sich (natürlich) nicht an der Hautfarbe festmachen, eigentlich nicht einmal an der Religion, wenn man es ganz präzise betrachtet – aber man weiss genau, wo unsere bewussten Pappenheimer üblicherweise herkommen.
    Alice Schwarzer, die ich selten zitiere, und die bei ihrer eigenen politischen Heimat, den Alt-Feministinnen, inzwischen wegen Anflügen von Realismus in Ungnade gefallen ist, hat das vor Jahren schon treffend analysiert: Es kommen in hoher Zahl die kleinen Strassenecken-Gangster aus Afrika zu uns, für die das deutsche Sozialsystem der Speck ist, in dem jede Made sich rund und dick fressen kann. Wenn dann das deutsche Justizsystem noch völlig überfordert ist, dann ist Deutschland für solche Leute das Paradies.
    Vielleicht hatte unsere verehrte Kanzlerin, Angela die Grosse, ja diese Klientel und ihre Belange im Blick, als sie sagte, wir hätten jetzt „das beste Deutschland, das es je gab“.
    Für Kriminelle gilt das ganz sicher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.