Guten Morgen, liebe Leser!

Wirkt der Zeitgeist?

Quelle & Zusatzinfos: Hier klicken

______________________

  • Heute, 11:00 Uhr:  Jens Spahn – Lockdown-Verlängerung?
  • Heute, 14:00 Uhr: Verbrennungsmotor ohne Gegenwehr zur Schlachtbank?!
  • Heute, 17:00 Uhr: Manfreds Kolumne – Der Zug der Kraniche

______________________

Zur Corona – Schnellübersicht: Hier klicken

______________________

Die Achse-Morgenlage: Hier klicken

 ______________________

Zu den Corona-Fakten der Querdenker: Hier klicken

______________________

Die Zeitung des Demokratischen Widerstands: Hier klicken

Großer Artikel mit Interview zum Demokratischen Widerstand: Hier klicken

______________________

Deutschland heute, z. B.

______________________

Umwelt

Kurzvideo zum Vortrag Rüdiger Stobbe bei der AfD in Selb: Hier klicken

 _________________________

Der Firnis der Zivilisation ist dünn!

____________________

2 Gedanken zu „Guten Morgen, liebe Leser!“

  1. Neue Weltregierung

    Der nicht gewählte Weltsonnyboy, selbsternannte Philantrop und Milliardär Bill Gates wird uns täglich vom Mainstream in seiner Herrlichkeit vorgeführt als der „Weltsteuermann“! Mit seinem Streben uns nur „Gutes“ zu tun, werden wir jetzt weltweit durchgeimpft, wie man es ja auch so beim Schlachtvieh mit Antibiotika macht. Seine Anstrengungen zur Durchimpfung laufen seit zwei Jahrzehnten. Jetzt erleben wir ihn mit beiden „Daumen hoch“! Er hat es geschafft, endlich ist die Pandemie gelungen, die er benötigt um Billionär zu werden, indem er uns ganz menschlich nur „Gutes“ antut.

    In Europa haben wir auch so politische Größen wie Frau von der Leyen, die uns täglich in ihrer Tüchtigkeit überzeugt und uns mit Maßnahmen überzieht, welche in nationalen Parlamenten nicht durchsetzbar wären und schon gar nicht zur ersten Lesung reichen würden. Aber so ist das, was man nicht durch nationale Parlamente abarbeiten kann, wird über Europa durch unsere nette Ursula erledigt. Dazu ist sie da, das kann sie, sie ist ja sooo tüchtig!

    Da stellt sich doch die Frage, warum man eine solche Position nicht auch weltweit schaffen kann, Bill Gates wäre genau der Richtige. Bestechung, Korruption, Kartelle, alle diese netten kleinen Dinge beherrscht er aus dem „FF“! Nachdem er sich nicht mehr um die Impferei kümmern muß, täglich klingelt es bei ihm in der Kasse, sieht er ein neues ganz großes Thema, das Weltklima! Nichts ist ihm wichtiger. Er kämpft für die neue Generation an Atomkraftwerken, die CO 2 neutral das Weltklima sofort um 50 % verbessern. Man sollte mal seine derzeitigen Investitionen untersuchen. Vermutlich hat er seine „sauberen Hände“ schon überall im Energiegeschäft drin und baut ein Kartell zusammen wie im Impfgeschäft.

    Auf die Frage von Journalisten, warum er sich nicht um die Präsidentschaft in Amerika bewerbe, beantwortete er, dass er der Menschheit mit seinen philantropischen Aktivitäten mehr helfen kann.
    Auch seine unerhörten Landaufkäufe im Inneren der USA geben Rätsel auf? Was bezweckt er damit, um uns weiter zu dienen und zu erfreuen! Die Antwort steht noch aus, allerdings können wir uns darauf verlassen, dass er uns auch damit nur Gutes tut. Vermutlich werden dort nur noch genetische Produkte hergestellt. Gemeinsam mit dem synthetischen Rindfleisch, was er für die Industrienationen vorsieht, bekommen wir dazu artgerecht sysnthetisches Obst, Getreide und Gemüse. Als Feinschmecker kann man dann nur noch „HURRA“ schreien, denn eins ist sicher, was Gates auf den Tisch bringt wird immer gleich schmecken; Qualitätsverluste wird es bei ihm nicht geben.

    FAZIT

    Über die UNO sollte man anregen, so einen Weltpräsidenten ernennen. Dazu braucht man kein Mandat; eine Urkunde ist völlig ausreichend. Er versammelt dann seine philantropischen Leute um sich herum und ruckzuck haben wir dann den ganz großen „RESET“, für den sich ja alle Regierungen aussprechen.

    WIR SEHEN EINER GLÄNZENDEN ZUKUNFT ENTGEGEN!!!

  2. Ich habe heute morgen hier an anderer Stelle geschrieben, dass die deutsche Verwaltung eine Reform an Haupt und Gliedern brauche, und das dies offenbar auch langsam der politischen Spitze (z.B. Brinkhaus) auffällt.
    So ist es, nach Berichten von Betroffenen, eine regelrechte Ochsentour, sich durch die Anträge für Coronahilfen zu arbeiten. Selbst für Steuerberater sei das schwierig. So die Klagen von Betrieben, die Merkel zugemacht hat. Dementsprechend sind auch bisher nur rund 7% der grossmäulig angekündigten Hilfen bei den Betrieben angekommen – die sollen vorerst vom Ersparten leben.
    – Aber man muss auch zugestehen, dass andere Verwaltungsvorgänge in Deutschland noch problemlos „gewuppt“ werden, um in der Diktion unserer verehrten Kanzlerin zu sprechen.
    Wie die ‚Welt‘ („Jeder zweite Asylsuchende…“) heute berichtet, kommt seit Jahren eine Mehrheit der Asylbewerber hier ohne Pässe oder sonstige Identitätsnachweise an. Viele werfen die lästigen Dinger einfach weg.
    DAS ist aber für unsere Verwaltung kein Problem!
    Wenn es um Schutzbedürftige geht, wartet kein Berg von Anträgen auf die, mit lückenloser Nachweispflicht für alles mögliche. Da lassen unsere Beamten, zweifellos auf höhere Weisung, fünf gerade sein. Effektiv erhöht das Wegwerfen von Pässen sogar die Chancen eines Asylanten, hier bleiben zu dürfen, wie die ‚Welt‘ feststellt.
    Wir sehen, in gewissen Fällen funktioniert unsere Verwaltung blendend. Für die richtige Personenklasse eben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.