Ausgangssperre Bayern: Was ist ein triftiger Grund? Der triftige Grund!

Mehr muss der Ordnungskräften nicht gesagt werden.

Ein Beispiel, wie es gehen kann:

Quelle mit Kommentaren: Hier klicken

____________

Ein Leserkommentar, den ich nur bestätigen kann:

Hier in der Stadt laufen ganze „Großfamilien“ ohne Abstand und Mundschutz mit 10+ durch die Gegend und keiner von diesen so genannten „Ordnungshütern“ lässt sich blicken, obwohl die genau wissen, dass es so ist. Aber wehe Oma hat versehentlich mal vergessen den Maulkorb umzubinden, dann sind sie alle da, um sich an deren dürftiger Rente zu bedienen. Mit Gegenwehr müssen die bei Oma auch nicht rechnen. Und zahlen wird sie auch, weil sie dummerweise noch an einen Rechtsstaat glaubt. Bei Großclans gibts höchstens Ärger und am Ende kein Geld, weil die genau wissen, wie sie diesen Staat bescheixxen und ausnehmen können. Quelle: s.o.

Ist das jetzt Nazi? Oder Rassismus? oder beides?

Nein, es ist einfach nur ein Albtraum, was hier in Deutschland mittlerweile abgeht!

____________________________

 

Ein Gedanke zu „Ausgangssperre Bayern: Was ist ein triftiger Grund? Der triftige Grund!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.