Artikel zum Sonntag 12.8.2018: Schwacher, tendenziöser Journalismus #2

#1: Hier klicken

2. Der Grüne und der Deutschlandfunk

Komplettes Interview und grün-kursive Zitate lesen: Hier klicken

Es ist immer schön, über andere zu reden. Vor allem, wenn diese sich nicht wehren können, wenn man sich im Bereich der Spekulation bewegt. Und rhetorisch beschlagen ist.

Ein Paradebeispiel bietet der Deutschlandfunk mit dem Interview zum Thema

„Verfassungschutzpräsident und die AfD“

Herr Maaßen hat die unterstellte Empfehlung an Frauke PetryAusschluss Björn Höcke aus der AfD, ein Vorgang aus 2015 – verneint.

Das hindert jedoch keinen der beiden Beteiligten – Dirk Müller für den Dlf & Konstantin von Notz, Grüner – so richtig hinterfotzig über die AfD herzuziehen, das Spekulative geschickt in den Bereich der – wünschenswerten –  Realität zu ziehen. Bewährte Ping-Pong-Manier von den  Brüdern im faktisch undemokratischen Geiste genannt Müller&vonNotz .

Extrem schwacher, tendenziöser Journalismus eben:

[…]

von Notz: Erst mal gilt, was Herr Maaßen gesagt hat, dass er das nicht getan hat, diese Art der Beratung. Aber man muss sagen, es ist insgesamt doch ein sehr ungünstiges Setting, eine Partei, deren Verfassungswidrigkeit seit vielen Jahren zur Diskussion und im Raum steht, und diese Treffen, das ergibt kein gutes Bild.

[…]

________________________________________

Komplettes Interview hören:

________________________________________

Weiter lesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.