Ich bin ein ´Klimaleugner`

 Selten, sehr selten erscheinen Artikel …

… oder Berichte in der bundesdeutschen Medienwelt über sogenannte „Klimaskeptiker“ und deren Argumente.

Im Mainstream ist alles klar:

Die Erde erwärmt sich.

Der Mensch ist mittelbarer Hauptverursacher dank des von ihm

Klimaleugner
Bericht lesen: Hier klicken

verursachten zusätzlichen  CO2-Ausstoß – jeder Mensch verstoffwechselt Sauerstoff  in Kohlendioxid – , der vor allem durch Verbrennung fossiler Stoffe entsteht und so den Treibhauseffekt bewirkt.

CO2 ist das Gas, welches die Hauptursache für die Erderwärmung ist.

Deshalb muss der CO2-Ausstoß gesenkt werden. Dann kann die Erderwärmung, die Hunger, Elend und Klimakatastrophen über die Menschheit bringt, gestoppt werden.

Transformation
Gutachten lesen: Auf Logo klicken

Deshalb:  Die große Transformation ist notwendig.

Weg vom Verbrennen fossiler Rohstoffe. Und natürlich weg vom Atom.

Hin zu einer decarboniserten Gesellschaft. 

Ich will diese Große Transformation nicht.

Sie geht nicht nur von – bewusst? – falschen Voraussetzungen aus.

„Klima“ ist nur ein Vehikel um die Gesellschaft zu „sozialisitisieren„!

Allerdings: 

Ich gehe davon aus, dass sich Klima wandelt. Weil Klima immer im Wandel begriffen ist. 

  • Ich bezweifle allerdings, dass es einen personalen Gott gibt, ich bezweifle, dass CO2 der Stoff ist, welches die Erderwärmung maßgeblich und praktisch allein verantwortlich verursacht.
  • Ich bezweifle, dass die Klimamodellmethodik hinreicht, um das komplexe Klimageschehen realitätsnah abzubilden. Zu oft klaffen Berechnung = Modell und reale Messung auseinander.
  • Ich bezweifle die seriöse Wissenschaftlichkeit der Klimaforschung. Allein, dass Zweifel nicht kritisch gewürdigt werden, statt dessen unbegründete Diskreditierung erfolgt, spricht für meine Ansicht. Seriöse Wissenschaft lebt vom Widerspruch, vom Diskurs.
  • Ich behaupte, dass eine Abkehr vom Dogma, vom Glaubensgrundsatz „CO2 verursacht die Erderwärmung“  viele Wissenschaftler, ganz viele Forschungsinstitute und Firmen, die mit dem Klimawandel eine Menge Geld verdienen, an den Rand des Ruins geführt würden. Das erklärt n. a. die Verbissenheit mit der der Kampf um das Dogma geführt wird. 

Statt sich mit Energie daran zu machen, die Gebiete, die von Starkregen, Wirbelstürmen und Überschwemmungen usw. so „klimafest“ wie möglich zu machen, wird der Schimäre CO2 nachgejagt.

Ungeheure Ressourcen werden vergeudet. Sie füllen die Taschen der „Wissenschaftler“ und der Industrie, die vom „Kampf gegen den Klimawandel“ profitiert.

Noch ein Satz zum Klimaschutzabkommen von Paris 2015 .

China und Indien treten diesem.

Na und? 

Es werden in Indien und China massenhaft neue Kohlekraftwerke, Kernkraftwerke ( Indien//China) gebaut.

Alles andere wäre extrem unvernünftig und hemmend in der Entwicklung der beiden Länder. Nur mit diesen Energieträgern können die Lebensverhältnisse der zusammen fast 3 Milliarden Menschen in Richtung menschenwürdiges Dasein entwickelt werden.

Papier ist geduldig!

Alle Maßnahmen sind freiwillig. Es wird bei Nichterfüllung niemals sanktioniert.

Jubelnde Politiker in Paris 2015  sind schnell Schnee von gestern. 

Die entwickelten Länder werden zur Kasse gebeten.

Mit diesen Ansichten  bin ich ein ´ Klimaleugner`.

Und das ist gut so. Ich freu´ mich richtig. Weil ich denken kann!

____________________________________________

Artikel und Argumente eines ´Klimaleugners`: Hier klicken

____________________________________________

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.