Unwahrscheinlich: Fast jeder zweite Moslem in Flüchtlingshilfe aktiv

Die Bertelsmannstiftung hat eine Studie

Flüchtlingshilfe durch Muslime
Lesen: Auf Bild klicken

… erstellt, deren Hauptergebnis der zweite Teil der Artikelüberschrift ist.

Selbstverständlich wird das von Medien aufgenommen.

Eine Überprüfung – nicht mal nach Plausibiltät – wird nicht vorgenommen.

Nein, es reicht die Pressemitteilung der Stiftung.

Fertig.

Warum ist das so?

Weiter lesen

In eigener Sache: Rubrik ´Hintergrund`

Der Menüpunkt „Hintergrund“ des Blogs …

… wurde neu definiert.

Er enthält Informationen, die m. E. dauerhaft relevant sind.

„Hintergrund“ wird unregelmäßig erweitert bzw. aktualisiert werden.

Neu wurde eine Verlinkung zur Sendereihe

Logo Koran erklärt

des Deutschlandfunks eingerichtet.

Alle reden vom Islam, die wenigsten haben belastbare Kenntnisse über die Religion, die m. E. mehr totalitäre Politreligion, denn Glaubensreligion ist.

Die Erklärungen zum Koran , die gegeben werden, sind immer kritisch zu betrachten.

Sie bilden  einen Einstieg in die Diskussion und nicht deren Ende. 

Lesen/Hören Sie aktuell: 

Sure 7 Verse 80-81
Lesen/Hören: Auf Text klicken
Sure 2 223
Lesen/Hören: Auf Text klicken

 

 

 

 

 

_____________________________________________

Ein richtiger Schritt

Die Gespräche im NATO-Russlandrat …

… werden wieder aufgenommen.

Deeskalation
Lesen/Hören: Auf Bild klicken

Ein erster richtiger Schritt zur Annäherung.

Russland sollte unbedingt wieder zu den G7 – Gipfeln – dann G8 – eingeladen werden.

Dort kann man miteinander reden.

Was will man denn anderes tun?

____________________________________

Die Meinung von Richard Herzinger zu Russland und Europa

Destruktion
Meinung lesen: Auf Text klicken

____________________________________________

Mossul: Schweigen geht nicht mehr

Seit durch einen US-geführten Luftschlag …

Mossul 30032017
Vergrößern: Auf Artikel klicken

… hunderte Zivilisten getötet wurden, hat das Schweigen in den bundesdeutschen Medien vorläufig ein Ende gefunden.

Dabei sterben seit Oktober 2016, als der Angriff auf Mossul begann, täglich Zivilisten. Nur nicht durch primitive Fassbomben wie in Aleppo, sondern durch Hightechwaffen der „Guten“.

Der IS nutzt Zivilisten genau wie die Rebellen in Aleppo als lebende Schutzschilder. Wenn sie um´ s Leben kommen: „Egal“, so die menschenverachtende Philosophie. Hauptsache die eigenen Anhänger wissen um das Böse der Gegner, die das tun.

Unschuldige Menschen umbringen.

Todenhöfer Mossul 28032017
Lesen/Hören: Auf Bild klicken

Lesen/Hören Sie das bemerkenswerte Interview zum Kampf um Mossul, welches Tobias Armbrüster für den Deutschlandfunk am 28.3.2017 mit Jürgen Todenhöfer führte.

Desillusionierend für die Guten:

Aleppo lässt grüßen.

 

___________________________________________

Offener Brief an Prof. Bernd Mathieu*

Sehr geehrter Herr Prof. Mathieu,

wir führen in Deutschland seit geraumer Zeit eine ausführliche Debatte über die Unangemessenheit der Beschuldigungen des türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdoğan, Deutschland handle nazistisch.

Alle beteiligten Demokraten sind sich der Absurdität dieser Vorwürfe im Klaren. Es wird gleichzeitig betont, dass die schreckliche Nazivergangenheit durch solche Vorwürfe verharmlost werde.

Praktisch seit Bestehen der AfD, spätestens aber seit der Neuaufstellung nach dem Ausscheiden von Prof. Lucke und seinen Mitstreitern, wird dieser Partei mehr oder weniger offen unterstellt, populistisch, rechts, rechtsextrem, nazistisch, rassisisch usw., usw. zu sein.

Das ist genau so eine Verharmlosung der deutschen Vergangenheit 1933 bis 1945.

Fakt ist, dass die AfD weder vom Verfassungsschutz beobachtet wird, noch sonst in irgendeiner Form in in oben genannter Weise aktiv ist.

Die AfD will weder Juden oder sonstwen vergasen, noch Konzentrationslager für Zwangsarbeiter einrichten. Auch will die AfD keinen Krieg anzetteln.

Nicht mal Björn Höckes Rede in Dresden  gibt so etwas wie „nazistisch“ her. Staatsanwaltschaftliche Ermittlungen in diese Richtung wurden eingestellt.

Die AfD ist eine zugelassene, demokratisch agierende Partei mit einer Parteiprogrammatik, die in keiner Weise zu beanstanden ist. Sie wird von vielen nicht gemocht. Das aber gilt für die Programme aller Parteien und ist Zeichen des parteipolitischen Wettbewerbs.

AfD Nazis Rassismus
Vergrößern: Auf Bild klicken

Auf Seite 1 der Aachener Nachrichten v. 29.3.2017 ist der rechts abgebildete Kasten zu sehen. Der Bierdeckel ist allgemein gehalten, obwohl – jeder Insider weiß das – er auf den Parteitag der AfD und deren Mitglieder Ende April abzielt.

Gleichwohl können die für den Bierdeckel Verantwortlichen nicht so ohne Weiteres  wegen übler Nachrede, Verleumdung o. ä. belangt werden.

Anders sieht es bei den Aachener Nachrichten aus.

In oben angesprochener Ausgabe wird mit dem „Kasten“ offensichtlich ein direkter Zusammenhang zwischen der AfD und Nazis/Rassismus hergestellt.

Allein die Überschrift macht das deutlich. Die AN schreiben, was/wen die Bierdeckelhersteller und -verteiler meinen, dieses aber niemals offen sagen würden.

Damit macht sich  ein angesehenes Tagblatt zum Handlanger von demokratiefeindlichen, sehr oft gewalttätigen Elementen. 

Das ´ Verhindernwollen` einer normalen Partei (AfD) oder ihres Parteitages, das Ausgrenzen von Menschen, von Mitgliedern oder Sympathisanten dieser Partei, die nichts getan haben, außer eine Menschen mit Guten Gedanken nicht genehme politische Ansicht zu vertreten, aus der Gastronomie Kölns, all´ das hat mit demokratischem Handeln nichts zu tun.

Es ist das Gegenteil und höchstgefährlich.

Ich fordere Sie als verantwortlichen Chefredakteur auf, an gleicher Stelle der Aachener Nachrichten darzulegen, dass

  • das Herstellen des Zusammenhangs im „Kasten Seite 1“ der AN vom 29.3.2019 zwischen „Nazis“ und „Rassismus“ und dem Parteitag der AfD im April nicht korrekt war.
  • Die AfD  eine demokratische und im Rahmen der Gesetze der Bundesrepublik Deutschlands agierende Partei ist.
  • Sie sich für durch die Berichterstattung zum Bierdeckel entstandene  mögliche Missverständnisse entschuldigen.

Bitte kommen Sie meiner Forderung zeitnah nach.

Gewogene  Grüße

Rüdiger Stobbe, Betreiber des Politikblogs MEDIAGNOSE

________________________________________

*Prof. Bernd Mathieu ist Chefredakteur des Zeitungsverlages Aachen in dem u. a. die Aachener Nachrichten und die Aachener Volkszeitung erscheinen.

________________________________________

Neues von Ralf Stegner

Im aktuellen Interview mit Ralf Stegner …

… des DLF betont dieser, wie konkret Martin Schulz in Sachen Programmatik ist:

Stegner Kiel
Komplettes Interview: Auf Bild klicken

„Müller: Haben Sie schon? Der Programmparteitag kommt ja noch. Sie haben schon ein Programm?

Stegner: Ja, gut. Aber man muss ja ehrlicherweise sagen, der Martin Schulz ist ja im Schlafen konkreter als Frau Merkel im Wachsein. Wenn Sie sich die letzten zwölf Jahre Kanzlerschaft angucken, war die einmal konkret bei der Flüchtlingsfrage, und dann gab es gleich eins auf die Mütze von der CSU. Das ist bei uns völlig anders. Martin Schulz hat schon in den ersten Tagen klar gesagt, mit dem Arbeitslosengeld Q zum Beispiel, dass wir was für ältere Arbeitslose tun wollen, hat jungen Familien gesagt, wir wollen sachgrundlose Befristung verbieten, und vieles andere mehr. Wir sind schon im Anfang deutlich konkreter als die Union, und das wird sich auch noch verfestigen, wenn wir unser Programm beschließen in Dortmund am 25. Juni.“

____________________________________________

Tihange – Es geht weiter … Rettung naht

Auf der Euregio 2017 war Aktionstag angesagt: 

„So sagt die Verbraucherschau entschieden ´Nein` zu den belgischen Pannenreaktoren und hat deshalb einen ´Stop Tihange`-Mottotag eingerichtet. Von jedem Vollzahler-Eintrittspreis (sieben Euro) gehen am Donnerstag, 23. März jeweils zwei Euro an das ´Aachener Aktionsbündnis gegen Atomenergie`. Auch sind an diesem Mottotag mehrere Aktionen und Vorführungen gegen die Pannenmeiler in Tihange und Doel geplant (Talks, Info-Stunden, Tanzaufführungen). Unter anderem kann man sich auf der Messe über die anstehende KettenreAKTION Tihange, der Menschenkette von Tihange über Lüttich und Maastricht bis nach Aachen am 25. Juni informieren und sich dazu anmelden. Während der gesamten Schau steht zudem eine ´Tihange Aus`-Säule des Designers Lars Harmens und des Künstlers Rolf Jägersberg auf dem Freigelände.“ Quelle: Hier klicken

Da ließen  es sich die Aachener Nachrichten nicht nehmen,  tags drauf ausführlich zu berichten.

Mit Tipps und Kniffen, wie sich der Mensch zu verhalten hat, wenn es – manchmal habe ich den Eindruck, man meine „endlich“ – so weit ist.

Tihange verstrahlt die ganze Euregio und mehr.

14 Tage Lebensmittelvorrat soll der Bürger anlegen.  

Was tun 2
Vergrößern: Auf Tipps klicken
  • Im Keller.
  • Ich wohne Hochparterre.
  • Mein Keller ist bereits voll.
  • Wie bei den anderen Mietern.
  • Also – ich schäme mich fast – ich besitze kein allein stehendes Einfamilienhaus.
  • Über 45 bin ich auch noch. 

Was nun? Was tun?

Weiter lesen

Anne Will 26.3.2017 / Plasberg 27.3.2017

Die komplette Unverfrorenheit des Medienmainstreams

belegt die Tatsache, dass der Newcomer im saarländischen Landtag, die AfD,  von Anne Will – der Liebling der Kanzlerin – nicht eingeladen wurde.

Dafür die Grünen, die aus dem Landtag rausgeflogen sind, in Person von Katrin Göring-Eckardt, dieser unerträglichen Tante, die ein um´ s andere mal zur Schau trägt und für jedermann sichtbar macht, warum der Rausschmiss aus dem Landtag – und hoffentlich auch aus dem Bundestag – durch den Wähler vollkommen zu Recht erfolgte, erfolgen wird.

Sendung anschauen: Hier klicken.

Für Lucke bei Plasberg gilt oben Geschriebenes adäquat.

Sendung anschauen: Hier klicken

____________________________________________

Ruheständler in spe

Erst will Norbert Lammert … 

Lammert Linke
Lesen: Auf Bild klicken

die Eröffnungsprozedur eines neuen Bundestages ändern, damit kein AfD – Mann als Alterspräsident das neue Parlament mit einer Rede eröffnet.

Nun posiert Herr Lammert vor einem Mikro mit großem Schild „Die Linke“ wie ein segnender Pfarrer.

Darf er gerne alles machen.

Ich bin gleichwohl froh, dass der Mann bald im Ruhestand und nicht Bundespräsident geworden ist. 

__________________________________

Armut und Verhältnisse

Weshalb Verhältnisse?

Es gibt Armut. Auch in Deutschland. 
Siems Armuts-Botschaft
Bericht lesen: Auf Tabelle klicken

Es gibt Menschen, die sind richtig arm. Weil sie sich nicht in das soziale Leben der Mehrheitsgesellschaft einordnen können. Oder  wollen. Oder die sagen, dass sie nicht wollen, aber es faktisch nicht können.

Zu diesen Menschen zähle ich vor allem Obdachlose, derer es gut  300.000 in Deutschland geben soll.

Diese Menschen sind nicht in der Lage – egal,  ob gewollt oder nicht – sich eine Wohnung zu beschaffen, sich diese mit einem oder mehreren Obdachlosen zu teilen. Das Geld gäbe der Staat. Unterstützung zum Lebensunterhalt ebenfalls. Obdachlose sind dazu nicht in der Lage. Das ist einfach so.

Absolut arme Menschen. Armut absolut.
Weiter lesen